Lade Inhalt...

Verschärfung der Lage (1938 - 1941): Judengesetze, Zwangsquartierungen („Judenhäuser“) und Gettoisierung (Unterrichtsentwurf Geschichte, 9. Klasse)

Unterrichtsentwurf 2008 13 Seiten

Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg

Leseprobe

Kompetenzen der Unterrichtseinheit:

Die Schüler können Ursachen und Folgen des nationalsozialistischen Antisemitismus benennen. Sie kennen den Verlauf sowie wichtige Eckpunkte der Judenverfolgung in Deutschland von 1933-1938 (Boykott jüdischer Geschäfte und Berufsverbote, Nürnberger Gesetze, Reichspogromnacht) und wissen, dass sich die Lebensbedingungen von Juden in Deutschland danach weiter verschärften (Zwangsquartierung, Judengesetze, Gettoisierung). Die Schüler setzen sich schließlich mit der „Endlösung“ auseinander und wissen, welche Folgen diese für die europäischen Juden hatte (Konzentrationslager, Auschwitz, millionen-facher Mord).[1]

Gliederung der Unterrichtseinheit:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

[...]


[1] Vgl. Niedersächsisches Kultusministerium (Hg.): Rahmenrichtlinien für die Realschule. Geschichtlich-soziale Weltkunde, Hannover 1995 (Themenbereich: Menschen mit dem gelben Stern).

Details

Seiten
13
Jahr
2008
ISBN (eBook)
9783640379712
Dateigröße
561 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v130552
Note
Schlagworte
Verschärfung Lage Judengesetze Zwangsquartierungen Gettoisierung Geschichte Klasse)

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Verschärfung der Lage (1938 - 1941): Judengesetze, Zwangsquartierungen („Judenhäuser“) und Gettoisierung (Unterrichtsentwurf Geschichte, 9. Klasse)