Lade Inhalt...

Möglichkeiten zur Standortverlagerung eines Einzelunternehmens am Beispiel der Firma HiFi Lounge

Facharbeit (Schule) 2012 47 Seiten

BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 EINLEITUNG

2 UNTERNEHMEN HIFI LOUNGE
2.1 Zahlen, Daten , Fakten
2.2 Dienstleistung /Produkte
2.3 Service
2.4 Vertriebswege
2.4.1 Laden
2.4.2 Onlineshop
2.4.3 Partnerschaft
2.5 Kunden
2.6 Werbung
2.7 Betriebsausgaben

3 STÄRKEN-SCHWÄCHEN - CHANCEN-RISIKEN - ANALYSE
3.1 Stärken
3.2 Schwächen
3.3 Marktanalyse
3.3.1 Standortfaktoren
3.3.2 Primäre Standortfaktoren Hifi Lounge
3.4 Kriterien der Standortbestimmung
3.5 Umfrage
3.5.1 Rahmenbedingungen
3.5.2 Fragebogen
3.5.3 A uswertung des Fragebogens

4 WERBUNG
4.1 Webseite
4.2 Visitenkarte
4.3 Flyer

5 SIMULATION: STANDORTVERLAGERUNG AM BEISPIEL VON REUTLINGEN
5.1 Situation
5.2 Informations- und Beratungsmöglichkeiten vor Ort
5.3 Finanzierung
5.4 Standort Reutlingen In Laisen
5.5 Werbung

6 EMPFEHLUNG / FAZIT

7 ANHANG

(1) Abbildungsverzeichnis:

Abbildung 1 - Altersstruktur in Reutlingen (Stand 08/2011)

Abbildung 2 - Frage 4: Monatliches Gehalt

Abbildung 3 - Frage 5: In was investierst du dein Geld? (Angabe nach Priorität)

Abbildung 4 - Frage 4, 7, 8: Wie viel Euro wird wie oft in Car-HiFi investiert

Abbildung 5 - Frage 8 und 9: Würdest Du Dir Car-HiFi von einem Einbau-Profi einbauen lassen?

Abbildung 6 - Frage 10: Wo würdest Du Dich über Car-HiFi-Spezialisten informieren?

Abbildung 7 - Frage 11, 12: Was hast Du bereits im Auto und was würdest Du Dir noch einbauen lassen?

Abbildung 8 - Frage 13: Welche Art der Werbung erhält die Note 1

(2) Tabellenverzeichnis:

Tabelle 1 - Unternehmen Hifi Lounge - Zahlen Daten Fakten

Tabelle 2 - Betriebsausgaben - Standort Albstadt

Tabelle 3 - Mietkosten -Standort Reutlingen

Tabelle 4 - Primäre Standortfaktoren - Hifi Lounge

Tabelle 5 - Mietkosten - Standort Reutlingen Gewerbegebiet

(4) Abkürzungs- und Fremdwörterverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1 Einleitung

Vom Garagentüftler zum Millionär, wer möchte das nicht gerne von sich selbst behaupten?

Der Unternehmer K. K. legte den Grundstein für seine Laufbahn in einer einfach ausgestatteten Werkstatt. Es war die Garage seiner Eltern, in der er seiner Leidenschaft des Car-HiFi[1] -Tüftelns nachgegangen ist. Von seinem Vater wurde er zunächst nur belächelt. „Das ist nur eine Laune und nach drei Monaten wird er nie wieder was mit Car- HiFi machen.“

Mit 18 Jahren besaß er sein erstes Auto, er baute diverse Unterhaltungselektronik ein, welches eine Art Experimentierkasten für ihn war: Er baute diverse Unterhaltungselektronik ein und um. Freunde und Bekannte erkannten sein Talent und vertrauten ihm ihre Autos an. Der erste Grundstein für seine Referenzen wurde gelegt und er erkannte, dass sein Hobby eine Marktlücke schließen könnte.

Gerüchten zu Folge fingen die Gründer von Hewlett und Packard (HP) sowie Apple ebenfalls in der Garage an. Steve Wozniak, einer der beiden Gründer von Apple, war schon längere Zeit bei HP angestellt, als er und sein Partner längst ihren eigenen Apple­Rechner in ihrer Garage testeten. Heute gehören diese Firmen zu den größten Unternehmen weltweit.

K.K. meldete 2006 sein Gewerbe an. Seither betreibt er nebenberuflich als Car-HiFi- Spezialist mit Vertrieb und Einbau von Car-HiFi-Produkten, das Unternehmen Hifi Lounge.

