Lade Inhalt...

Persönlichkeitsmerkmale und ihre Auswirkungen auf Gruppenleistung

von B. Sheridan (Autor)

Hausarbeit 2013 21 Seiten

Psychologie - Arbeit, Betrieb, Organisation und Wirtschaft

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Tabellenverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

1. Einleitung

2. Zentrale Erkenntnisse zum Thema Gruppe und Gruppenleistung
2.1 Was ist eine Gruppe?
2.2 Was ist eine Gruppenleistung?
2.3 Prozessgewinne und Prozessverluste

3. Forschungsergebnisse zu möglichen Zusammenhängen von Persönlichkeits-merkmalen und ihren Auswirkungen auf die Gruppenleistung

4. Ergebnisse der Literaturrecherche
4.1 Bell (2005)
4.2. Barrick, Stewart, Neubert und Mount (1998)
4.3. Neuman und Wright (1999)
4.4. Dreachslin, Hunt und Sprainer (2000)
4.5. Halfhill et. al. (2005)
4.6. Driskell, Goodwin, Salas und O‘Shea (2006)

5. Handlungsempfehlungen

6. Stellungnahme und Einschätzung der Machbarkeit Ihrer vorgeschlagenen Empfehlung

Literaturverzeichnis

Internetquellen

Abbildungsverzeichnis

Abb. 1: Mögliche Nutzen und Störfaktoren in Gruppen (Quelle: eigene Darstellung - entlehnt aus Katzenbach 1998)

Abb. 2: Verbesserung der Gruppenleistungen (Quelle: eigene Darstellung – entlehnt aus Barrick et al. 1998)

Abb. 3: Resultate der Metaanalyse von Halfhill et. al (2005) (readbag.com

Abb. 4: Komponenten des Faktors Extraversion (Quelle: eigene Darstellung- entlehnt aus Driskell et al. 1992)

Abb. 5: Faktoren der effektiven Teamarbeit (Quelle: eigenen Darstellung – entlehnt aus Driskell et al. 1992)

Tabellenverzeichnis

Tabelle 1: „Big Five – die fünf Hauptdimensionen der Persönlichkeit nach dem Persönlichkeitsinventar von Costa und McCrae (Bild: VBM-Archiv)

Tabelle 2: Persönlichkeitsmerkmale von Gruppenmitgliedern (Quelle: eigene Darstellung –entlehnt aus (Barry,Steward 1997), (Neumann und Wright 1999), (Barrick et. al. 1998), (Driskell et. al. 2006), (Halfhill 2005), (Draechslin et. al. 2000)

Abkürzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1. Einleitung

Warum ist das Thema Gruppenleistung/Zusammenstellung von Gruppen überhaupt ein Problem?

Gruppen findet man in allen Lebensbereichen. In der Familie, im Freundeskreis, beim Mannschaftssport und natürlich auch bei der Arbeit.

In dieser Hausarbeit wird untersucht in wie fern Persönlichkeitsmerkmale Auswirkungen auf Gruppenleistungen haben und welche Probleme eventuell auftauchen können.

Gruppen am Arbeitsplatz, kommen deshalb zustande, weil der Arbeitgeber eine Aufgabe hat von der er überzeugt ist, dass ein Mitarbeiter alleine diese nicht bewältigen kann. Es kann zu einer Herausforderung werden eine Gruppe zusammenzustellen die effektiv und erfolgreich arbeitet und zum erwarteten Ziel kommt.

Liegt es an den Persönlichkeitsmerkmalen, die ein Team zum Erfolg führt? Wie beschreibt man jemanden der Teamfähig ist? Was für Probleme tauchen auf?

Ein paar Probleme, die auftauchen könnten, sind z.B. dass Gruppen häufig dazu neigen, dem erstbesten Vorschlag, der vorgebracht wird zuzustimmen. So glaubt man die Aufgabe gelöst zu haben und man wendet sich anderen Aufgaben zu. Dies geschieht meistens, wenn der Vorschlag von einem dominanten Mitglied gemacht wird, das bereits ein hohes Ansehen in der Gruppe hat. Bei größeren Teams besteht die Gefahr fehlender Kommunikation, was dazu führt, dass jeder denkt, dass sich der andere schon darum kümmert. Stoner (1961) hat bei einem Experiment nachgewiesen, dass Personen in Gruppen wesentlich riskantere Entscheidungen treffen als wenn sie allein entscheiden, was als risky shift phenomenon bezeichnet wird.(Stoner 1961 (Werth L, Mayer J. 2008, S. 370)).

Es kann auch durch eine hohe Diskussionsfreudigkeit in der Gruppe zu immensen Zeitverschwendungen kommen.

Nachfolgend werden die Gruppenaspekte Prozessgewinne und Prozessverluste gegenübergestellt und es wird überprüft, ob es mögliche Zusammenhänge von Persönlichkeitsmerkmalen und der Gruppenleistung gibt. Außerdem wird eine Recherche im Bereich Persönlichkeitsmerkmale von Gruppenleitern und Gruppenmitgliedern durchgeführt. Die Resultate dieser Arbeit werden kurz wiedergegeben und später analysiert. Anhand der Recherche werden meine Empfehlungen dargestellt und die Möglichkeit ihrer Realisation beschrieben.

2. Zentrale Erkenntnisse zum Thema Gruppe und Gruppenleistung

2.1 Was ist eine Gruppe?

Laut von Rosenstiel (1995) besteht eine Gruppe aus einer Mehrzahl von Personen, die zeitlich überdauernd in direkter Interaktion stehen, durch Rollendifferenzierung und gemeinsame Normen gekennzeichnet sind und die ein Wir-Gefühl verbindet.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 1: Mögliche Nutzen und Störfaktoren in Gruppen

2.2 Was ist eine Gruppenleistung?

Witte (2006) definiert den Begriff Gruppenleistung als Folgendes: Die Gruppenleistung ist „die Leistung, die eine Gruppe erbringen kann, wenn sie die ihr zur Verfügung stehenden Ressourcen - wie etwa relevantes Wissen, Fähigkeiten, Fertigkeiten, Werkzeuge, Zeit und Geld - optimal (d.h. ohne Prozessverluste) einsetzt, um den Anforderungen der Aufgabe gerecht zu werden.“ Daraus folgt, dass wenn einer Gruppe alle Ressourcen zur Verfügung stehen, dann ist sie in der Lage die ihr gegebene Aufgabe besser zu erledigen.

[...]

Details

Seiten
21
Jahr
2013
ISBN (eBook)
9783656489887
ISBN (Buch)
9783656490944
Dateigröße
1 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v232928
Institution / Hochschule
Europäische Fernhochschule Hamburg
Note
1,7
Schlagworte
persönlichkeitsmerkmale auswirkungen gruppenleistung

Autor

  • B. Sheridan (Autor)

Teilen

Zurück

Titel: Persönlichkeitsmerkmale und ihre Auswirkungen auf Gruppenleistung