Lade Inhalt...

Der Einfluss des Kapitalmarktes auf den Außenwert einer Währung

Hausarbeit 2012 13 Seiten

BWL - Bank, Börse, Versicherung

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung
1.1 Thematik und Zielsetzung
1.2 Vorgehensweise

2 Grundlegende Begriffe und Zusammenhänge
2.1 Wechselkurs- und Währungsbegriffe
2.2 Kapitalmarkt & Devisenmarkt

3 Einfluss des Kapitalmarktes auf den Außenwert einer Währung
3.1 Determinanten der Währungskursbildung
3.2 Bedeutung der Güter- und Kapitalströme
3.3 Wechselkurstheorien: Erklärung des Wechselkursänderungen

4 Fazit

II. Literaturverzeichnis

1 Einleitung

1.1 Thematik und Zielsetzung

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich hauptsächlich mit dem Außenwert einer Währung und der zentralen Fragestellung, inwiefern der Kapitalmarkt Einfluss auf diese äußere Dimension einer Währung ausübt. Ursprung dieser Untersuchung ist der Kerngedanke, dass wir uns in einer international vernetzten Wirtschaft befinden und somit grenzüberschreitende Güter- und Finanztransaktionen zunehmend an Bedeutung gewinnen. Einer der grundsätzlichen Merkmale unserer Gesellschafts- und Wirtschaftsstruktur ist der Außenhandel bzw. der Handel mit anderen Nationen (Volkswirtschaften). Bei diesen Transaktionen müssen von beiden Seiten, (Fremd-) Währungen am Devisenmarkt nachgefragt werden. Durch diverse Mechanismen der Makroökonomie kommt es dabei zu Abwertungen sowie Aufwertungen hinsichtlich der Währungen. In dieser Arbeit möchte ich den theoretischen Hintergrund dieser Thematik näher beleuchten und die zentrale Fragestellung beantworten: "Welchen Einfluss übt der Kapitalmarkt auf den Außenwert einer Währung aus?"

1.2 Vorgehensweise

Zunächst werde ich die fundamentalen Grundlagen dieser Thematik fokussieren, wobei insbesondere Themen wie Währungs- und Wechselkursbegriffe zum Gegenstand gemacht werden. Es soll der Zusammenhang zwischen den vielfältigen Kursbegriffen und die Verbindung zu dem Außenwert der Währung ersichtlich gemacht werden. Weiterhin werden im Grundlagenteil die ökonomischen Orte Kapitalmarkt und Devisenmarkt aufgegriffen. Diese Konstellation soll dem Leser die Beziehung zwischen Kapitalmarkt, Devisenmarkt und der Währungsthematik näher bringen. Im Hauptteil der Arbeit werden ich zu Beginn ausgewählte Determinanten im Hinblick auf die Währungskursbildung erläutern und im nächsten Schritt die Bedeutung der Güter- und Kapitalströme behandeln. Dabei werde ich nicht nur den Einfluss des Kapitalmarktes untersuchen, sondern auch dem des Gütermarktes, um eine Nebenperspektive zu schaffen. Schlussendlich werden die Wechselkursänderungen anhand von Wechselkurstheorien erläutert, wobei die zentrale Fragestellung geklärt werden soll.

