Lade Inhalt...

Autobiografische Züge in den Werken von E.T.A. Hoffmann. Eine Übersicht

Referat (Ausarbeitung) 2013 9 Seiten

Didaktik - Deutsch - Literatur, Werke

Leseprobe

Gliederung

1 Leben E.T.A Hoffmanns- wichtige Stationen seines Lebens

2 Prägende Freundschaftsbeziehungen
2.1 Hippel
2.2 Hitzig
2.3 Holbein
2.4 Hoffmanns Frauen

3 E.T.A Hoffmann - Vertreter der Romantik (Inhalt meiner FA)
3.1 Hoffmanns Erzählweise
3.2 Der Goldne Topf
3.2.1 Autobiographische Spuren Hoffmanns in diesem Werk
3.3 Der Sandmann
3.3.1 Autobiografische Spuren Hoffmanns in diesem Werk
3.4 Wichtige autobiographische Spuren in anderen Werken

4 Fazit

3.1 E.T.A Hoffmanns Erzählweise

- Frage nach dem Verhältnis von Realität und Traumwelt
- beschreibt Wahnsinnserscheinungen, Skurriles und Dinge, die von psychischer Krankheit gekennzeichnet sind
- beschreibt Kräfte, die Grauenhaftes auslösen, Menschen bedrohen, verfolgen, irreführen und psychisch oder physisch zerstören
- Hoffmann lässt offen, ob für die Dinge Menschen oder Dämonen verantwortlich sind oder ob es die Phantasie der Figuren war
- viele Fragen bleiben bewusst unabeantwortet
- Figuren fühlen sich den Kräften hilflos ausgesetzt, Bedrohliches geht von mehreren Seiten aus- Irrsinn oder Wahngebilde
- er spricht den Leser an und bezieht ihn in die Geschehnisse ein
- zeigt die dunkeln Seiten des Menschen und lässt seine psychatrischen und medizinischen Kenntnisse mit einfließen
- keine Grenzen zwischen Normalität und Wahnsinn
- keine chronologische Schreibweise, sondern Verschachtelungen und Zeitverschiebungen

3.2 Der Goldne Topf Der Goldne Topf- Inhalt

- „Märchen aus der neuen Zeit“ entstand 1813/14 als dritter Band der „Phantasiestücke in Callots Manier“
- besteht aus 12 Vigilien
- Schicksalsgeschichte des tollpatschigen Studenten Anselmus, der sich zum Besitzer des Rittergutes Atlantis entwickelt*
- Anselmus muss sich zwischen der bürgerlichen Karriere und der Phantasie entscheiden, Veronika und Serpentina verkörpern diese Gegensätze
- lässt Anselmus zwischen Realität, Märchen und Mythos wechseln ➔ bringt so verschiedene Gefühle zum Ausdruck
- Liebe zu Serpentina geht in Atlantis in Erfüllung
- reale Welt wird von der Welt der Sehnsucht überlagert
- Ende ist unklar- Deutung soll der Leser vornehmen

3.2.1 Autobiographische Spuren

- Anselmus entstammt dem Bürgertum und lebt in einer PhantasieweltVergleich mit Hoffmann: arbeitet als Jurist- liebt die Kunst
- Anselmus lebt wie Hoffmann in zwei Welten, führt Doppelleben
- Hoffmann liebte den Alkohol- Anselmus in 2. Vigilie betrunken und wird für wahnwitzig gehalten
- Erlebnisse aus Dresden und Bamberg eingeflossen
- Julia Marc- 20 Jahre jüngere Musikschülerin, in die sich Hoffmann unerfüllt verliebte, taucht im Werk mehrmals versteckt auf
- Türknopf zum Haus seines Verlegers Kunz inspirierte Hoffmann das Gesicht eines Apfelweibes

3.3 Der Sandmann

Der Sandmann- Inhalt

- 1815 geschrieben, aber mehrmals überarbeitet
- Teil der zweiteiligen Erzählsammlung „Nachtstücke“, Darstellung des Nächtlichen
- Schicksal des Studenten Nathanael, der unter traumatischen Kindheitserinnerungen leidet, verrückt wird und Selbstmord begeht
- Handlung umfasst den Zeitraum von 20 Jahren
- unklar ist, ob Nathanael Opfer einer Intrige wurde oder seinen eigenen Wahnvorstellungen erlag
- bedeutend ist das wiederkehrende Motiv der Augen, welches ein Symbol für die Vermischung von Realität und Wahnsinn darstellt

