Lade Inhalt...

Unterrichtsskizze: Betriebserkundungen im Fach Wirtschaft- und Rechtslehre

Unterrichtsentwurf 2009 7 Seiten

Leseprobe

Ausarbeitung zum Thema:

Erkundung

1. Definition einer Erkundung:

Die Klasse besucht nach einer ausgiebigen Vorbereitung im Unterricht einen Betrieb. Dieser wird dann unter den vorab erarbeiteten Aufgabenstellungen in einem begrenzten Bereich genauer erkundet.

Der Lehrer hat vorher mit dem Betrieb abgeklärt, welche Bereiche unter welchen Fragestellungen erkundet werden sollen, so dass hier gezielt gearbeitet werden kann.

Eine Erkundung eignet sich weniger zum „Zeit-tot-schlagen“ vor den Sommerferien, da der Vorbereitungsaufwand hierfür zu groß ist.

Wenn man nach dem Motto: „Heute schauen wir uns einen Betrieb an“, vorgeht, dann ist es bestenfalls eine Besichtigung.

Eine Erkundung verfolgt immer ein konkretes Ziel.

2. Grundsätzliche Überlegungen:

Eine Erkundungsgang soll jahrgangsspezifisch sein und zum Unterrichtthema bzw. Lehrplan passen.

Um die Klasse zu motivieren, soll sie Themengebiete aus dem Alltag der Schüler beinhalten.

Und um die Nerven der Lehrkraft zu schonen, soll ein Erkundungsgang nur mit einigermaßen motivierten Schülern erfolgen.

Ferner kann eine Betriebserkundung Orientierung zu einem Berufsbild geben. So ist ein Erkundungsgang vor allem in der 9. Klasse RS angebracht, um den Schülern, die Berufsausbildungswahl zu erleichtern.

Die Erkundung eines Fertigungsbetriebes soll vor allem technische Verfahren erfahrbar machen. Damit den Schülern Fertigungsverfahren anschaulich gemacht werden.

Ferner kann sie allgemeine wirtschaftliche Problemstellungen bewusst machen und soll einen Gesamteindruck von einer bestimmten Branche vermitteln.

Außerdem es ist es wünschenswert, wenn auch soziale Belange in einem Betrieb berücksichtigt werden.

Die Erkundung bietet die Möglichkeit des Einsatzes von Arbeitsformen, die im Unterricht weniger praktiziert werden können. Man kann die Schüler in Arbeitsgruppen auf eine Faust Aufgaben bearbeiten lassen.

3. Beispiele für Erkundungen:

Grundsätzlich können Erkundungen in allen Jahrgangstufen und in allen Schularten durchgeführt werden.

In der 4. Klasse Grundschule im Fach Heimat und Sachkunde kann zum Unterrichtsthema Stromerzeugung ein Kraftwerk erkundet werden.

In der 9. Klasse Realschule im Fach Wirtschafts- und Rechtslehre ist es angebracht angesichts des bevorstehenden Betriebspraktikums einen Fertigungsbetrieb zu erkunden.

In der 10. Klasse Gymnasium im Fach Sozialkunde zum Unterrichtsthema die Deutsche Parteienlandschaft kann der deutsche Bundestag besichtigt werden.

In der Kollegstufe im LK Geographie kann eine Exkursion in die bay. Alpen zum Thema Glazialmorphologie durchgeführt werden.

4. Eine Betriebserkundung splittet sich in 3 Phasen.

Zuerst wird im Unterricht der Erkundungsgang vorbereitet. Dann kommt die Durchführung und nach der Erkundung wird er im Klassenzimmer nachbereitet, um die Ergebnisse zu sichern.

[...]

Details

Seiten
7
Jahr
2009
ISBN (eBook)
9783640486762
DOI
10.3239/9783640486762
Dateigröße
406 KB
Sprache
Deutsch
Institution / Hochschule
Ludwig-Maximilians-Universität München
Erscheinungsdatum
2009 (Dezember)
Schlagworte
Unterrichtsskizze Betriebserkundungen Fach Wirtschaft- Rechtslehre

Autor

Zurück

Titel: Unterrichtsskizze: Betriebserkundungen im Fach Wirtschaft- und Rechtslehre