Mit vorliegender Arbeit soll untersucht werden, ob die Überlegung von K.-H. K., seinen Firmenstandort nach Reutlingen zu verlegen, größeres Marktpotential ermöglicht. Zu Beginn wird der Ist-Zustand der Hifi Lounge beschrieben. In einer SWOT[2] -Analyse wird auf die Stärken und Schwächen des Unternehmens eingegangen. In einem weiteren Schritt werden mit Hilfe einer Marktanalyse von Reutlingen, anhand einer Umfrage, die Chancen und Risiken für den gewünschten Standort analysiert.

Es wird aufgezeigt, welche Möglichkeiten und Chancen dem Unternehmer offen stehen, um sich auf dem Reutlinger Markt etablieren zu können. Um zu einer Empfehlung zu kommen, wird die mögliche Standortverlagerung an einem fiktiven Beispiel simuliert.

2 Unternehmen Hifi Lounge

2.1 Zahlen, Daten , Fakten

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tabelle 1 - Unternehmen Hifi Lounge - Zahlen Daten Fakten

2.2 Dienstleistung / Produkte

Die Kernkompetenz der Hifi Lounge[3] liegt im Einbau von Car-HiFi in PKWs. Da es sich um eine komplexe Dienstleistung handelt, legt der Einzelunternehmer sehr viel Wert auf die Beratung und geht auf individuelle Kundenwünsche und deren Fahrzeuge ein. Er nimmt sich neben Tür- und Seitenverkleidungen auch den Umbauten von Armaturenbrettern und Bassgehäusen an. Hier kommen Werkstoffe aus Glasfaser, Metall und Dämmmaterial zum Einsatz. Am Schluss der Einbauten werden akustische Fehler mit Hilfe einer Mess­Prozedur aufgedeckt und sofort behoben.

Es werden 40 € für den Einbau pro Stunde angesetzt, welcher je nach Umfang der Einbauarbeiten bis zu 7 Stunden dauern kann. Neben dem Einbau werden auch die Produkte dazu verkauft.

2.3 Service

Das Unternehmen Hifi Lounge bietet seinen Kunden die Möglichkeit zum Finanzkauf, der von der Finanz Comerz online Bank durchgeführt wird:

1. Die Standardfinanzierung: Der Ratenkauf wird mit einem Zinssatz von 9,9 % verzinst.
2. Zielkauf: Der Kunde zahlt eine einmalige Gebühr von 4 % des Kaufpreises.

2.4 Vertriebswege

Der Unternehmer nutzt seinen Laden und Onlineshop für seinen Direktvertrieb. Bei Bedarf kann innerhalb 1-2 Werktagen vom Lieferanten nachgeliefert werden. Außerdem unterhält er eine strategische Partnerschaft mit der Media Markt Filiale in Albstadt. Auf die Partnerschaft wird in einem nachfolgenden Kapitel nähereingegangen.

2.4.1 Laden

Der momentane Standort der Hifi Lounge befindet sich in Albstadt-Tailfingen, direkt an der Hauptverkehrsstraße. Auf der Verkaufsfläche werden 4 Produktgruppen inklusive Zubehör, mit maximal 5 Einheiten pro Artikel präsentiert und gelagert. Ein separates Lager wird nicht geführt. Für den Einbau der Elektronik steht dem Unternehmer direkt am Ladengeschäft eine Standard-Einzelgarage mit Zufahrt zur Verfügung. Kunden parken entlang der Hauptstraße. Das Sortiment der Hifi Lounge geht vom Installationsbedarf über Lautsprecher, Navigationsbedarf, Verstärker und Batterien, bis hin zur Fahrzeugdämmung und -Verschönerung durch Kunstleder oder Filz. Der Vertrieb, die Beratung und die Einbauten werden vom Unternehmer selbst vorgenommen.

2.4.2 Onlineshop

Auf der eigenen Homepage[6] „www.Hifilounge.de“ können Kunden Bestellungen online tätigen oder per E-Mail Anfragen stellen. Bei der Bearbeitung der Anfragen werden sinnvolle Einbau-Kombinationen vom Unternehmer mit dem Kunden erörtert. Preisanfragen oder Vorab-Beratungen erfolgen ebenfalls über die Homepage per Kontaktformular. Laut Hifi Lounge nutzen die Kunden die Homepage, um Telefonnummer und Öffnungszeiten in Erfahrung zu bringen, oder per Email Anfragen zu stellen.

Auf der Homepage hat der Kunde die Möglichkeit aus folgenden Produktkategorien auszuwählen:[7]

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Der Kunde kann hier seine ausgewählten Produkte in einen virtuellen Warenkorb legen und diese durch die vorherige Registrierung online bestellen.

