Lade Inhalt...

West Side Story

Referat / Aufsatz (Schule) 2000 4 Seiten

Musik - Sonstiges

Leseprobe

1) An der Westside von New York stehen einander zwei rivalisierende Gangs ge- genüber. Die JETS, Amerikaner unter der Führung von Riff, und die SHARKS, Puer- to - Ricaner unter der Führung von Bernado. Es finden immer wieder Straßen- kämpfe zwischen JETS und SHARKS statt, da keiner der beiden Gangs ihr Gebiet verlieren wollen. Riff überredet Tony mit zum Ball in der Turnhalle zu kommen. Ihr Sozialarbeiter Gladhand fordert die jungen Leute auf, Spiele zum Kennenlernen mitzumachen. Als alle anderen tanzen, sieht Tony nur noch Maria, die ganz allein dasteht. Die beiden verlieben sich sofort ineinander. Als sich Maria und Tony ge- rade küssen wollen, greift Bernado, Marias Bruder, ein. Er sagt, dass Tony einer sei mit denen sie nichts zu tun haben wollen. Doch Maria kann das nicht verstehen. Chino, dem Bernado Maria schon zur Frau versprochen hat, ist auch auf dem Ball und muss Maria sofort nach Hause bringen. An diesem Abend besingt Tony seine Geliebte auf einer Feuerleiter vor Marias Haus. Als Tony nach Hause geht, schaut er in Doc’s Drugstore vorbei und sieht, dass die JETS und die SHARK dort einen Kriegsrat abhalten. Der Kampf soll unter der Hochbahnbrücke stattfinden.

Tony erreicht, dass sie beschließen ohne Waffen zu kämpfen und „nur“ einen Zweikampf veranstalten. Der nächste Abend bricht an und Tony und Maria tref- fen sich im Brautmodengeschäft, wo Maria arbeitet. Dort merkt Anita, Bernados Freundin, dass Maria Tony liebt, doch sie will es keinem erzählen. Dort spielen To- ny und Maria ihre Hochzeit. Hier verspricht er ihr den Kampf zwischen den beiden Streetgangs zu verhindern. An der Hochbahnbrücke angelangt versucht Tony zu vermitteln, doch er wird nur beschimpft und als Feigling bezeichnet. Auf einmal greift Riff ein um Tony zu schützen, dabei wird der Anführer der JETS vom Anführer der SHARKS erstochen. Daraufhin tötet Tony Bernado im Affekt. Maria erwartet immer noch ihren Geliebten auf dem Dach, doch Chino erscheint und teilt Maria mit, dass Tony ihren Bruder getötet hat. An Marias Reaktion merkt Chino, dass sie Tony liebt. Tony flieht zu Maria und erzählt ihr alles. Sie verzeiht ihm. Anita kommt und Tony muss schnell verschwinden. Anita sieht Marias Geliebten noch kurz und ist erschüttert dass Maria dem Mörder ihres Bruders verzeiht. Als Lutenant Shrank kommt, der keine Unruhen in seinem Revier duldet, Maria befragen will, müssen sich die Liebenden trennen. Anita lässt sich schließlich doch überreden Tony, der sich in Doc’s Laden im Keller versteckt hält, eine Nachricht zu überbringen. Doch als Anita im Laden eintrifft, wird sie von den anwesenden JETS am Treffen mit To- ny gehindert, gedemütigt und beschimpft. In ihrem Ärger erzählt sie, dass Chino Maria erschossen hat, damit dieser auch ihn töten kann. Als Tony gerade Chino aufsuchen will, sieht er auf einmal Maria und läuft auf sie zu, aber im gleichen Moment kommt Chino vorbei und erschießt ihn tatsächlich. Tony stirbt in den Ar- men Marias. In tiefer Trauer will Maria auch sich erschießen(mit der Waffe von Chino), doch sie sinkt nieder und bricht in Tränen aus. Die JETS und die SHARKS tragen Tony gemeinsam weg und somit haben die beiden Gangs einen ersten Schritt zum guten Zusammenleben gemacht.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

3) In vielen großen Städten führen nehmen Bandenkriege sehr oft solche Ausmaße wie in der „West Side Story! an. Auch werden Ausländer, die ganz friedlich sind und ihre Arbeit in Deutschland tun, häufig von solchen Streetgangs bedroht und zusammengeschlagen. Sie werden wie „Dreck“ behandelt und nicht geachtet. Heut zu Tage ist es so, dass wenn ein(e) Deutsche(r) in eine(n) Ausländer(in) ver- liebt ist. Es von den eigenen Familien nicht verstanden wird. Die Familien versto- ßen ihre eigenen Kinder, die dann sehen müssen, wie sie zu Recht kommen.

