Lade Inhalt...

Unterrichtsstunde: Wir machen einen Obstsalat (1. Klasse)

von Andrea Fischer (Autor) Angela Broszio (Autor)

Unterrichtsentwurf 2003 13 Seiten

Sachunterricht, Heimatkunde (Grundschulpädagogik)

Leseprobe

Inhalt

1. Lehrplanbezug und Lernziele

2. Didaktische Analyse

3. Unterrichtesverlauf

4. Literatur

1. Lehrplanbezug und Lernziele

Das Unterrichtsthema Obstsalat stammt aus dem Lehrplan für den Heimat- und Sachunterricht der 2. Klasse.

Als Grobziel wird hier folgendes vorgegeben:

- 2.2.4 Heimisches Obst und Früchte aus anderen klimatischen Regionen unterscheiden und benennen (Lehrplan 2000, S.112)

Feinziele sind demnach Folgende:

Die Schüler sollen:

- Obst kategorisieren können
- Obst in essbare und nicht essbare Teile unterscheiden können
- einen Obstsalat zubereiten können
- Obst erkennen und zeichnen können

2. Didaktische Analyse

Der Beginn der Unterrichtsstunde erfolgt mit einem kleinen Schauspiel. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass Kinder so etwas fasziniert. Der Dialog stammt aus der Lebenswelt der Kinder, deshalb können sie sich bestimmt gut mit der Person des Kindes identifizieren. Sind die Kinder erst mal motiviert ist es einfach auch theoretische Vorgehensweisen zu erklären.

Die Einordnung der Früchte in die Kategorien „Südfrüchte“, „Traubenfrüchte“ und „Kernobst“ wurde bereits durchgenommen und stellt hier nur noch einmal eine Wiederholung dar.

Anschließend geht das Schauspiel weiter, in dem das Kind erklärt, dass Obst nicht schmecke. Dies entspricht wahrscheinlich auch der Einstellung einiger Kinder in der Klasse. Hier folgt auch die Zielangabe, ein leckerer Obstsalat soll zubereitet werden.

Das Rezept wird nun in Form von Bildern durcheinander an die Tafel geheftet, dazu erzählt der Lehrer, dass er in der Eile alles durcheinander gebracht hat. Die Schüler müssten ihm nun helfen, weil er sich selbst nicht mehr auskenne. Dies spornt die Schüler an, dem Lehrer zu helfen. Die Schüler sollen also die richtige Reihenfolge des Rezepts herausfinden und sie dann an der Tafel richtig ordnen. Dies geschieht im Plenum, trotzdem sind aber in dieser Phase alle Kinder gefordert. Die Bilder sind ansprechend gestaltet, so dass es für die Schüler auch interessant erscheint.

Nun wird die Anleitung gemeinsam mit den Schülern nochmals verbalisiert, man muss also das Obst zuerst waschen, dann abschälen, schneiden, in eine Schüssel geben und dann umrühren. Diese Phase des Verbalisierens ist für das spätere Zubereiten des Obstsalats sehr wichtig.

Die Schüler erhalten jetzt zwei Blätter, auf denen sie die Rezeptbilder ausschneiden und in der richtigen Reihenfolge aufkleben sollen. Dies soll noch einmal zur Wiederholung und Festigung der Vorgehensweise dienen, die im nächsten Schritt angewendet werden soll.

Das Arbeitsblatt sollte in Stillarbeit bearbeitet werden. So kehrt wieder Ruhe und Konzentration in die Klasse zurück, denn jeder ist gefordert und muss seine Aufgabe alleine lösen. Die Phase der Ruhe ist besonders wichtig, im Hinblick auf die nächsten Arbeitsschritte, bei denen die Kinder das Obst für den Obstsalat vorbereiten sollen.

Zunächst werden die Kinder aber aufgefordert ihren Arbeitsplatz zu säubern und das Arbeitsblatt unter die Bank zu legen. Die Kinder können nun die folgenden Anweisungen unmittelbar umsetzen und müssen nicht noch nach der Erklärung des Lehrers den Tisch frei räumen. Außerdem haben die Schüler nicht die Möglichkeit sich mit irgendetwas vom Tisch zu beschäftigen, sondern müssen zwangsläufig den Anweisungen des Lehrers folgen.

Der Lehrer spricht noch einmal kurz die Besonderheiten der Obstsorten an, dass man die Banane zum Beispiel nicht waschen muss, weil man sie schält.

Nun erklärt der Lehrer, wie das weitere Vorgehen aussehen soll. Die Helfer der Gruppen verteilen je eine Obstsorte, Küchenrolle zum Abwischen der Finger und eine Schüssel, in die das klein geschnittene Obst gegeben werden kann. Die Kinder sollen außerdem ihre selbst mitgebrachten Brettchen hervor holen.

Die Schüler nehmen ihre Utensilien in Empfang und werden bald bemerken, dass das Messer fehlt. In der vorherigen Aufregung über das Austeilen und das Machen des Obstsalates wäre der Gefahrenhinweis für den Umgang mit dem Messer wahrscheinlich in der Unruhe untergegangen. Jetzt sind die Schüler wieder zur Ruhe gekommen und haben selbst bemerkt, dass man ohne Messer die Früchte nicht schneiden kann. Erst jetzt erklärt der Lehrer den Umgang mit dem Messer und mahnt die Schüler zur Vorsicht. Der Lehrer bietet den Schülern die Hilfe der anderen Studentinnen an, wenn Kinder sich nicht trauen selbst zu schneiden. Härtere Obstsorten wie Äpfel und Birnen werden von der Studentin am jeweiligen Tisch geviertelt und von Kernhaus befreit, so dass die Schüler das Obst nur noch zerkleinern müssen.

[...]

Details

Seiten
13
Jahr
2003
ISBN (eBook)
9783638234979
Dateigröße
395 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v19354
Institution / Hochschule
Universität Regensburg – Heimat- und Sachunterricht
Note
bestanden
Schlagworte
Unterrichtsstunde Obstsalat Klasse)

Autoren

Teilen

Zurück

Titel: Unterrichtsstunde: Wir machen einen Obstsalat (1. Klasse)