Lade Inhalt...

Implementierung von Case Management in der ambulanten Pflege

Projekplanung, Durchführung, Kontrolle

Hausarbeit 2014 24 Seiten

Gesundheit - Sonstiges

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung

2 Vorstellung der Organisation

3 Ausgangssituation des Projekts
3.1 Geschichte des Case Managements in Luxemburg
3.2 Bedarf im mobilen Pflegedienst „Hilfe zuhause“

4 Vorgehen bei der Implementierung eines Casemanagements
4.1 Intake
4.2 Assessment
4.3 Zielvereinbarung
4.4 Hilfeplanung
4.5 Linking
4.6 Monitoring
4.7 Evaluation

5 Empfehlung an den Pflegedienst

6 Fazit

7 Literaturverzeichnis

8 Anhang
8.1 Meilensteine
8.2 Ablaufdiagramm

1. Einleitung

Dieses Projekt beschaftigt sich mit der Einfuhrung von Case Management in eine Einrichtung der mobilen Pflege im Grofiherzogtum Luxemburg.

Die Einfuhrung des Case Managements ist in der ambulanten Pflege mit Spezialisierung auf demente Klienten von besonderer Bedeutung, da hier mehrere Zweige der gesundheitlichen Versorgung und der Administration zusammen laufen, die bisher nicht an die Bedurfnisse der Kunden angepasst waren und zu wenig Schnittstellen untereinander hatten.

Das Handlungskonzept des Case Managements wird in einigen Sektoren des Gesundheits- und Sozialwesens gefordert und angewandt. Der Ausgangspunkt des Case Managements in Luxemburg war eine politische Reform, die ein Case Management fur eine veranderte Arbeitsweise in den Berufen mit den Aufgaben der Hilfe, Pflegen, Fordern, Heilen und Betreuen vorsah. Dies hat zur Folge, dass sich die berufliche Tatigkeit verandert. Sie geht weg vom personlich- und fursorglichen Einsatz des einzelnen Individuums hin zu einer Gemeinschaftsarbeit und vermehrten Koordination in der Nutzung der Ressourcen. Hintergrund hier sind Rationalisierungsgedanken. Es sollen so unnotige und unwirksame Leistungen und Redundanzen vermieden werden.

Eines der zentralen Merkmale der Methode ist, dass es dafur sorgen soll, dass innerhalb der verschiedene Sektoren des Gesundheitssystems mehr Koordination und Kontrolle Einzug nimmt. Aufierdem ist es ein wichtiger Bestandteil und Anliegen der Methode des Case Managements, die Verbesserung der Qualitat der Hilfen und Behandlungen.

Dies sind die Kernthesen des Case Managements, die bei der Implementierung in den Einrichtungen immer eine wichtige Rolle spielen sollten.

Gerade bei Angehorigen dementer Klienten zeigt sich oft, dass diese sich mit der Situation uberfordert fuhlen. Sie stellen fest, dass der gewohnte Umgang mit dem Klienten nicht mehr ohne weiteres Moglich ist und sind oft mit der Situation uberfordert der neuen Situation angemessen zu begegnen.

In der vorliegenden Hausarbeit wird besonders auf die Phasen des Case Managements eingegangen und weiterhin die Planung des Projekts in einem Projektstrukturplan und einem Meilensteindiagramm dargestellt.

Abschliefiend wird ein Fazit uber den Verlauf des Projekts gezogen hinsichtlich der Qualitat und des Ablaufs des Projekts. Aufierdem wird eine Empfehlung fur das Weitere Vorgehen im Bezug auf das Case Managements in der Einrichtung gegeben.

2. Vorstellung der Organisation

Bei dem ambulanten Pflegedienst „Hilfe zuhause“ im Grofiherzogtum Luxemburg handelt es sich um einen Pflegedienst, der speziell auf Menschen mit demenziellen Erkrankungen ausgerichtet ist, aber auch andere Krankheitsbilder betreut.

Der Pflegedienst befindet sich in Junglinster. Dies ist eine Gemeinde mit 6630 Einwohnern im Kanton Grevenmacher in Luxemburg.

Der mobile Pflegedienst ,,Hilfe zuhause“ wurde 2003 gegrundet und von anfanglich 6 Beschaftigten arbeiten mittlerweile 34 Beschaftigte in diesem Unternehmen.

Die Qualifikationen erstrecken sich dabei uber Infirmiers (im weiteren Verlauf Krankenpfleger genannt), Aide soigantes (im weiteren Verlauf Krankenpflegehelfer genannt) und Aide menagere (im weiteren Verlauf Haushaltshilfen genannt).

Das Leistungsangebot erstreckt sich uber:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Zusatzleistungen;

Unterstutzung der Angehorigen

- Verhinderungspflege
- Wochenend- und Feiertagsdienst
- Hauswirtschaftliche Versorgung
- Besorgung von Medikamenten und Hilfsmitteln
- Vermittlung von Hilfsdiensten, Hausnotruf und Reinigungsdiensten

Aktuell betreut der Pflegedienst 220 Klienten wovon 128 von demenziellen Krankheitsbildern betroffen sind.

Zu den Kooperationspartnern des Pflegedienstes gehoren die ansassigen Allgemeinmediziner Dr. Ochs, Dr. Daro, Dr. Welter und Dr. Busser. Des Weiteren arbeitet der Pflegedienst mit der Physiotherapiepraxis ,,Cabinet de Kinesitherapie et Osteopathie J. Robak - G. Micarelli“ zusammen und der Apotheke, die sich in Gemeinde befindet.

3. Ausgangssituation des Projekts

3.1 Geschichte des Case Managements in Luxemburg

In Luxemburg wurde am 1.1.1999 die Pflegeversicherung mit dem Ziel der Verbesserung der Versorgung von Pflegebedurftigen und ihren Angehorigen eingefuhrt.

[...]

Details

Seiten
24
Jahr
2014
ISBN (eBook)
9783656658429
ISBN (Buch)
9783656658443
Dateigröße
861 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v273876
Institution / Hochschule
Hamburger Fern-Hochschule
Note
Schlagworte
implementierung case management pflege projekplanung durchführung kontrolle

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Implementierung von Case Management in der ambulanten Pflege