Lade Inhalt...

Entbürokratisierung der Pflegedokumentation. Gesundheitspolitik in Deutschland

von Leroy Petig (Autor) Sarvenaz Farahmand (Autor)

Zusammenfassung 2015 16 Seiten

Gesundheit - Pflegewissenschaft - Pflegemanagement

Leseprobe

Gliederung

I. Aspekte und wichtige Bestandteile der Pflegedokumentation

II. Änderungen der Pflegedokumentation

III. Entbürokratisierung der Pflegedokumentation (SIS)

IV. Entbürokratisierung in der Pflege durch das Pflege- Neuausrichtungs-Gesetz

V. Strukturmodell

VI. Anwendung in der Praxis anhand Fallbeispiel

Aspekte und wichtige Bestandteile der Pflegedokumentation

- In der Pflegedokumentation werden alle Pflegeprozesse gesammelt, gezielt geplant und systematisch umgesetzt
- Beobachtung, Veränderungen, Fortschritte werden erfasst, analysiert und in der Pflegedokumentation festgehalten

- Elemente der Pflegedokumentation sind:
- Patientenstammblatt
- Pflegeanamnese
- Biografieblatt
- Sammlung ärztlicher Anordnungen bzw. Therapiemaßnahmen
- Medikamentenplan
- Pflegeplanung
- Pflegebericht mit Beurteilung der Ergebnisse der pflegerischen Maßnahmen
- Durchführungsnachweis
- Zusatzblätter

Rechtliche Grundlagen der Pflegedokumentation
- Der MDK
- Entlastung vor einem Zivilprozess
- Schutz des Trägers durch:
- Gegenwartsnahe Dokumentation
- Zeitlich festgehaltene Dokumentation
- Neutrale Bewertung

Anspruch auf Einblick in die Pflegedokumentation für Patienten

- Gepflegte und Krankenkassen haben das Recht auf direkte Einsichtnahme dieser Dokumentation
- Anspruch aus rechtlicher Grundlage
- Bei dritten Beteiligten (z.B. gesetzl. Betreuer), so fern der Betroffene mündig ist, muss seine Einwilligung der Einsichtnahme erfolgen

Zielsetzung der einzelnen Arbeitsfelder in der Einrichtung bezüglich der Pflegedokumentation

- Gleichzeitig individuelle Versorgungs- und Pflegeplanung und eine flexible Arbeitseinteilung
- Probleme, Bedürfnisse und pflegerische Aufgaben werden nach Wichtigkeit Kategorisiert
- Teambesprechung und Übergaben erleichtern
- Leichterer Einblick für Kooperationsbereiche, somit effizientere Behandlungsmaßnahmen
- Dokumentationen müssen die letzten 6 Monate Umfassen, ältere Dokumentationen müssen archiviert werden

Relevanz des Dokumentiertem

- Alles was:
- Praxisrelevant,
- Vergütungsrelevant,
- Prüfungsrelevant und
- Juristisch relevant
- Sind Elemente jeder Pflegedokumentation, hierzu sollten die Angaben realitätsgemäß und Zeitnah wiedergegeben werden

Defizite der aktuellen Pflegedokumentation

Datenschutz, Handhabung und Aufbewahrung der Dokumentation

- In der Altenpflege wird es mit dem Datenschutz nicht so eng gesehen
- Persönliche Informationen liegen oftmals offen zugänglich im Wohnbereich
- Datenschutzrichtlinien werden zumeist auch für Stationszimmer nicht eingehalten, wenn Dienstpläne oder vertrauliche Informationen durch die Verglasung des Zimmers ersichtlich sind

Defizite der aktuellen Pflegedokumentation

Die Unterlagen werden vorzeitig vernichtet

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

[...]

Details

Seiten
16
Jahr
2015
ISBN (eBook)
9783668106017
ISBN (Buch)
9783668106024
Dateigröße
1.3 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v310800
Institution / Hochschule
Evangelische Hochschule Darmstadt, ehem. Evangelische Fachhochschule Darmstadt
Note
1,7
Schlagworte
Strukturmodell Strukturierten Informationssammlung SIS Pflegedokumentation Änderungen der Pflegedokumentation Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz PNG Grundlagen der Pflegedokumentation Entbürokratisierung in der Pflege Entbürokratisierung Anforderungsprofil der SIS Multiplikatoren

Autoren

Teilen

Zurück

Titel: Entbürokratisierung der Pflegedokumentation. Gesundheitspolitik in Deutschland