Lade Inhalt...

Lehrprobe zum Thema "Probleme, den Schöpfungsauftrag umzusetzen" (Ev. Religionslehre, 5. Klasse)

Unterrichtsentwurf 2013 16 Seiten

Theologie - Religion als Schulfach

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

I. Der Unterrichtsverlauf

II. Anhang

III. Allgemeine Vorerwägungen
1. Sachanalyse
1.1 Theologische Analyse
1.2 Gesellschaftliche Relevanz
2. Didaktische Analyse
2.1 Didaktische Reduktion
2.2 Lehrplanbezug
2.3 Abgrenzung des Themas und Begründung des Inhalts
2.4 Bedeutung des Inhalts für die Schüler
2.5 Anmerkungen zur Klasse
3. Methodische Analyse
4. Lernziele
5. Medien und Literatur

I. Der Unterrichtsverlauf

Stundenthema: Probleme, den Schöpfungsauftrag umzusetzen

Stundenziel:

Den Schülern sollen Umsetzungsprobleme des Schöpfungsauftrags nach 1. Mose 1, 28 bewusst werden.

Teilziele:

Die Schüler sollen…

1. … sich die Problematik der Massentierhaltung bewusst machen.
2. … sich den Wortlaut des gekürzten Bibeltextes (1. Mose 1, 28) in Erinnerung rufen.
3. ... die Bedeutung des Begriffes „Herrschen“ in diesem Zusammenhang anhand des Schöpfungsauftrags nach 1. Mose 1, 28 erfahren und sich der Verantwortung der Menschen gegenüber den Mitgeschöpfen bewusst werden.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Jetzt kann das komplexe Thema konkret auf dem AB in die Sprechblase der Henne ergänzt werden: „Nach dem Film und dem Bibeltext, können wir die Überschrift ergänzen“: „Probleme, den Schöpfungsauftrag umzusetzen“.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

II. Anhang

- Arbeitsblatt mit Lösungsvorschlag (s.S. 15)

III. Allgemeine Vorerwägungen

1. Sachanalyse

1.1 Theologische Analyse

Schöpfung ist die religiöse Bezeichnung für die Umwelt. Die beiden Schöpfungsberichte zu Beginn der Bibel erzählen jedoch nicht, wie Gott alles geschaffen hat, sondern dass die Existenz der Welt von einem Schöpfer aus geht, der aus dem Nichts etwas schaffen kann. Der Mensch als Teil der Schöpfung hat den Auftrag, fruchtbar zu sein und sich zu vermehren (1. Mose 1,28). Zur Zeit der Niederschrift dieser Bibelstelle (ca. 500 Jahre v. Chr.) war die Erde in vielen Teilen noch menschenleer und insgesamt noch viel weniger bevölkert als heute. Aber gilt dieser Grundsatz zur Vermehrung der Menschen auch heute noch? Hat die Menschheit mit einer Weltbevölkerung von über 7 Milliarden Menschen immer noch die göttliche Verpflichtung sich zu vermehren, das heißt die Gesamtzahl zu mehren, zu vergrößern? Hätten wir heute vielleicht den Schöpfungsauftrag „Seid genug“? Dies trifft vielleicht für Länder wie die Volksrepublik China zu, aber auch für Deutschland?

Diese Frage wird einfach stehengelassen, da sie in der Unterrichtsstunde aufgrun der didaktischen Reduktion nicht behandelt wird. Es wird nun der 2. Teil der Bibelstelle betrachtet. Innerhalb der Schöpfungsordnung nimmt der Mensch im Unterschied zu den Mitgeschöpfen eine Sonderstellung ein: "Macht euch die Erde untertan und herrscht über alle Tiere!" Die beiden Schlüsselworte "untertanmachen/unterwerfen" und "herrschen" müssen behutsam ausgelegt werden. Sie dürfen nicht im Sinne von "Unterdrückung" und "Ausbeutung" verstanden werden.

In der Zeit der Entstehung dieser Texte herrschte ein Naturverständnis vor, das von Furcht vor der „mächtigen Natur“ bestimmt war. Damals konnte man sich nicht vorstellen, dass der Mensch jemals die Erde verbrauchen könnte. Den biblischen Autoren ging es vielmehr darum, die Befreiung des Menschen aus der Obermacht der Natur zu fördern. Heute hat sich die Problematik genau umgekehrt: Die Natur ist in hohem Maße vom Menschen bedroht.

"Untertanmachen" bedeutet, die Erde (den Boden) mit ihrem wilden Wuchs "gefügig zu machen". Der Boden wird in ein Abhängigkeitsverhältnis versetzt, vergleichbar dem Verhältnis eines Herrn zu seinem Knecht, der Gehorsam schuldet, zugleich aber auch nicht ausgebeutet und ohne fürsorgenden Schutz gelassen werden darf. Dem Menschen wird also von Gott in dem Herrschaftsauftrag aufgetragen, durch seine Arbeit das Angesicht der Erde zu schonen, zu gestalten, sie zu verändern, sie bewohnbar und fruchtbar zu machen.

[...]

Details

Seiten
16
Jahr
2013
ISBN (eBook)
9783656367529
ISBN (Buch)
9783656368298
Dateigröße
592 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v207861
Note
Schlagworte
lehrprobe thema probleme schöpfungsauftrag religionslehre klasse

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Lehrprobe zum Thema "Probleme, den Schöpfungsauftrag umzusetzen" (Ev. Religionslehre, 5. Klasse)