Lade Inhalt...

Unterrichtseinheit: Laubbäume im Sachunterricht - Gestaltung einer Baumkiste

Unterrichtsentwurf 2002 13 Seiten

Sachunterricht, Heimatkunde (Grundschulpädagogik)

Leseprobe

1. Bemerkungen zur Lerngruppe und zur Unterrichtssituation

1.1. Eigenarten der Lerngruppe

Seit Februar 2002 unterrichte ich im Rahmen meines Ausbildungsunterrichtes in der Klasse 2 Sachunterricht. Im letzten Schuljahr waren es zwei Stunden und in diesem Schuljahr sind es 3 Stunden pro Woche.

Die Altersstruktur der Klasse ist jahrgangstypisch. Das Sozialverhalten der Klasse ist überwiegend positiv zu bewerten. Die Schüler[1] helfen sich meist bereitwillig und unterstützen sich bei Problemen.

Auffällig in der Klasse verhält sich L., der aus der 2. Klasse zurückgestuft wurde und zum 2. Halbjahr des 1. Schuljahres neu in die Klasse kam. Er hat relativ große Schwierigkeiten sich zu konzentrieren und dem Unterrichtsgeschehen zu folgen. Zudem fehlt ihm häufig die Ausdauer sich länger mit einer Aufgabe zu beschäftigen und diese vollständig zu erfüllen. Ebenso fällt es ihm schwer sorgfältig und sauber zu arbeiten, was zum Teil aus seinen relativ großen Defiziten im feinmotorischen Bereich resultiert.

1.2. Lernverhalten und Leistungsvermögen

Der überwiegende Teil der Klasse zeichnet sich durch ein positiv zu bewertendes Arbeits- bzw. Lernverhalten aus. Die Schüler stehen dem Fach Sachunterricht sehr aufgeschlossen und motiviert gegenüber. Sie sind an vielen Dingen interessiert und zum Großteil in der Lage im Unterricht konzentriert mitzuarbeiten. Besonders motiviert zeigen sie sich bei Themen, bei denen sie selbst tätig werden können. In mündlichen Phasen ist die Klasse lebendig und die Mitarbeit und Aufmerksamkeit der Schüler gut. Das Gesprächsverhalten ist relativ ausdauernd und wird durch gute Ideen der Kinder bereichert.

Der Leistungsstand der Klasse ist unterschiedlich. Besonders im Arbeitstempo der Kinder bestehen erhebliche Differenzen. Während einige Kinder sehr schnell arbeiten, benötigen andere Kinder viel Zeit, um eine Aufgabe zu beenden.

1.3. Lernausgangslage

Einstellungen: Die Schüler sind an Themen aus dem Bereich Pflanzen interessiert und entsprechend motiviert daran zu arbeiten. Besonders bei einem handelnden Umgang mit

einem Lerngegenstand zeigen sie eine große Leistungsbereitschaft im Sachunterricht.

Kenntnisse: In der 1. Klasse wurde die Kastanie als Beispiel für einen Laubbaum behandelt im Unterricht behandelt. Im Rahmen dieser Unterrichtseinheit haben die Schüler bei einem Unterrichtsgang mit speziellen Beobachtungs- und Sammelaufgaben zu den Laubbäumen Ahorn, Eiche und Buche bereits Kenntnisse erworben. Die Blätter und Früchte des jeweiligen Baumes wurden für die Baumkiste gesammelt und anhand ihrer Blattform und Fruchtart betrachtet. Dabei zeigte sich, dass einige Schüler Vorerfahrungen zum Thema Laubbäume haben, indem sie diese teilweise gut bestimmen und die Teile des Baumes nennen konnten. Andere Kinder hingegen konnten nur geringe Vorkenntnisse über die charakteristischen Merkmale von Bäumen vorweisen. Ebenso wurde die Baumrinde der drei Bäume betrachtet. Ferner wurde die Baumkiste in der vorausgegangenen Stunde vorgestellt.

Können: Den Schülern ist das Arbeiten mit einem Partner mittlerweile vertraut.

Die feinmotorischen Fähigkeiten der Kinder sind entsprechend entwickelt, sodass das Herstellen einer Baumkiste vom Großteil der Schüler problemlos bewältigt werden kann.

2. Die themenrelevanten Sachverhalte

Die Baumkiste ist eine Möglichkeit sich mit dem Thema Laubbäume in der Grundschule auseinander zu setzen. Die Baumkiste ist ein Papp- oder Schuhkarton, in der mit authentischem Material (Blätter, Früchte, Baumrinde, Zweige) die typischen Merkmale eines bestimmten Baumes gestaltet werden können. Zusätzlich können Gegenstände verwendet werden, die sich in der Nähe der Bäume befinden wie Steine, Moos oder Vogelfedern.[2] Die sinnliche Wahrnehmung der Natur soll beim Herstellen der Baumkiste erlebt und vertieft werden.

Der Aufbau eines Baumes wird in Wurzel, Stamm (mit umgebenden Rinden), Äste, Zweige und Blätter unterschieden. Die Äste, Zweige und Blätter bilden hierbei die Krone des Baumes. Die wichtigsten Charakteristiken der Laubbäume sind die verschiedenen ausgeformten Blätter, in denen verzweigte und vernetzte Blattadern sichtbar sind. Weiterhin gehören die Wuchsform, die Knospenbildung, die Farbe und Struktur der Rinde sowie die Frucht zu den wesentlichen Erkennungsmerkmalen der Laubbäume.

[...]


[1] Im Folgenden wird der Begriff „Schüler“ synonym für beide Geschlechter verwendet.

[2] Vgl. Topp-Wehler (1995), S. 4.

Details

Seiten
13
Jahr
2002
ISBN (eBook)
9783638219280
Dateigröße
489 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v17335
Institution / Hochschule
Studienseminar Buchholz für das Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen
Note
1,5
Schlagworte
Unterrichtseinheit Laubbäume Sachunterricht Gestaltung Baumkiste

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Unterrichtseinheit: Laubbäume im Sachunterricht - Gestaltung einer Baumkiste