Lade Inhalt...

„Denglisch“. Ist die deutsche Sprache noch zu retten?

Referat / Aufsatz (Schule) 2011 9 Seiten

Germanistik - Linguistik

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung

2 Beispiele für den Einfluss des Englischen
2.1 Wirtschaftssprache
2.2 Jugendsprache

3 Spracheinfluss
3.1 Historischer Exkurs: Gründe für Spracheinfluss des Englischen im Deutschen
3.2 Linguistischer Exkurs: Kategorien von Anglizismen
3.3 Funktionsweise von Spracheinfluss

4 Fazit / eigene Meinung

5 Quellen

1. Einleitung

Vor ungefähr einem Jahr gab es eine große Debatte in Deutschland über die Petition des „Vereins deutscher Sprache“ zur Verankerung des Deutschen im Grundgesetz. Dazu meint der Vorsitzende Holger Klatte: „Kein anderes Land gibt seinen wichtigsten Grundwert, die eigene Sprache, so leichtfertig preis wie wir Deutschen.“

Als ich klein war, ging ich mit meinen Freunden zum Rollschuh-Fahren auf die Straße und holte mir danach eine Brezel beim Bäcker. Heute geht man nach dem Freestyle-Contest im Funpark ins Coffee House um einen Cranberry White Mocha zu trinken. Man hält beim Gamen über Teamspeak Rücksprache mit den Homies, man liked den neuen Wallpost auf Facebook und nicht zu selten bekommt auf der Straße zu hören, dass „dieser Shit hardcore flasht“. Und diese „Vergewaltigung“ der deutschen Sprache ist längst nicht mehr nur noch in Jugend- und Chatsprache zu finden. Wer keine Connections hat, der hat null Chance im Business und wer die Position des Junior Chief Executive möchte, der muss durchs Assessment Center.

Ob Jugendsprache, Arbeitswelt oder Kommunikation, die deutsche Sprache durchläuft eine Entwicklung. Aber ist es tatsächlich so weit gekommen, dass unsere Sprache vom Aussterben bedroht?

2. Beispiele für den Einfluss des Englischen

Ich möchte anhand von konkreten Beispielen im Folgenden aufzeigen, in welchen Bereichen der deutschen Sprache der Einfluss des Englischen deutlich zu sehen ist. Diese drei Themenbereiche sind Wirtschaft, Medien und Jugendkultur.

2.1 Wirtschaftssprache

In der deutschen Wirtschaft spielt die englische Sprache eine große Rolle, wie beispielsweise Artikel von Dezember 2011 aus Wirtschaftsblättern zeigen: „BMW darf japanisches Elektro-Know-how anzapfen, Toyota bekommt bayerische Dieselmotoren. Ein Deal mit Zukunft.“[1], titelt die Wirtschaftswoche.

In einem weiteren Artikel heißt es: „Deutsche Provider bestreiten Spyware-Einsatz. Carrier IQ heißt eine Software, die auf Millionen US-Smartphones offenbar SMS und Surfhalten mitschneidet.“[2] Ein weiteres Beispiel ist der Untertitel einer Meldung der Fachzeitschrift Handelsblatt: „SAP hat den Trend Cloud-Computing bislang verschlafen.“[3] Es ist deutlich sichtbar, dass hier ein großer Anteil von englischen Wörtern besteht, obwohl es sich um eine deutschsprachige Zeitschrift handelt. Man findet Anglizismen in der Wirtschaftssprache aber nicht nur in Fachzeitschriften. Sie begegnen uns im täglichen Leben. Begriffe wie Onlinebanking, alle Arten von Service, Controlling, Teamwork, Know-how, Marketing und Workshop sind jedem vertraut.