2.4.3 Partnerschaft

Im Mai 2008 ist die Media Markt Filiale in Albstadt auf den Unternehmer zugekommen. Media Markt verkauft Car-H/F/'-Produkte, bietet aber den Einbau-Service selbst nicht an. Seither werden interessierte Kunden durch die Weitergabe von Visitenkarten der Hifi Lounge, auf diese aufmerksam gemacht und von der Media Markt Filiale weiterempfohlen (Stand Oktober 2011).

2.5 Kunden

Laut Hifi Lounge wird ein Großteil der Kunden durch Empfehlungen anderer Kunden auf das Unternehmen und dessen Dienstleistung aufmerksam. Aus einem Umkreis von 180 Kilometern (SIG, RT, TÜ, S, AA, FR) [8] nehmen Kunden auch eine lange Anfahrt auf sich, um von dem Unternehmer fachgerecht beraten zu werden und sich Car-HiFi in ihr Fahrzeug einbauen zu lassen. Jährlich bietet er im Durchschnitt 480 Kunden seine Dienstleistung an. Neben Hausfrauen und Arbeitnehmern zählen hauptsächlich Auszubildende (Azubis) zur Kundschaft der Hifi Lounge. Die Ausgaben dieser Zielgruppe wiegen sich im Schnitt zwischen 200 € (Radio inklusive Einbau) und 2.000 € (Komplettsystem inklusive Einbau).

2.6 Werbung

Hifi Lounge nutzt folgende Werbemaßnahmen, um auf sich aufmerksam zu machen:

1. Werbeaufkleber mit Firmenlogo auf Schaufenstern des Ladengeschäfts
2. Produktpräsentation im Schaufenster
3. Visitenkartenverteilung, unter anderem durch Media Markt
4. Verteilung von Werbe-T-Shirts mit Firmenlogo
5. Verteilung von Werbe-Flyer an Autos bei Großveranstaltungen und an Diskotheken
6. Werbeaufkleber für Autos, siehe Anlage Nr.1 (bereits 60 PKWs, auch aus anderen Kreisstädten unterwegs (Stand: Dezember 2011).

2.7 BETRIEBSAUSGABEN

Folgende Ausgaben hat der Unternehmer aktuell am Standort Albstadt:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tabelle 2 - Betriebsausgaben - Standort Albstadt

In der Regel fallen für Unternehmer auch Ausgaben für die Gewerbesteuer an. Der Jahresgewinn der Hifi Lounge liegt unter dem Gewinnfreibetrag von 24.500 €, daher fällt keine Gewerbesteuer an.

3 Stärken-Schwächen - Chancen-Risiken - Analyse

Um Ansätze eines[9] strategischen Handlungsablaufes eines Unternehmens zu finden, wird häufig die SWOT-Analyse verwendet. Sie ist ein Instrument der strategischen Planung und dient der Positionsbestimmung und der Strategieentwicklung von Unternehmen.

Es werden zwei Ebenen analysiert. Zum einen müssen die internen Fähigkeiten, die das Unternehmen direkt beeinflussen können und zum anderen die externen Faktoren, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat, betrachtet werden. Bei den internen Fähigkeiten handelt es sich um unternehmensbezogene Fähigkeiten und bei den externen um marktbezogene Rahmenbedingungen.[10]

Mit Hilfe der SWOT-Analyse soll zunächst auf die Stärken und Schwächen der Hifi Lounge eingegangen werden. Die Chancen-Risiken-Analyse wird in Form einer Markanalyse mit Umfrage in Reutlingen durchgeführt.

Ein geführtes Interview mit dem Geschäftsführer der Hifi Lounge soll dabei helfen die Stärken und Schwächen herauszufinden (Interview, siehe Anlage Nr. 2). Außerdem wurden Konkurrenzunternehmen verglichen, die weitere, der Hifi Lounge noch nicht bewusste Stärken und Schwächen hervor brachte.

