Lade Inhalt...

Benetton-Werbung - Mythendestruktion nach Roland Barthes

Ausarbeitung 2010 6 Seiten

Literaturwissenschaft - Allgemeines

Leseprobe

Inhaltsangabe

1. Was wird auf der lexikalischen Ebene gesagt?

2. Was ist die nahe gelegte Denotation?

3. Was ist der nahe Referenzrahmen?

4. Was ist die nahe gelegte Konnotation?

5. Was ist der erweiterte Referenzrahmen?

6. Wie werden Konnotation und erweiterter Referenzrahmen gestiftet?

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten[1]

1. Was wird auf der lexikalischen Ebene gesagt?

Auf weißem Hintergrund sehen wir drei Organe – Herzen. Sie scheinen biologischen Ursprungs zu sein, da sie naturgetreu aussehen. Die Aorta ist abgeklemmt, Fett ist am oberen Muskelansatz zu sehen, ein leichter, feuchter Glanz zeugt davon, erst kürzlich einem Organismus entnommen worden zu sein.

Außerdem zu sehen sind die in schwarzen Majuskeln gedruckten Wörter „WHITE“, „BLACK“ und „YELLOW“. Die Wörter sind genau in dieser Reihenfolge auf den Organen angeordnet. Zusätzlich ist in der unteren Hälfte mittig am rechten Rand das Markenzeichen eines Labels auf grünem Grund abgebildet: United Colors of Benetton.

2. Was ist die nahe gelegte Denotation?

Unmittelbar mit den Objekten verbunden ist die Bedeutung des Herzens als überlebensnotwendiges Organ eines jeden Lebewesens. Das Herz ist ein Hohlorgan bestehend aus Muskeln. Es schlägt beständig und pumpt Blut durch den Körper, um die einzelnen Muskeln, Organe etc. mit Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen.

3. Was ist der nahe Referenzrahmen?

Es handelt sich um ein Werbeplakat der Firma United Colors of Benetton, veröffentlicht im März 1996[2], aufgenommen von Oliverio Toscani[3], der bekannt ist für seine provokante Art. United Colors of Benetton ist ein Global Player, der in der Bekleidungsindustrie tätig ist.[4]

4. Was ist die nahe gelegte Konnotation?

Das Herz steht in seiner Metaphorik für Liebe, Zuneigung und andauernde, positive Gefühle. Alles, was mit unserem Herz zu tun hat, betrifft uns direkt, da es existenziell und unersetzlich ist. In einem leichtfertigen Zusammenhang benutzt man diesen Begriff folglich also nicht. Deutlich machen das z.B. Aussagen wie: „Du hast mein Herz erobert.“, „Mein Herz ist gebrochen.“, „Ich habe ein Herz für Tiere.“ oder „Mein Herz gehört dir.“.

[...]


[1] http://brainwash.webguerillas.de/wp-content/uploads/2006/06/benetton_herzen_rs.jpg 20.03.2010.

[2] http://press.benettongroup.com/ben_en/about/campaigns/list/hearts/?t=print 20.03.2010.

[3] http://www.moveyourmind.es/2008/11/moda-provocadora-cuando-la-publicidad-vende-polemica/comment-page-1/ 20.03.2010.

[4] http://www.benettongroup.com/en/whoweare/overview.htm 20.03.2010.

Details

Seiten
6
Jahr
2010
ISBN (eBook)
9783656214625
Dateigröße
1 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v195648
Institution / Hochschule
Universität Paderborn – Germanistik
Schlagworte
Roland Barthes

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Benetton-Werbung - Mythendestruktion nach Roland Barthes