2.2 Jugendsprache

Als erstes Anschauungsmaterial führe ich hier die Jugendzeitschrift Bravo an. Jeder kennt den ,,Bravo-Foto-Roman", der Geschichten aus dem Alltag junger Jugendlicher erzählt. Die Texte sind somit zu einem gewissen Grad eine Reflexion des Alltags der Jugend. Auch hier ist der Einfluss der englischen Sprache unübersehbar: ,,Easy! Ich hab doch sein Handy!"[4] meint ein Mädchen in der Geschichte. Außerdem sind Bildunterschriften wie ,, Meike stürzt wie eine Irre zur Haustür und sieht einen Boy auf einem Bike flüchten (…).“[5] zu lesen. Zwei Seiten später steht: ,,Meikes Bruder macht sofort ein Date mit dem Typen aus (…).“[6] Sieht man sich den Rest der Zeitschrift an, so kommt man nicht umhin zu bemerken, dass auch hier „Denglisch“ gesprochen wird. Vor allem im Bereich Musik und Stars. Outfits und Style der Idole werden hier besprochen, Newcomer und Megastars stehen im Mittelpunkt.

Beleuchtet man allgemein das Pop-Business ein wenig genauer, sieht man, dass die meisten Liedtexte in englischer Sprache verfasst sind. Auch wenn sie deutscher Herkunft sind, schreiben die Sänger auf Englisch. Und wenn dann ein Songtext deutsch ist, so enthält er garantiert jede Menge Wörter wie sexy, cool, tight, baby, darling oder feedback. Diese Wörter finden dann auch wieder in der Jugendsprache rege Verwendung.

Wenn es unter Jugendlichen um spezielle Bereiche wie Snowboarding geht, nimmt die Sprache andere Formen an. Eine Sprungschanze heißt kicker und das Aufbaupersonal sind die shaper. Aus einem Artikel des Münchner Magazins pleasure: „(…), zum Anderen wurden Beanies nicht aus Stylegründen getragen.“[7]

Ein anderes beliebtes Gesprächsthema ist die Rap-Musik. Hier nennt sich der Kehrvers hook und mitwirkende Künstler werden feature genannt. Man disst sich im rapbattle und promotet den eigenen Beat.

Die genannten Bereiche sind zwar sozusagen Randbereiche und betreffen nur gewisse Sprach- und Bevölkerungsteile, sind aber repräsentativ für den Einfluss des Englischen auf das Deutsche. Es stellt sich die Frage, warum gerade diese Bereiche gewisse Symptome der Sprachwandlung aufweisen und auf welche Art und Weise dies geschieht.

3. Spracheinfluss

3.1 Historischer Exkurs: Gründe für Spracheinfluss des Englischen im Deutschen

Als erstes möchte ich versuchen, Gründe für den Einfluss der englischen Sprache auf das Deutsche zu suchen. Dieses Thema ist sehr komplex und wird kontrovers diskutiert, daher möchte ich es nur streifen. Es gibt eine Unterscheidung zwischen Anglizismus und Amerikanismus, der Einfachheit halber wird diese im Folgenden vernachlässigt und als Anglizismus zusammengefasst.

Der Ursprung dieses Einflusses zieht sich durch viele gesellschaftliche Bereiche wie Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft. Da Sprache ein Kulturgut ist, findet natürlicherweise auch hier eine Beeinflussung statt.