3.1 Stärken

- Ansprechpartner für Verkauf, Beratung und Einbau in einer Person
- Fachkompetenz durch langjährige Erfahrung und stetige Weiterbildung
- Spezialisierung auf Car-HiFi, um individuelle Kundenwünsche zu realisieren lnterview
- Verkauf der Einbauware und deren Zubehör
- Bietet Sofort-Service bei Problemfällen an
- Angebot qualitativ hochwertiger Produkte lnterview
- Partnerschaft mit Media Markt Albstadt für den Einbau-Service[3]
- Facebook-Profil als Werbeträger. Es werden Rabatt-Aktionen verkündet. Informationen und Daten der Hifi Lounge, sowie die Öffnungszeiten, werden aktualisiert[11]
- 50 „Gefällt mir“-Klicks, drei „sprechen darüber“ drei „waren hier“ im Facebook-Profil[12] (Januar 2012)
- Steht an erster Stelle bei den Suchmaschinen „Fireball.de“ und „bing.de“[12]
- Nächster produkttechnischer Mitbewerber steht an zehnter Stelle (Media Markt)[12]
- Zentrumsnähe (Kunden können Wartezeit nutzen)

3.2 Schwächen

- Kein Umsatz bei Abwesenheit und Krankheitlnterview
- Keine geregelten Öffnungszeiten, da Hauptberufstätigkeit im Schichtdienstlnterview
- Hohe Bezugskosten der angebotenen Produkte, aufgrund fehlenden Mengenrabatts im Einkauflnterview
- fehlende Information über den Einbau-Service der angebotenen oder selbstmitgebrachten Geräte der Kunden auf der Homepage[7]
- schlechte Erreichbarkeit während der Einbau-Phasen im Kundenauto und der hauptberuflichen Tätigkeit
- Nur ein sehr geringer Teil der Kunden bestellt über den Onlineshop[3]
- Saisonale Schwankungen - mehr Aufträge im Sommer[3]
- Kein eigener Kundenparkplatz
- Keine beheizbare Garage (für Einbauten im Winter)
- Keine Information über Finanzierungsmöglichkeiten bei Kauf (auf der Homepage)[5]
- Rankings in Suchmaschine google.de (Eingabe von „Car-HiFi-Einbau Albstadt“): lO.Stelle, Car Akustik[13] = 5. Stelle, Media Markt = 4. Stelle[13] [14]
- Kein Eintrag in den Gelben Seiten[15]

3.3 Marktanalyse

Die nachfolgende Marktanalyse[16] vervollständigt die begonnene SWOT-Analyse, um die noch fehlenden Aspekte.

Die Marktanalyse ist Teilgebiet des Marketings und soll die kurzfristige Marksituation feststellen. Hierbei werden nur die Daten erhoben, die gerade aktuell sind und so für Entscheidungen verwendet werden können.

Der Erhalt und Erfolg einer Neugründung ist von der Analyse des zukünftigen Marktes abhängig. Der Standort ist ein wichtiger Einflussfaktor für den wirtschaftlichen Erfolg. Er ist Bestandteil der Kosten und macht die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens aus.[17]

3.3.1 Standortfaktoren

Bei der Wahl des Standortes[18] sind diverse Punkte zu berücksichtigen. Entscheidende Gesichtspunkte werden nachfolgend aufgelistet:

- Kundennähe: Gibt es genügend Kundschaft, die die Dienstleistung in Anspruch nehmen will?
- Konkurrenz: Wie stark ist die Konkurrenz?
- Verkehrsanbindung: Haben Kunden / Lieferanten gute Anfahrt- / Parkmöglichkeiten?
- Versorgung: Wie ist die Versorgung mit Waren?
- Arbeitskräfte: Gibt es in der Nähe geeignetes Personal für den Betrieb?
- Kosten: Wie hoch sind die Mieten und Steuern?
- Behördliche Auflagen: Welche Auflagen müssen eingehalten werden?

Nach der Studie der Global Entrepreneurship Monitor (GEM) sehen Befragte die besten Chancen für Unternehmen im Süden Deutschlands. Die Region Neckar-Alb (Reutlingen) liege auf Rang 3, noch vor Frankfurt und Stuttgart, sowie nach München und Ostwürttemberg.[19] Laut der Handwerkskammer (HWK) Reutlingen gehört Reutlingen zur umsatzstärksten Region. Sie befindet sich am nächsten zu Albstadt.

3.3.2 Primäre Standortfaktoren Hifi Lounge

Der Firmenstandort trägt zum Erfolg eines jeden Unternehmens bei. Für den Gründer der Hifi Lounge sind 3 Faktoren für die Wahl des Standortes in Reutlingen entscheidend:

1. Geringe Mietkosten
2. Keine Konkurrenz
3. Zielgruppe (Erreichbarkeit / Nähe zur Zielgruppe)

Nachfolgend werden diese Faktoren im Einzelnen näher betrachtet.

Mietkosten

Die aktuelle Miethöhe für Gewerbeimmobilien in Reutlingen wird für vorliegende Arbeit in 3 Zonen unterschieden.

