Lade Inhalt...

Marketing-Strategien und Corporate Identity bei Lizenz- und Franchiseverträgen

Hausarbeit 2015 19 Seiten

BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 SWOT-ANALYSE UND MARKETINGSTRATEGIEN 1.1 Vorgehensweise SWOT-Analyse 1.2 Durchführung einer SWOT-Analyse 1.3 Erstellung einer SWOT-Matrix

2 KOOPERATIONEN 2.1 Begriffsabgrenzung 2.2 Beispiel aus der Praxis 2.3 Recherche 2.4 Vor- und Nachteile

3 CORPORATE IDENTITY 3.1 Interview-Analyse 3.2 Marktstrategien

4 KONSUMENTENVERHALTEN 4.1 Arten des Kaufverhaltens 4.2 Zuordnung des Kaufverhaltens 4.3 Verkaufsraumgestaltung

5 LITERATURVERZEICHNIS

6 ABBILDUNGS- UND TABELLENVERZEICHNIS

6.1 Tabellenverzeichnis

1 SWOT-Analyse und Marketingstrategien

1.1 Vorgehensweise SWOT-Analyse

Unter der SWOT-Analyse versteht man seine eigenen Stärken und Schwächen in einem Unternehmen zu kennen und diese auf die Chancen und Risiken des Marktes abzustimmen, um im Wettbewerb bestehen zu können. Der Begriff „SWOT“ steht für Strength (Stärke), Weaknesses (Schwächen), Opportunities (Chance) und Threats (Risiken). (Kotler & Bliemel, 2006, S. 132)

Das Grundprinzip dieser Analyse bzw. das Ziel ist es, ob die aktuelle Strategie eines Unternehmens bei den jetztigen und künftig gegebenen Umwelteinflüssen erfolgreich sein kann. (Inventool, o.J., S.1)

Die SWOT-Analyse wird in drei Teile gegliedert:

- Ressourcenanalyse (Stärken und Schwächen)

Hier werden die gegenwärtigen und die zukünftigen Ressourcensituationen identifiziert um auf diesen Grundlagen Strategien zu entwickeln. Es werden bei der Untersuchung von Stärken und Schwächen nicht alle Eigenschaften eines Unternehmens betrachtet, sondern nur die Faktoren, die Erfolg oder Nichterfolg versprechen. (Kotler et al., 2007, S. 101)

Hier wird eine dreistufige Vorgehensweise empfohlen. (Meffert, Burmann & Kichgeorg, 2000, S.66)

Zunächst werden die wesentlichen Faktoren, die erfolgsentscheidenden Faktoren mit Hilfe eines Ressourcenprofils ermittelt. (Kotler et al. 2007, S.101) Diese umfasst die finanziellen, physischen, organisatorischen und technologischen Ressourcen. Mögliche Kriterien sind zum Beispiel: Umsatz, Erfolg, Führungsstil, Leistungsqualität,Kostenstruktur usw.

Im darauf folgendem Schritt werden diese Ressourcenprofile gegenüberstellt. Stärken und Schwächen des Marktes sowie Schlüsselanforderungen werden zusätzlich ermittelt.

Im dritten Schritt werden die strategischen Geschäftsfelder dann mit dem Haupt- konkurrenten oder mit dem stärksten Konkurrenzen (Benchmarking) verglichen. (Meffert, Burmann & Kirchgeorg, 200, S.66)

- die Unternehmensumwelt analysieren (Chancen und Risiken)

Es werden die externen Faktoren ermittelt. Dabei handelt es sich um Faktoren, auf die das Unternehmen selbst keinen direkten Einfluss nehmen kann und mög- liche Chancen und Risiken widerspiegelt. Es soll die Marktattraktivität geprüft werden, mit dem Ziel zukünftige Entwicklungen vorausgesehen werden und und Planungen dementsprechend angepasst werden. Schwerpunkt ist es, negative Er- eignisse zu vermeiden und positive zu verstärken. (Meffert, Burmann & Kirch- georg, 2000, S.65) Es werden zwei Bereiche unterschieden. Der Markt und der Wettbewerb (Marktstruktur, Marktpotential, Kundenstruktur usw.), sowie das Umfeld und die allgemeinen Rahmenbedingungen (gesetzliche bzw. staatische Rahmenbedingungen z.B. Steuer-, Umwelt-, Arbeitsrecht, usw.).

- SWOT-Matrix erstellen

Die Verknüpfung von Ressourcenanalyse und die Unternehmensweltanalyse kann in einer Grafik, SWOT-Matrix, dargestellt werden. Ein Unternehmen muss seine Stärken, Schwächen, Risiken, aber auch Chancen und Stärken kennen, um auf Trends bzw. Marktentwicklungen optimal reagieren zu können.

Tab. 1) SWOT-Matrix (modifiziert nach Meffert, Burmann & Kichgeorg, 2000, S.68)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1.2 Durchführung einer SWOT-Analyse

SWOT-Analyse für ein Fitnessstudio welches Firmenfitness einführen möchte

Tab.2) Stärken und Schwächen

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1.3 Erstellung einer SWOT-Matrix

Tab.4) SWOT-Matrix für ein Fitnessstudio für Firmenfitness

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

[...]

Details

Seiten
19
Jahr
2015
ISBN (eBook)
9783656958765
ISBN (Buch)
9783656958772
Dateigröße
545 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v299313
Institution / Hochschule
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement GmbH
Note
1,9
Schlagworte
marketing-strategien corporate identity lizenz- franchiseverträgen

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Marketing-Strategien und Corporate Identity bei Lizenz- und Franchiseverträgen