Lade Inhalt...

Das System der operativen Planung

Studienarbeit 2008 9 Seiten

BWL - Controlling

Leseprobe

1. Einführung

Ziel dieser Arbeit ist es das System der operativen Planung anhand seiner Bedeutung für das Controlling zu vermitteln. Hierfür erfolgt zunächst eine kurze Erläuterung über die Aufgaben des Controllings sowie die Ebenen der Unternehmensplanung. Danach erfolgt eine kurze Darlegung des Systems der operativen Planung.

2. Hauptteil

2.1 Aufgaben des Controllings

Die Funktion des Controllings lässt sich in der Rolle eines Beifahrers verstehen, der den Fahrer bzw. die Unternehmensführung unterstützt.[1] Die Unterstützung bezieht sich auf den Entscheidungsprozess, der aus der Planung der Entscheidung und der Kontrolle ihrer Umsetzung besteht. Das Controlling ist somit auf Planungs- und Kontrollprozesse ausgerichtet, die die einzelnen Entscheidungs- und Unternehmensbereiche koordinieren.[2]

Für die Planung ergibt sich hieraus der Aufbau und Betrieb eines Plansystems. Den Unternehmensbereichen werden Methoden und Informationen zur Planerstellung zugänglich gemacht. Die Erstellung der einzelnen Pläne wird kontrolliert und mit anderen Teilbereichen abgestimmt. Die fertigen Pläne werden zur Genehmigung an die Führung weitergeleitet.[3]

Die Genehmigung der Pläne führt zur Vorgabe von konkreten Zielen. Das Erreichen dieser Ziele bedarf der Kontrolle. Die Soll-Werte aus der Planung werden mit den durch die Kontrolle erfassten Ist-Werten verglichen. Ergeben sich hierbei Abweichungen, sind deren Ursachen zu ergründen und gegebenenfalls Korrekturmaßnahmen auszuarbeiten. Aus der Kontrolle wächst somit die Steuerung. Diese kann je nach Schwere der Abweichung zu einer erneuten Planung führen.[4]

Der Informationsbereitstellung in Form von Datenbeständen sowie dem Aufbau und Betrieb eines Berichtswesens kommt hierbei eine entscheidende Rolle zu.[5] Das Controlling erfüllt seine Aufgaben in einer Querschnittsfunktion für alle anderen Teilbereiche des Unternehmens.[6]

2.2 Ebenen der Unternehmensplanung

Innerhalb von Unternehmen stellt die Planung eine Führungsaufgabe dar.[7] Sie dient dabei der Sicherung des Erfolges, dem Erkennen von Risiken und Chancen, der Gewinnung von Informationen über das zukünftige Geschehen sowie der Schaffung von Handlungsspielräumen. Hierbei wird die Planung zeitlich und hierarchisch in drei Ebenen (langfristig, strategisch und operativ) unterschieden. [8]

Die langfristige und strategische Planung konzentrieren sich auf „Erfolgspotentiale“, wie z.B. Marktanteile und Marktwachstum. Die auf Gewinn und Liquidität konzentrierte operative Planung dient dabei der Umsetzung der übergeordneten Planung. Der Ausspruch „Was strategisch versäumt wurde, lässt sich operativ nicht heilen!“ verdeutlicht die hierbei bestehende Einschränkung und Abhängigkeit. [9]

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 2: Ebenen der Unternehmensplanung

Quelle: erstellt durch Verfasser anhand Küpper, H.-U. (2005) Controlling, Stuttgart, Schäffer-Poeschel Verlag, S. 86

2.3 System der operativen Planung

Das kommende Geschäftsjahr wird durch die operative Planung bis ins Detail durchstrukturiert. Als Grundlage dienen hauptsächlich die bisherigen Erfahrungswerte. Der Planungsprozess stellt eine sich wiederholende Routinehandlung dar. Dank der hierdurch stabilen Planansätze können auch komplexe Großunternehmen koordiniert werden. Eine rasche Reaktion auf abrupt eintretende Umweltentwicklungen ist jedoch aufgrund dieser Routine kaum möglich.[10]

[...]


[1] vgl. Horvath, P. (2006) Controlling (10. Auflage), München, Verlag Franz Vahlen, S. 149.

[2] vgl. Reichmann, T. (2006) Controlling mit Kennzahlen und Management-Tools (7. Auflage), München, Verlag Franz Vahlen, S. 8 f.

[3] vgl. Horvath, a.a.O., S. 190 f.

[4] vgl. Klein, R. u. Scholl, A. (2004) Planung und Entscheidung, München, Verlag Franz Vahlen, S. 20.

[5] vgl. a.a.O, S. 27.

[6] vgl. a.a.O., S. 22.

[7] vgl. a.a.O., S. 20.

[8] vgl. Küpper, H.-U. (2005) Controlling (4. Auflage), Stuttgart, Schäffer-Poeschel Verlag, S. 81 u. 86 f

[9] Klenger, F. (2000) Operatives Controlling (5. Auflage), München, Oldenbourg Verlag, S. 66 ff.

[10] vgl. Weber, J. u. Schäffer, U. (2006) Einführung in das Controlling (11. Auflage), Stuttgart, Schäffer-Poeschel Verlag, S. 263 – 268 sowie S. 343 ff.

Details

Seiten
9
Jahr
2008
ISBN (eBook)
9783656092995
ISBN (Buch)
9783656092728
Dateigröße
590 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v184493
Institution / Hochschule
Universität Kassel
Note
1,7
Schlagworte
Controlling operative Planung

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Das System der operativen Planung