Doch nicht nur ,wenn es um Ausländer geht, ist diese Reaktion so. Nein, es gibt Familien, die einander hassen und deren Kinder sich ineinander verlieben. Solche „Tragödien“ enden meist damit, dass die Liebenden versuchen diesen Streit zu schlichten wie in Bernsteins Musical „West Side Story“. Deshalb meine ich, dass L. Bernstein in seinem Musical ein noch heute sehr aktuelles Thema aufgreift und ich glaube, dass dieses Thema auch noch in der Folgezeit eine Rolle im Leben aller spielen wird. Auch die zunehmende Arbeitslosigkeit führt zu solchen Unglücken wie in Bernsteins Musical, denn die Arbeitslosen haben nicht zu tun und manche werden dadurch kriminell.

4) Leonard Bernstein

1918 Am 25. August 1918 wird Leonard Bernstein in Lawrence(Massachusetts, USA) geboren.

1928 Erster Klavierunterricht im Alter von zehn Jahren 1934 Erstes Konzert als Solist

1938 Erster öffentlicher Auftritt als Pianist in dem von ihm komponiertem Stück „Music of the Dance nos. 1&2“ und „Music for Two Pianos“

1940 Studium an der Harvard University und am Curtis Institute of Music in Phila- delphia und später Assistent des Dirigenten Sergej Kussewitzkij

1943 Bernsteins Symphonie „Jeremiah“ gewinnt den „New York Music Critics‘ Award.

Spektakuläres Debut(Erstauftritt) als Dirigent bei den New Yorker Phil- harmonikern, in Vertretung des kurz- fristig erkrankten Bruno Walter und erster fester Posten als Assistenz - Dirigent bei diesem Orchester

1945 - 1948 Musikal. Direktor des New York City Center Orchestra

1947 Erste Konzerte mit dem „Palestine Symphony Orchestra“, Tel Aviv

1948 - 1955 Während dieser Zeit lehrte Bernstein am Berkshire Music Center in Tanglewood.

1948 Konzerte mit den „Israel Philharmonic Orchestra“ während des Unabhän- gigkeitskrieges

1951 - 1956 Während dieser Zeit lehrte Leonard am der Brandis University.

1952 Erstaufführung von Bernsteins Oper „Trouble in Thaiti“ an der Brandeis Uni- versität

Bernstein wurde von allen wichtigen Orchestern und Opernhäusern der Welt als Dirigent eingeladen.

1953 Als erster Amerikaner wird Leonard an die Mailänder Scala gerufen um dort zu dirigieren.

Bernstein dirigiert zusammen mit Maria Callas Cherubini’s Medea. Erstaufführung von „Wonderful Town“ in New York

1954 Erster Fernsehauftritt: ein Gesprächskonzert mit der Aufführung von Beetho- vens 5. Sinfonie

1956 Assistent des Chefdirigenten der New Yorker Philharmoniker Bernstein teilt sich diesen Posten mit Dimitri Mitropolous. Erstaufführung seiner Oper „Candide“ in New York

1957 Bis zu diesem Jahr wurde die West Side Story geschrieben und noch im gleichen Jahr fand die Erstauff ü hrung in New York statt - Kritiker beschei- nigen der Show, sie habe das amerikan. Musical zur vollen Reife gebracht. Leonard Bernstein wird zum Musikdirektor des New York Philharmonic Or- chestra ernannt.

Erstmalig wird einem Amerikaner, der in der USA geboren und ausgebildet wurde, diese Ehre zuteil.

1958 - 1969 Leitung des New York Philharmonic Orchestra’s

1958 Start seiner mehrfach ausgezeichneten TV - Serie „Young Person’s con- certs“(zwischen 1958 - 1972 wurden in Zusammenarbeit mit dem New York Philharmonic Orchestra und dem CBS 53 Sendungen produziert)

1964 Debut Bernsteins an der New Yorker Metropolitan Opera mit „Falstaff“

1969 Rücktritt als Musikdirektor der New Yorker Philharmoniker à Ernennung zum Ehrendirigenten auf Lebenszeit

1971 Bernstein dirigiert sein eintausendstes Konzert mit den New Yorker Philhar- monikern

1978 Tod von Bernsteins Frau, Felicia Montealegre

1988 Ernennung zum Ehrendirigenten auf Lebenszeit vom Israel Philharmonic Or- chestra

1989 Aus Anlass der Wiedervereinigung Deutschlands dirigiert Leonard Bernstein bei zwei historischen Konzerten im Dezember Beethovens 9. Sinfonie in beiden Teilen Berlins

1990 Leonard Bernstein stirbt am 14. Oktober an den Folgen eines Herzinfarkts in New York.

Details

Seiten
4
Jahr
2000
Dateigröße
393 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v100789
Note
1
Schlagworte
West Side Story

Autor

Zurück

Titel: West Side Story