1. Geschäftskern: Er ist das Zentrum der Stadt. Hier befindet sich die Haupteinkaufsstraße in der eine große Chance auf Laufkundschaft besteht. Wie in den meisten Stadtzentren bestimmt hier der Filialeinzelhandel insbesondere aus dem Textilbereich das Geschäftsbild.
2. Nebenkern: Hier verringert sich die Chance auf Laufkundschaft. Dieser Bereich befindet sich in Parallelstraßen oder auch abseits vom Kern. Hier besteht der Nachteil, dass potentielle Kunden mit weniger Wahrscheinlichkeit bei ihrem Einkaufsbummel darauf stoßen.
3. Gewerbegebiet: Es wird hauptsächlich von großen Unternehmen besiedelt. Aufgrund gesetzlicher Auflagen die z. B. zum Schutz vor Lärm und Gerüchen eingehalten werden müssen, befindet sich das Gewerbegebiet meist am Ortsrand einer Stadt.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tabelle 3 - Mietkosten -Standort Reutlingen

Die Preisinformationen stammen von der Stadt Reutlingen und einem ortsansässigen Immobilienunternehmen[20] und beziehen sich auf eine fiktive Immobiliengröße von 110 m[2].

Konkurrenz

Der Unternehmer K. K. lebt nicht nach dem bekannten Motto „Mitbewerber beleben das Geschäft“. Er ist der Meinung, (siehe auch die gemeinsamen Studie der Universitäten Haifa und Michigan)[21], dass Konkurrenz zu einer geringeren Motivation und demnach zu weniger Leistung führt. Wenn er die Möglichkeit dazu hat, möchte der Unternehmer seinen Betrieb möglichst in einem konkurrenzfreien Gebiet aufbauen.

[...]


[1] *HiFi: High Fidility: Akustikgeräte mit genormter Wiedergabequalität.
Vgl. enzyklo: www.enzyklo.de (Zugriff: 06.01.2012)

[2] *SWOT: Strength=Stärke, Weakness=Schwäche, Opportunities=Chancen, Threads=Risiken

[3] Nach Hifi Lounge Angaben; Vgl. www.Hifilounge.de (Zugriff: 15.11.2011)

[4] *Facebook: Soziales Netzwerk

[5] *Flyer: Flugblatt, Handzettel
Homepage: Startseite einer Webseite

[7] Vgl. Hifi Lounge: www.Hifilounge.de (Zugriff:15.11.2011)

[8] *Sigmaringen, Reutlingen, Tübingen, Stuttgart, Aalen, Freiburg

[9] Vgl. DLS: www.dls-cooperation.de(Zugriff:02.02.2012)

[10] Vgl. Unternehmer web: www.unternehmerweb.at(Zugriff:27.11.2011)

[11] Vgl. Facebook: www.Facebook.com (Zugriff:31.12.2011)

[12] Vgl. Fireball: www.Fireball.de; bing www.bing.de(Zugriff:31.12.2011)

[13] *Car Akustik: Mitbewerber der Hifi Lounge in Holzgerlingen

[14] Vgl. Google.de: www.google.de (Zugriff: 15.11.2011)

[15] Vgl. Gelbe Seiten, Zollernalbkreis und Umgebung. Württemberger Telefonbuch Verlag, 2011 bis 10 / 2012

[16] Vgl. Wirtschaftslexikon24: www.wirtschaftslexikon24.net (Zugriff:15.12.2011); www.wikipedia.de (Zugriff:15.12.2011)

[17] Vgl. IHK Berlin: www.lHKBerlin.de (Zugriff:02.02.2012)

[18] Vgl. Opoczynski, Michael/Fausten, Willi: Existenzgründung.Überreuter,1998, S.173.

[19] Vgl. Soziografisches Institut der Universität Köln in: Wirtschaftswoche, Heft 12/2005

[20] Fiedler, Johannes. Fiedler Gewerbeimmobilien GmbH (Stand:28.12.2011); Vgl. Stadt Reutlingen: www.reutlingen.de (Zugriff:28.12.2011)

[21] Vgl. Alltagsforschung: www.Alltagsforschung.de (Zugriff: 28.12.2011)

Details

Seiten
47
Jahr
2012
ISBN (eBook)
9783656233572
ISBN (Buch)
9783656233862
Dateigröße
6.8 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v196532
Note
1,0
Schlagworte
Standortfaktoren Umfrage Fragebogen Werbemaßnahmen SWOT-Analyse Marktanalyse

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Möglichkeiten zur Standortverlagerung eines Einzelunternehmens am Beispiel der Firma HiFi Lounge