2 Grundlegende Begriffe und Zusammenhänge

2.1 Wechselkurs- und Währungsbegriffe

Nimmt man die Perspektive eines Inländers ein, so sind Fremdwährungen das anerkannte Zahlungsmittel im Hinblick auf das entsprechende Herkunftsland dieser Währung. Man bezeichnet sie auch als Devisen, wobei alle auf ausländische Währungen lautenden Forderungen gemeint sind. Dies umfasst sowohl Bankguthaben als auch Wechsel und Schecks.[1] Analog zum Erwerb von Gütern und Dienstleistungen lassen sich auch Währungen (Devisen) kaufen. Dabei muss ein gewisser Preis entrichtet werden. Hier handelt es sich um den Wechselkurs. Als Synonym wird in der Praxis auch der Begriff Devisenkurs verwendet.[2] Der Devisenkurs zeigt an, wie viel Einheiten "Inlandswährung" zum Kauf einer Einheit "Fremdwährung" benötigt werden. Dieser Preis, welcher für eine Mengeneinheit der ausländischen Währung entrichtet werden muss, wird in Form einer Preisnotierung (z.B. 1 US-$ kostet 1,24 €) ersichtlich.[3] Der Wechselkurs bildet die Menge an Fremdwährungseinheiten ab, die für den Erwerb einer Einheit der Inlandswährung entrichtet werden müssen. Hierbei spricht man auch von der Mengennotierung (z.B. 0,80 US-$ je 1 €). Bei dem Währungswert in Form einer Mengennotierung handelt es sich um den reziproken Wert der Preisnotierung.[4] Die Kursbildung

findet auf Grund von Angebot und Nachfrage auf dem Devisenmarkt statt.[5] Weitere zwei

essentielle Begriffe im Kontext der Wechselkurse sind der nominale Wechselkurs und der reale Wechselkurs. Unter dem nominalen Wechselkurs versteht man das Verhältnis, zu welchem zwei verschiedene Währungen getauscht werden können. Ausdruck findet dieser durch die zuvor erwähnte Preis- oder Mengennotierung.[6] Der reale Wechselkurs hingegen bildet das Austauschverhältnis zwischen ausländischen und inländischen Gütern ab. Durch ihn wird ein Maßstab für die internationale Wettbewerbsfähigkeit eines Landes ermöglicht. Ist der reale Wechselkurs niedrig, so steht es auch um die Wettbewerbssituation schlecht.[7] Es ist der relative Preis im Hinblick auf Güter zwei verschiedener Länder. Im Falle eines niedrigen realen Wechselkurses ist das Preisniveau der inländischen Güter niedrig. Als Folge werden Inländer auch die Inlandsgüter bevorzugen. Diese Präferenz gilt zugleich auch für Ausländer, wodurch

[...]


[1] Vgl. Beike, Rolf (Hrsg.) (1995, Hamburg): Devisenmanagement − Grundlagen, Prognose und Absicherung S. 11

[2] Vgl. Endriss, Horst Walterƒ Nicolini, Hans−Jürgen (Hrsg.) (2002, HerneƒBerlin): Bilanzbuchhalter international S. 226

[3] Vgl. Beike, Rolf (Hrsg.) (1995, Hamburg): Devisenmanagement − Grundlagen, Prognose und Absicherung S. 12

[4] Vgl. Clement, Reinerƒ Terlau, Wiltrud (Hrsg.) (2002, München): Grundlagen der angewandten Makroökonomie S. 211

[5] Vgl. Priermeier, Thomasƒ Stelzer, Alexandra (Hrsg.) (2001, München): Zins− und Währungsmanagement S.21

[6] Vgl. Mankiw, N. Gregoryƒ Taylor, Mark (Hrsg.) (2006, Stuttgart): Grundzüge der Volkswirtschaftslehre S. 775 − 776

[7] Vgl. Kresse, Wernerƒ Leuz, Norbert (Hrsg.) (2002, Stuttgart): Internationale Rechnungslegung S. 14

Details

Seiten
13
Jahr
2012
ISBN (eBook)
9783656379881
ISBN (Buch)
9783656381914
Dateigröße
501 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v209892
Institution / Hochschule
Fachhochschule Koblenz - Standort RheinAhrCampus Remagen
Note
1,3
Schlagworte
International Logistik Management Logistikmanagement Außenwert Währung Devisen Kapitalmarkt Kapitalstrom Geldstrom Kapitalflucht Zinsparität Wechselkurs Abwertung Aufwertung Kaufkraftparität Finanztransaktionen Peso-Krise Zinsniveau Außenwert einer Währung Innenwert einer Währung

Autor

Zurück

Titel: Der Einfluss des Kapitalmarktes auf den Außenwert einer Währung