3.3.1 Autobiographische Spuren

- umfangreiches Wissen über psychische Krankheiten, Hoffmann besaß enge Freundschaften zu Ärzten
- informierte sich in medizinischer Fachliteratur
- Nathanael als psychisch Kranker dargestellt- schizophren
- Hoffmann trank bis zur Halluzination, um Träume, Phantasien und wahnhafte Vorstellungen zu erzeugen
- Hoffmann erkannte, dass das Verhalten von Nathanael seine Ursachen in der Kindheit hat
- Verhalten Nathanaels muss den Lesern von früher komisch vorgekommen sein, denn erst S. Freud analysierte Psyche des Menschen
- Hoffmann und Nathanael durchlebten traumatisierte Kindheiten, Hoffmann identifiziert sich mit der Hauptfigur
- 2 Leitmotive: Motiv der Augen und Motiv der Automaten zeigen Verbindung zum Wahrnehmen der Wirklichkeit

3.4 Autobiographische Spuren

Hoffmanns in anderen Werken

- viele Personen, die ihm im Laufe seines Lebens begegnet sind und seine eigenen Erlebnisse in seine Werke einfließen lassen
- Tante Charlotte Wilhelmine war seine Ersatzmutter, Schwester seiner Mutter, als sie starb, nennt sich Hoffmann elternlos
- sein Vormund Onkel Otto taucht immer wieder als strenge, steife und verdrießliche Figur auf
- Mütter haben in seinen Werken keine Daseinsberechtigung
- Konflikt mit seinen Vorgesetzten: „Meister Floh“, in dem er Polizeidirektor Kamptz satirisch darstellt*
- Hoffmann lässt Tiere sprechen, da er sie als Geschöpfe die rein und unverdorben sind, ansieht: Berganza, der Bullbeißer oder Kater Murr
- in der Erzählung „Serapionsbrüder“ viele Gespräche mit seinen Serapionsfreunden zu finden
- Hoffmann liebte Märchen und Traumgeschichten
- Roman „Die Lebensansichten des Kater Murr“ ist stark autobiografisch gefärbt
- Johannes Kreisler verkörpert Lebensgeschichte von Hoffmann
- Zwei Erzählebenen: Kreisler arbeitet als Kapellmeister, romantischer Künstler und Justizbeamter
- Kater Murr kann menschliche Gedanken äußern: bürgerlich, bequem, Philister, Dichter
- Hoffmann kritisiert die gehobene Gesellschaft, macht sie lächerlich
- 1818 echter Kater zugelaufen
- 1821 Todesanzeige

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

https://katerpaul.files.wordpress.com/2011/01/murr_6.jpg

- „Kleingewachsen schon in jungen Jahren ein wenig gekrümmt, den übermäßig großen Kopf in die Schultern gezogen….das kantige Kinn, die dunklen Haare, der scharf geschnittene Mund.“(Safranski, 1984, S.251)
- ähnliche Erscheinung ist Klein Zaches

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

https://de.wikipedia.org/wiki/Datei: Karikatur_Hoffmann.gif

4 Fazit

- Hoffmann ist ein Universalgenie, da er mehrere Kunstrichtungen beherrschte und als Dichter verschiedene Schreib- und Ausdrucksweisen verwendete
- wollte Leser lebendig, sowie unterhaltsam ansprechen und es gelang ihm das Mysteriöse und Übernatürliche mit der Wirklichkeit perfekt zu verbinden
- Erfolge zuerst mehr im Ausland, im Laufe der Zeit wurde er ein anerkannter Autor in Deutschland
- Hoffmann wurde durch seine verschiedenen Werken zu einem der bedeutendsten deutschen Dichter der Weltliteratur.

[...]

Details

Seiten
9
Jahr
2013
ISBN (eBook)
9783668187436
ISBN (Buch)
9783668187443
Dateigröße
617 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v314885
Note
2+
Schlagworte
autobiografische züge werken hoffmann eine übersicht

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Autobiografische Züge in den Werken von E.T.A. Hoffmann. Eine Übersicht