Lade Inhalt...

Arten betriebswirtschaftlicher Planung

von Martin Lenz (Autor) Manuel Greissing (Autor)

Seminararbeit 2009 12 Seiten

BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Darstellungsverzeichnis

1. Einleitung
1.1. Aufgabenstellung
1.2. Definition des Begriff „Planung“

2. Ziel und Zweck der Planung

3. Planungsstufen
3.1. Generelle Zielplanung
3.2. Strategische Planung
3.3. Operative Planung
3.4. Budgetierung

4. Planungshorizonte

5. Planungsinstrumente

6. Arten der betrieblichen Planung

7. Praxisbeispiel – Kapazitätsplanung

8. Resümee

Literaturverzeichnis

Darstellungsverzeichnis

Abbildung 1: Zusammenhänge Planungshorizonte, Planungsstufen

Abbildung 2: Arten der Planung

Abbildung 3: Ausschnitt Kapazitätsplanung

1. Einleitung

Wir alle planen. Sei dies unser Budget für den nächsten Einkauf, die Termine für die nächste Woche, unseren beruflichen Werdegang oder einfach nur den Ablauf unseres nächsten Männer- oder Frauenabends. Doch wenn wir im Bezug auf Unternehmen von Planung sprechen, gibt es Stimmen, die sich fragen ob Planung für Unternehmen überhaupt nötig ist?

Da es nicht Möglich ist, diese Frage pauschal zu beantworten, soll diese Arbeit lediglich eine kleine Orientierung zum Thema Planung geben. Die Beantwortung dieser Frage obliegt dem Leser selbst.

1.1. Aufgabenstellung

In den Lehrveranstaltungen Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Wissenschaftliches Arbeiten wurde uns die Aufgabe gestellt eine Seminararbeit zu erstellen.

Die vorgegeben Themenbereiche: Zweck und Ziel der Planung, Planungsstufen (Generelle Zielplanung, Strategische Planung, Operative Planung, Budgetierung), Planungsinstrumente sowie die Organisation bzw. der Ablauf der Planung, sollten erläutert werden.

Durch unsere Mitwirkung an den halbjährlichen Kapazitätsplanungsprozessen innerhalb des Unternehmens, haben wir diese für unser betriebliches Beispiel gewählt.

1.2. Definition des Begriff „Planung“

Unter Planung ist das strukturierte durchdenken und festlegen von Maßnahmen, Mitteln und Wegen zur zukünftigen Erreichung eines Zieles zu verstehen. Planung bedeutet somit eine aktive Gestaltung der Zukunft unter Berücksichtigung der bereits vorhandenen Erfahrungen. Die geistige und handwerkliche Vorgehensweise zur Erstellung eine Planes, nennt sich folglich Planung. (Mintzberg 1995, S.9 )

2. Ziel und Zweck der Planung

„Niemand plant, zu versagen, aber die meisten versagen beim Planen.“

(Lee Iacocca o.J.)

Das Ziel der betrieblichen Planung ist die Koordination aller Anstrengungen eines Unternehmens, innerhalb eines Zeithorizonts (Planungshorizont), um alle anfallenden Entscheidungen auf ein gemeinsames Ziel auszurichten.

Durch die konsequente Ausführung eine Planes, über alle Unternehmensbereiche, wird diese Ziel erreicht. Weicht jedoch eine Einheit vom Plan ab, so bedarf es einer Planänderung, um das ursprüngliche Ziel wieder zu erreichen, oder aber das Ziel muss neu definiert werden.

Planung bezieht sich nicht nur auf die derzeitige Ausprägung einzelner Planungsfaktoren, sonder auch auf deren zukünftige Veränderungen innerhalb und außerhalb (z.B.: Markt,..) des Unternehmens. Die Ausprägungen der Veränderungen können lediglich angenommen werden, treten diese anders ein als angenommen, so muss die Planung überarbeitet werden. Somit ist Planung lediglich der Versuch, Auswirkungen zukünftiger Schwankungen, unterschiedlicher Einflussgrößen, auf den Betrieb weitestgehend zu minimieren. (Mintzberg 1995, S.20 - 26 )

3. Planungsstufen

Im Wesentlichen wird die Planung in vier Stufen unterteilt. Diese unterscheiden sich in ihrem Detaillierungsgrad bzw. in ihren Schwerpunkten.

3.1. Generelle Zielplanung

Grundsätzlich gibt es nicht das eine Ziel in einem Unternehmen, vielmehr bilden mehrere Einzelelemente, die in wechselseitigen Beziehungen zu einander stehen, Zielkomplexe. Diese Zielkomplexe umfassen alle für die Führung des Unternehmens relevanten Ziele. Grundsätzlich werden Sach-, Wert- und Sozialziele in dieser Planungsstufe festgelegt. Alle Entscheidungen und Handlungen im Unternehmen orientieren sich daran. Die generelle Zielplanung ist somit ein direktes Resultat aus der Unternehmenspolitik. (Hahn 1996, S.98 )

[...]

Details

Seiten
12
Jahr
2009
ISBN (eBook)
9783640730803
ISBN (Buch)
9783640731077
Dateigröße
507 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v159781
Institution / Hochschule
Fachhochschule Vorarlberg GmbH
Note
1
Schlagworte
Arten Planung

Autoren

Teilen

Zurück

Titel: Arten betriebswirtschaftlicher Planung