Lade Inhalt...

Die Geschichte der Medienwirkungsforschung

Akademische Arbeit 2006 14 Seiten

Pädagogik - Medienpädagogik

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung... 3

2 Erste Phase: Die wirkungsstarken Medien... 3

3 Zweite Phase: Die wirkungsschwachen Medien... 4

4 Dritte Phase: Die neuen Konzepte... 5

5 Zusammenfassung der Ansätze... 6

6 Literaturverzeichnis (inkl. weiterführender Literatur)... 8

1 Einleitung

Die Medienwirkungsforschung beschäftigt sich mit möglichen Auswirkungen bzw. Einflüssen von Medien auf den Rezipienten. Zunächst soll ein grober Einblick in die Geschichte der Wirkungsforschung gegeben werden. Beispielhaft werden hierzu einige Ansätze der Wirkungsforschung erläutert, an denen der Wandel der Sichtweisen in diesem Forschungsfeld deutlich werden soll.

Dieser Forschungsbereich hat im letzten Jahrhundert einige Veränderungen erfahren und lässt sich grob in drei Richtungen differenzieren: Die Wirkungsforschung, die Nutzenforschung und die interaktionistische Forschung. Diese werden im Folgenden kurz erläutert.

2 Erste Phase: Die wirkungsstarken Medien

Die Anfänge der Medienwirkungsforschung brachten den so genannten „Wirkungsansatz“ hervor. Er wird auch als Allmachts-These der Medienwirkung bezeichnet (vgl. Vollbrecht, 2001, S. 102) und stammt bereits aus den 1920er Jahren. In den USA wurde damals untersucht, welche Auswirkungen das Radio auf den Rezipienten hat. (vgl. Pöttinger, 1997, S. 36) Ziel war es, den Hörer gezielt zu beeinflussen, z.B. durch Werbung im Hinblick auf verstärkten Konsum oder durch Wahlprogramme im Hinblick auf seine politischen Entscheidungen. Es wurde untersucht, ob Medien Auswirkungen auf den Nutzer haben oder nicht. Dabei wurde von einem simplen Reiz-Reaktions-Modell (Stimulus-Response-Modell) ausgegangen, d.h. von einem Medieninhalt wurde linear auf die Wirkung beim Rezipienten geschlossen. (vgl. Bonfadelli, 2004, S. 29)

[...]

Details

Seiten
14
Jahr
2006
ISBN (eBook)
9783656738107
ISBN (Buch)
9783656740537
Dateigröße
437 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v280598
Note
1,0
Schlagworte
geschichte medienwirkungsforschung

Autor

Zurück

Titel: Die Geschichte der Medienwirkungsforschung