Lade Inhalt...

Praxisbericht über die Tätigkeitsschwerpunkte eines Systemadministrators

Praktikumsbericht / -arbeit 2015 13 Seiten

BWL - Allgemeines

Leseprobe

I. Vorstellung des Unternehmens

1. Historie

Das XY-Krankenhaus wurde in ZX vom XX gegründet und verfügte anfangs über 35 Betten. Die traditionsreiche Klinik wurde von 1925 bis 1948 mehrmals erweitert. Mit dann 180 Betten wurden die ursprünglichen Abteilungen der Chirurgie und der Inneren Medizin um die Abteilung Gynäkologie sowie um eine Hals-Nasen-Ohren-Abteilung ergänzt. Aktuell bietet die traditionsreiche katholische Klinik nach Einweihung des Neubaus im Jahr 2008 234 Betten.

Das XY-Krankenhaus ist ein akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Fakultät ZK der Universität YX. Träger des Hauses ist seit dem 1. Januar 2011 die XY. Gesellschafter ist weiterhin YY.

2. Leistungen

Neben einer interdisziplinären 24-Stunden-Notfallambulanz verfügt das XY- Krankenhaus über sechs Fachabteilungen. Neben den beiden größten Abteilungen Chirurgie und Innere Medizin - mit den zwei Bereichen Kardiologie/Angiologie mit Herzkatheterlabor sowie Gastroenterologie, Diabetologie und Ernährungsmedizin bietet das Haus eine Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe mit jährlich ca. 530 Geburten. Die Fachabteilungen Radiologie und Anästhesie mit Intensivmedizin runden das Spektrum der gebotenen Leistungen ab.

Jährlich werden ca. 21000 Menschen behandelt, davon ca. 12500 ambulant und ca. 8500 stationär. Das Haus verfügt über eine Diabetes-Tagesklinik und eine Intensivstation mit 8 Betten. Des Weiteren kooperiert das Josefshaus mit niedergelassenen Fachärzten im Kreis Heidelberg in den Bereichen HNO, Hüft-, Knie- und Sprunggelenkschirurgie, Hand- und Fußchirurgie, Wirbelsäulen- bzw. Neurochirurgie, Schmerztherapie, plastische Chirurgie und Gynäkologie.

Unter dem Motto „gemeinsam Handeln“ arbeiten über 500 Mitarbeiter des Hauses zusammen, davon ca. 60 Ärzte und über 200 Pflegekräfte, stets um das Wohl des Patienten bemüht. Der Umsatz des Hauses beträgt aktuell ca. 30 Millionen Euro. Das XY-Krankenhaus schreibt damit - im Gegensatz zu mittlerweile ca. 40 Prozent der deutschen Krankenhäuser - schwarze Zahlen.

Zudem werden jährlich Gesundheits- und Krankenpfleger in der AY - Bildungseinrichtung für Gesundheitsberufe ausgebildet. In drei Jahrgängen zu je ca. 20 Auszubildenden werden die Inhalte der Pflegeausbildung gelehrt, welche direkt im Josefshaus unter Anleitung von Fachpersonal angewandt werden.

3. Markt- und Wettbewerbsposition

Im Gesundheitswesen herrscht eine hohe Wettbewerbsdichte. Das XY- Krankenhaus ist daher bemüht, sich gegen die Konkurrenz der anderen in ZK ansässigen Kliniken, wie dem Universitätsklinikum ZK, über Differenzierung zu behaupten und die Marktposition zu behalten. Dies gelingt unter anderem durch ein breites Spektrum an angebotenen Leistungen. Über viele Kooperationspartner ansässiger Fachärzte, die innerhalb der Klinik agieren und operieren, wird dieses Spektrum weiterhin erweitert. Zudem wird eine hohe Qualität der Leistungen geboten. Erst 2014 wurde das XY-Krankenhaus zu einer nationalen Top-Klinik im Bereich Diabetologie vom Focus-Magazin ausgezeichnet. Neben der hohen Qualität und dem breiten Spektrum an angebotenen Leistungen sind die Mitarbeiter stets bemüht, die Nähe zum Patienten und das Handeln nach christlichen Werten im Mittelpunkt der Arbeit zu sehen. Das katholische Erscheinungsbild der Klinik wird durch eine Kapelle und z.B. Gottesdienste im Haus verstärkt.

II. Stellen- und Tätigkeitsbeschreibung

1. Organisatorische Eingliederung der Abteilung

Die EDV-Abteilung des XY-Krankenhauses beinhaltet neben meiner Stelle zwei weitere Systemadministratoren und einen EDV-Leiter. Zudem wird ein Auszubildender IT-Kaufmann, aktuell im ersten Lehrjahr, in die Vielfalt der gestellten Aufgaben des Berufs eingelernt.

Die Hauptaufgabe der EDV ist die ordnungsgemäße und redundante Bereitstellung aller informationstechnologischen Infrastruktur, die für den einwandfreien Ablauf im Krankenhausbetrieb notwendig ist. Als unterstützende Abteilung für zentrale Felder im Krankenhaus, wie Medizin, Pflege und Krankenhausverwaltung, versucht die EDV fördernd zum reibungsfreien Workflow im Unternehmen beitragen zu können.

Der Kostendruck im Gesundheitswesen erfordert ein effizientes IT-System, weshalb stets an Optimierungen von Arbeitsabläufen gearbeitet wird. Dabei steht im Mittelpunkt das Krankenhausinformationssystem (im Weiteren KIS). Über dieses KIS sind alle krankenhausinternen Prozesse und Abläufe, medizinisch sowie administrativ, miteinander verbunden.

Krankenhausinformationssysteme sind dabei in der heutigen Zeit unabdingbar, um die vielen Abläufe im komplexen System des Krankenhauses bewältigen zu können. Diese Abläufe reichen von der Aufnahme des Patienten, der Stellung von Anforderungen und der Befundsabfrage bis hin zur Arztbriefschreibung, der abrechnungsrelevanten Diagnosen- und Prozedurerfassung und der letztendlichen Abrechnung des Patienten. Dies geschieht an über 250 Workstations im Haus.

2. Zielsetzungen der Tätigkeit

Im Mittelpunkt der Tätigkeit steht, wie oben erwähnt, die redundante und integre Bereitstellung der für die Aufrechterhaltung des Krankenhausbetriebs essentiellen IT-Infrastruktur. Neben der Bereitstellung ist eine richtige Anwendung vom User an den Workstations vonnöten, weshalb - vor allem neue Anwender - in die Handhabung der Soft- und Hardware eingearbeitet werden müssen.

[...]

Details

Seiten
13
Jahr
2015
ISBN (eBook)
9783656947493
ISBN (Buch)
9783656947509
Dateigröße
546 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v298256
Institution / Hochschule
Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Rhein-Neckar e. V.
Note
1,3
Schlagworte
praxisbericht tätigkeitsschwerpunkte systemadministrators

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Praxisbericht über die Tätigkeitsschwerpunkte eines Systemadministrators