Der Anfang der Beziehungen zwischen Deutschland und Großbritannien bzw. Nordamerika bzw. Großbritannien und der damit verbundene Einfluss des Einen auf den Anderen reicht sehr weit zurück und ist nicht klar zu definieren. Allerdings lässt sich eine stark erhöhte Beeinflussung Deutschlands durch die USA in der Zeit der Weltkriege beobachten. Die Rede ist von, “zwei bedeutende[n] Schübe[n] von amerikanischem Einfluss - den ersten nach dem Ersten Weltkrieg, den zweiten nach 1945.“[8] Weiterhin fand eine „Überschwemmung Deutschlands durch Waren und Leitbilder aus den USA“[9] statt. Weitere Gründe findet man im Nazi-Regime. So machte Hitler Englisch zur ersten Fremdsprache, da sie eine „germanische“ Sprache war und dem Deutschen damit näher war als Französisch. In der Swing-Jugend war die amerikanische Musik ein Symbol der Freiheit, ein Traum von besseren Zeiten, und mit ihr die englische Sprache, in der die Lieder verfasst waren. In der Nachkriegszeit ab 1945 war der angloamerikanische Einfluss auf Europa aber besonders in Deutschland unverkennbar: Amerika war zur Weltmacht und Führungsmacht in Europa avanciert und nahm nicht nur direkten Einfluss auf die administrativen Vorgänge in Deutschland sondern kontrollierte sie sogar. Die liberalen Ideen für den politischen und wirtschaftlichen Wiederaufbau Deutschlands kamen zunächst allesamt aus den USA. Ebenso wurden amerikanische Konsumgüter und Massenkultur in die Bundesrepublik importiert. Ein weiterer Grund für den „Vormarsch“ des Englischen war das Nationalbewusstsein der Deutschen nach 1945. Der Journalist Dieter Zimmer spricht von der „deutschen Identitätskrise als Folge des zweiten Weltkrieges, die Auslöser für eine mangelnde Identifikation der Deutschen mit ihrer Sprache und Kultur geführt haben soll.“[10] Das hatte zur Folge, dass man auf internationaler Ebene von der deutschen Sprache Abstand nahm. Bis in die heutige Zeit - fast 70 Jahre nach Kriegsende! - sind noch US-amerikanische Soldaten in Deutschland stationiert (US-Garnison Baden-Württemberg).

3.2 Linguistischer Exkurs: Kategorien von Anglizismen

Um die Funktionsweise des Spracheinflusses zu erklären, möchte ich zunächst einige Begriffe klären.

Der Begriff „Denglisch“ ist sehr generell. Er ist laut dem Duden eine „abwertende Bezeichnung für eine Mischung aus Englisch und Deutsch“. Man kann ihn als Oberbegriff für Anglizismen sowie Lehn-, Fremd- und Erbwörter aus dem Englischen sehen. Aber was bedeuten diese Wörter?

Ein Anglizismus ist eine „Übertragung einer für das […] Englische charakteristischen Erscheinung auf eine nichtenglische Sprache […].“[11], d.h. alle Wörter, Wendungen und Grammatikregeln, die aus dem Englischen auf eine andere Sprache, hier das Deutsche, übertragen werden. Beispiel: Fan, Software, Powerfrau

[...]


[1] Online-Artikel der Wirtschaftswoche (01.12.11) http://www.wiwo.de/unternehmen/auto/bmw-und-toyota-schillerndes-buendnis/5906410.html

[2] Online-Artikel der Wirtschaftswoche (01.12.11) http://www.wiwo.de/technologie/digitale-welt/datenschutz-skandal-deutsche-provider-bestreiten-spyware-einsatz/5909136.html

[3] Online-Artikel des Handelblatts (04.12.11) http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/sap-versucht-befreiungsschlag-in-der-cloud/5919132.html

[4] BRAVO, Ausgabe 5/2001 S. 49

[5] BRAVO, Ausgabe 5/20001, S. 47

[6] BRAVO, Ausgabe 5/20001, S. 49

[7] Pleasure Snowboard Magazin, Ausg. 82 (06.11.09)

[8] Grimm, R., We kehr for you, Spiegel online (http://www.spiegel.de/wissenschaft/0,1518,98974,00.html), vom 20.10.2000,

[9] A. Schildt: „Sind die Westdeutschen amerikanisiert worden?“ Online-Publikation der Bundeszentrale für politische Bildung (http://www.bpb.de/publikationen/0L28RP,0,0,Sind_die_Westdeutschen_amerikanisiert_worden.html#art0)

[10] Zimmer, D., Deutsch und anders - die Sprache im Modernisierungsfieber, Hamburg, rororo, 1997

[11] Duden Fremdwörterbuch Bd. 5, Bibliographisches Institut Mannheim, 10. Auflage (2010)

Details

Seiten
9
Jahr
2011
ISBN (eBook)
9783668129085
ISBN (Buch)
9783668129092
Dateigröße
779 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v184067
Note
1,75
Schlagworte
Deutsch Linguistik Denglisch Spracheinfluss

Autor

Teilen

Zurück

Titel: „Denglisch“. Ist die deutsche Sprache noch zu retten?