Lade Inhalt...

Beobachtungsverfahren - Eine Methode zur Datenerhebung in der Sozialforschung

Referat (Handout) 2003 10 Seiten

Soziale Arbeit / Sozialarbeit

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung

2 Warum ist die Forschungsmethodologie so wichtig?

3 Methoden

4 Formen der Beobachtung
4.1 Anwendungsbeispiele
4.2 Verfahren zur Verhaltensaufzeichnung
4.3 Hilfsmittel

5 Zusammenfassung

6 Literatur

1 Einleitung

In dieser Arbeit möchte ich eine Methode der empirischen Sozialforschung vorstellen, das Beobachtungsverfahren. Dargestellt werden die verschiedenen Formen und Regeln, die eingehalten werden müssen, die verschiedenen Anwendungsbereiche und vieles mehr.

Da es sich hierbei nur um einen Ausschnitt eines komplexen Themas handelt, nämlich der empirischen Forschungsmethoden, die weitaus mehr als nur Beobachtungsverfahren beinhalten, möchte ich meine Arbeit mit der Frage beginnen lassen, inwiefern der Forschungsmethodologie für uns wichtig ist. Danach möchte ich verschiedene Forschungsmethoden vorstellen, die dann in den oben genannten Themenbereich überleiten.

2 Warum ist die Forschungsmethodologie so wichtig?

Wenn es in einem Unternehmen, in einem Verband oder in der Schule Probleme gibt, die sich keiner zu erklären weiß, dann kann die Ursache anhand einer empirischen Forschung gefunden werden. Die Methoden der Sozialforschung finden praktisch in sämtlichen sozialwissenschaftlichen Disziplinen Verwendung.

Jedoch ist es nicht immer einfach, neue Erkenntnisse anzuwenden. Denn das Zusammenspiel zwischen theoretischen Überlegungen und empirischer Forschung ist nicht immer ganz einfach. Nicht einmal das Beobachten lässt sich völlig theoriefrei darstellen, denn schon in unseren Sinnesorganen sind Theorien, Dispositionen und Erwartungen genetisch eingebaut. Zwar haben wir die Möglichkeit, unsere Theorien sprachlich zu formulieren und an andere weiter zu geben, damit sie sich mit diesen kritisch auseinandersetzen können; dennoch ist das keine Garantie auf Erfolg.

(vgl. Wellenreuther 1982, S.15ff)

3 Methoden

Es gibt verschiedene Methoden, mit denen man an das gewünschte Ziel gelangen kann. Hier möchte ich einige Methoden auflisten und kurz erläutern.

1. Man kann eine empirische Forschung mit einem Experiment beginnen, um Hypothesen zu überprüfen. Der Bezug auf Forschungshypothesen.

Es gilt: Im Experiment wird immer eine (bzw. mehrere) Bedingung(en) variiert und ihre Wirkung gemessen !

Vorteile gegenüber alternativen Methoden: a) Bedienungskontrolle

b) Zeitliche Rangfolge

c) Unabhängigkeit zwischen Einfluss

und Wirkung

(vgl. Wellenreuter 1982, S.57ff; Diekmann 2002, S.458ff)

2. Eine Entwicklungsforschung wird bei einer Überprüfung sozialer Programme durchgeführt, um diese zu optimieren. Sie besteht aus vier Schritten:

a) Problemfindung
b) Entwicklung
c) Erprobung, Evaluation und Überarbeitung
d) Überarbeitung und Anwendung

(vgl. Wellenreuter 1982, S.114, 124)

3. Die Messung. Bei ihr werden die Personen beurteilt, indem ihre Eigenschaften gemessen werden. Auch hier werden Kriterien eingehalten:

a) Validität
b) Reliabilität
c) Objektivität
d) Durchführungsobjektivität
e) Auswertungsobjektivität

(vgl. Wellenreuther 1982,S. 145,148ff)

4. Die Befragung. Daten werden durch schriftliche oder mündliche Befragung erhoben.

Diese Methode ist sehr effizient und meist leicht durchführbar. Es wird durch eine Reihe gezielter Fragen versucht, verbale Informationen von seinem Gegenüber zu bekommen. Meistens bedient man sich verbaler Stimuli. Doch gelegentlich werden auch nicht-verbale Stimuli eingesetzt. Dem Gegenüber werden Bilder, Figuren u.ä. gezeigt. Die Art der zugehörigen Fragen kann unterschiedlich sein.

Sie können eine Anregung im Sinne von Schätzungsurteilen sein.

Zur Erhebung aktuellen Verhaltens liefert die Befragungstechnik oftmals Informationen von recht begrenzter Validität. Die Verhaltensbeobachtung ist in dieser Hinsicht einer Befragung meist überlegen.

(vgl. Hagmüller 1979, S. 92; Diekmann 2002, S. 478,479)

[...]

Details

Seiten
10
Jahr
2003
ISBN (eBook)
9783638337656
Dateigröße
510 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v33241
Institution / Hochschule
Universität Duisburg-Essen
Note
1,0
Schlagworte
Beobachtungsverfahren Eine Methode Datenerhebung Sozialforschung Einführung Sozialforschung

Autor

Zurück

Titel: Beobachtungsverfahren - Eine Methode zur Datenerhebung in der Sozialforschung