Lade Inhalt...

Vergleichende Strukturanalyse von "Philoktetes" nach Sophokles und dem Film "Ein brauchbarer Mann"

von Theresa Kirsten (Autor)

Essay 2015 7 Seiten

Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik

Leseprobe

Inhaltsangabe

1. Figurencharakteristik
1.1. Heiner Rudolf - Philoktet
1.2. Uli Merkel - Neoptolomeos
1.3. Gerhard Zeim - Odysseus

2. Handlungsablauf
2.1. Ein Brauchbarer Mann
2.2. Gemeinsamkeiten und Unterschiede

3. Schlussbewertung
3.1. Moralische Bewertungen der Handelnden
3.2. Fazit

1.)Figurencharakteristik

1.1. Heiner Rudolf verglichen mit Philoktet

Philoktet wird im Drama nach Sophokles, aufgrund einer eiternden Wunde und des daraus resultierenden üblen Geruchs, von Odysseus auf der Insel Lemnos ausgesetzt.

Im Film ist es Heiner Rudolf, Konstrukteur und ehemaliger Angestellter Gerhard Zeims, welcher „vertrieben“ wird. Verbittert zieht dieser sich zurück auf die Insel Rügen. In einer kleinen Ortschaft entfernt er sich immer weiter von der Zivilisation.

Beide besitzen sie Etwas, das dem, der ihnen zuvor geschadet hat1 von großem Nutzen ist.

Philoktet den Bogen des Herakles und Heiner Rudolf die Konstruktionspläne, die dem Betrieb Zeims jetzt eine rosige Zukunft versprächen.

Rudolf ist misstrauisch und verschlossen. Er bezeichnet sich selbst als „paranoid“ und sagt im Gespräch mit Merkel am Strand, dass er manchmal glaubt unter Verfolgungswahn zu leiden. Seine junge Frau scheint in seinem Leben kaum mehr eine Rolle zu spielen2. Rudolf ist resigniert und fristet sein Dasein in der praktischen Tätigkeit als Totengräber. Sein äußeres Erscheinungsbild wirkt heruntergekommen und ungesund. Seine Kleidung ist einfach und verdreckt, er ist übergewichtig und hat einen behäbigen Gang. Offensichtlich hat er auch ein Alkoholproblem. Seine einstige Leidenschaft, das Konstruieren, hat er aufgegeben. Zu schwer war es, davon leben zu können.3 Erst durch die Gespräche mit dem jungen Ingenieur Merkel flammt seine Leidenschaft wieder auf. Aus Mangel an Selbstbewusstsein aber zerreißt Rudolf schließlich die alten Pläne und wirft sie, nichtwissend dass Merkel längst Kopien von Diesen angefertigt hat, aufs offene Meer.

1.2. Uli Merkel verglichen mit Neoptolomeos

Neoptolomeos wird im antiken Drama von Odysseus benutzt, um Philoktet den Bogen des Herakles abzuluchsen. Nach anfänglichen Bedenken lässt er sich zu einer List gegen Philoktet überreden und gerät darauf in einen Gewissenskonflikt.

Im Film ist Uli Merkel Derjenige, welcher von Generaldirektor Zeim benutzt wird, um den alten Heiner Rudolf die Papiere zu entlocken. Jung, wissbegierig und voller Ideen, sieht Merkel darin seine große Herausforderung und begibt sich auf eine Reise bis in den abgelegensten Winkel der Insel Rügen. Da trifft er in einer kleinen Spelunke auf Heiner Rudolf. Ernüchtert denkt er darüber nach, wieder abzuziehen. Merkel als der junge Unerfahrene glaubt sich fehl am Platze.

Noch ist er sich nicht ganz sicher, in welcher Rolle er sich sehen will, hat seine Position noch nicht gefunden. Weder daheim als Ehemann und Vater noch auf der Arbeit als Angestellter, wirkt er sicher und zugehörig.

Seine äußere Erscheinung ist hager. Er ist langgewachsen, nimmt aber nicht viel Raum ein. Manchmal wirkt er unsicher oder deplatziert. Im Laufe der Handlung verliert er an Elan und durchlebt einen Glückswechsel. Mit dem Betrug seiner Frau und dem Betrug durch den Chef Zeims an ihm zieht er sich schließlich zurück, wirft seine Pläne über Bord und übernimmt die Rolle Rudolfs.

Ähnlich wie Neoptolomeos im Drama durchlebt auch Merkel mehrere innere Konflikte.

Zusätzlich zu seiner Rolle als „Erfinder“ und Vermittler für seinen Chef, kommen auch seine Rolle als Ehemann und Vater hinzu. Allen kann er es nicht recht machen. Er ist hin und hergerissen von der Moral, der Neugier und seinen Träumen.

Genau wie im antiken Drama schafft es auch Merkel das Vertrauen Rudolfs zu gewinnen. Entwickelt aber gleichzeitig ein tiefes Mitgefühl mit dem alten Mann. Was ihn ins Wanken bringt.

1.3. Gerhard Zeim verglichen mit Odysseus

Odysseus, er ist die treibende Kraft im Drama. Der manipulative Part, der sich Neoptolomeos zum Werkzeug macht, um an den Bogen des Herakles heran zu kommen.

Ähnlich wie Odysseus im Drama, spielt auch Zeim mit dem Vertrauen anderer. Er gewinnt Uli Merkel für sich, indem er ihm mit neuen Zukunftsperspektiven winkt. Um Diesen dann dazu zu benutzen, um an die Entwürfe Heiner Rudolfs zu gelangen.

[...]


1 Im Film ist es der Generaldirektor Zeim, im Drama Sophokles ist es Odysseus.

2 Rudolfs Frau ist nur kurz mal im Film vorgestellt. Sie bietet Merkel einen Bungalow zur Unterkunft an.

3 Sein Bekannter und Kneipenkumpane sagt am Ende des Filmes: „Jetzt ist er wieder abhängig und muss von seinem usgedachten leben͘“

Details

Seiten
7
Jahr
2015
ISBN (eBook)
9783656978084
Dateigröße
742 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v300331
Institution / Hochschule
Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig
Note
2,0
Schlagworte
Dramaturgie Sophokles Film Strukturanalyse Philoktet Ein brauchbarer Mann

Autor

  • Theresa Kirsten (Autor)

    3 Titel veröffentlicht

Teilen

Zurück

Titel: Vergleichende Strukturanalyse von "Philoktetes" nach Sophokles und dem Film "Ein brauchbarer Mann"