Lade Inhalt...

Einführung der Primzahlen

Unterrichtsentwurf 2011 9 Seiten

Didaktik - Mathematik

Leseprobe

1. Planungszusammenhang

1.1 Thema der Unterrichtsreihe

Teilbarkeit

1.2 Thematische Gliederung nach Stunden

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1.3 Einordnung der Stunde in die Unterrichtsreihe

Die Unterrichtsreihe „Teilbarkeit“ besteht aus 15 Stunden. Nach einer allgemeinen Einführung darüber, dass Zahlen verschiedene Eigenschaften aufweisen können, wurden die Teilbarkeitsregeln mit dem Buch „Der Zahlenteufel“ eingeführt und am Pascalschen Dreieck eingeübt. Gemeinsame Teiler und gemeinsame Vielfache werden untersucht und der ggT und das kgV ermittelt.

Anschließend werden Zahlen mit besonderen Eigenschaften, nämlich Primzahlen, ermittelt und zur Zerlegung größerer Zahlen verwendet. Sachaufgaben und vielfältige Übungen schließen die Unterrichtsreihe ab. Zur Überprüfung des Gelernten wird eine Klassenarbeit geschrieben.

2. Kompetenzen und Standards

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

3. Individuelle Kompetenzentwicklung

Schüler auf dem unteren Niveau haben verstanden, dass Zahlen bestimmte Eigenschaften haben können. Sie können Teiler von Zahlen nennen, aber die gesamte Teilermenge zu finden fällt ihm schwer. Mehrschrittige Anweisungen geben ihnen schnell ein Gefühl der Überforderung.

Schüler auf dem mittleren Niveau können Teilermengen von Zahlen mit Hilfe des T-Diagramms in der Regel vollständig finden. Sie setzen mehrschrittige Anweisungen sorgfältig um und können ihre Vorgehensweise erklären.

Schüler auf dem höheren Niveau sind in der Lage, Teilermengen von Zahlen schnell und vollständig zu nennen. Sie verstehen mehrschrittige Anweisungen, können über ihre Vorgehensweise berichten, Zusammenhänge auffinden und erklären.

[...]

Details

Seiten
9
Jahr
2011
ISBN (eBook)
9783656214670
Dateigröße
679 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v195623
Institution / Hochschule
2. Schulpraktisches Seminar (S) Treptow-Köpenick
Schlagworte
einführung primzahlen

Autor

Zurück

Titel: Einführung der Primzahlen