Lade Inhalt...

Luft, Verbrennung/Vom Aufbau der Stoffe - Versuchsprotokoll

von Nicole Ruge (Autor)

Skript 2003 13 Seiten

Chemie - Allgemeines

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Luftzusammensetzung
1.1. Versuch 9: Kolbenproberversuch
1.2. Versuch 10 : Prüfen des Restgases

2. Versuch 15: Verdampfen von Ether

3. Versuch 16: Alkohol + Wasser / Erbsen + Reis

4. Versuch 17: Brownsche Bewegung

1. Luftzusammensetzung

1.1. Versuch 9: Kolbenproberversuch

a) Geräte

- kleines Gefäß (indem die Eisenwolle entfettet wird)
- Fön
- Pinzette (zum Halten der Eisenwolle)
- Glasstab oder Fahrradspeiche (zum Hineinschieben der Eisenwolle in das Quarzrohr)
- Quarzrohr (20 –25 cm lang; Durchmesser: 8mm)

- 2 kurze Schlauchstücke

- Kolbenprober (100 ml)
- Kolbenprober mit Hahn (100ml)
- Stativ
- 3 Muffen
- Stativstange
- Bunsenbrenner
- Waage (dreistellig)
- Schere

b) Materialien / Chemikalien

- Eisenwolle
- Aceton (oder Brennspiritus)

c) Durchführung

- Eisenwolle mit Aceton (oder Brennspiritus) in einem kleinen Gefäß einfetten.
- Entfettete Eisenwolle mit dem Fön trocknen (notfalls auf Heizung legen)
- Abgebildete Apparatur mit dem Quarzrohr und den zwei Kolbenprobern (genaueres siehe Abbildung oben) aufbauen.
- Quarzrohrs mit der Eisenwolle (auf eine Länge von ca. 15cm) mittels des Glasstabes oder einer Fahrradspeiche füllen.
- Quarzrohrs mit der Eisenwolle wiegen.
- Genau 100 ml Luft in das Quarzrohr einfüllen.
- Überprüfung auf Dichtigkeit der Apparatur: Mehrere Male das Gas überleiten (Vorsicht: Das Volumen muss konstant bleiben!).
- Eisenwolle an einer Stelle (A), und zwar an der gegenüberliegenden Seite, wo sich die Luft bzw. der Sauerstoff befindet, kräftig erhitzen
- Bunsenbrenners wegnehmen, sobald die Eisenwolle glüht.

Luft darüber leiten.

- Prozedur an einer anderen Stelle wiederholen, wo sich noch unverbrauchte Eisenwolle befindet
- Abkühlen lassen
- Gasvolumens ablesen
- Volumenstandes vor und nach der Reaktion protokollieren
- Quarzrohres wiegen
- Massendifferenz ermitteln

Hinweis: Die Masse des “verbrauchten“ Gasvolumens muss der Massenzunahme

der Eisenwolle entsprechen. (Litermasse Sauerstoff°, 1013 hPa: 1,32 g/l)

d) Beobachtung

1) Gewicht des Quarzrohrs mit der Eisenwolle:

- vor der Reaktion: 14,036 g
- nach der Reaktion: 14,043 g

Somit: Gewichtszunahme der Eisenwolle um 0,007 g

2) Volumenzustand:

- vor der Reaktion: 100 ml

- nach der Reaktion: 85 ml

Somit: Volumenabnahme des Gases im Quarzrohr um 15 ml

e) Interpretation des Versuches

Bei der Verbrennung der Eisenwolle (ein Metall) im Quarzrohr reagierte ein Teil der Luft, nämlich der Sauerstoff, mit der Eisenwolle und verband sich mit ihr. Somit kam es zu einer Gewichtszunahme. Dies zeigt zudem, dass Sauerstoff etwas schwerer als Luft ist.

Die Volumenabnahme im Kolbenprober nach der Reaktion lässt sich durch den Verbrauch des Sauerstoffs der Luft bei der Verbrennung erklären. Das heißt nur ein Teil der Luft reagiert also bei der Verbrennung.

1.2. Versuch 10 : Prüfen des Restgases

a) Geräte:

- Kolbenprober aus Versuch 9
- Kolbenprober (100 ml)
- Becherglas (50 ml)
- Kerze
- Kurzes Schlauchstück

b) Chemikalien: keine

c) Durchführung

- Vorversuch mit frischer Luft im Kolbenprober:
- Kerze im Becherglas anzünden
- Frische Luft in einen leeren Kolbenprober einsaugen
- Luft vorsichtig, ohne die Flamme auszupusten auf den Boden des

Becherglases drücken.

- Versuch mit Restgas des Kolbenprobers aus Versuch 9
- Kerze im Becherglas anzünden
- Restgas des Kolbennprobers aus Versuch 9 vorsichtig auf den Boden des

Becherglases drücken.

[...]

Details

Seiten
13
Jahr
2003
ISBN (eBook)
9783638256506
Dateigröße
548 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v22256
Institution / Hochschule
Pädagogische Hochschule Weingarten – Chemie
Note
sehr gut
Schlagworte
Luft Verbrennung/Vom Aufbau Stoffe Versuchsprotokoll Chemie Biologen

Autor

  • Autor: undefined

    Nicole Ruge (Autor)

    10 Titel veröffentlicht

Zurück

Titel: Luft, Verbrennung/Vom Aufbau der Stoffe - Versuchsprotokoll