Lade Inhalt...

Didaktisch-methodische Planung zum Thema Bilderbuchkino „Beim Einkaufen“ (Kindergarten 2-4 Jahre)

Unterrichtsentwurf 2016 16 Seiten

Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Thema

2 Situationsanalyse
2.1 Rahmenbedingungen
2.2 Gruppensituation

3 Kinder
3.1 Erfahrungen der Kinder
3.2 Auswahl der Kinder
3.3 Eigene Person

4 Zielsetzung

5 Praktische Vorbereitung
5.1 Material
5.2 Ort/Zeit
5.3 Eigene Vorarbeit
5.3.1 Zu Hause
5.3.2 In der Praxisstelle

6 Methoden

7 Weiterführung

1 Thema

Durchführung des dreißigminütigen Angebotes Bilderbuchkino „Beim Einkaufen“ in einer Kleingruppe mit etwa sechs Kindern im Alter von zwei bis vier Jahren. Das Angebot soll am 19.02.2016 um 10:30 Uhr in dem Schlafraum der Tiger-Krippengruppe der Kindertagesstätte und Kinderkrippe stattfinden. Ich werde die Kinder eine Geschichte zum Thema „Beim Einkaufen“ entwickeln/erfinden lassen.

2 Situationsanalyse

2.1 Rahmenbedingungen

Um eine geplante Aktivität durchzuführen, muss man den geregelten Tagesablauf in der Bärengruppe der Kindertagesstätte und Kinderkrippe beachten. Angebote wie Bilderbuchbetrachtung, Malen, Basteln, oder auch Bewegungsangebote innerhalb der Gruppe müssen berücksichtigt werden. Daher ist es wichtig, die geplante Aktivi- tät rechtzeitig mit der Gruppenleitung zu besprechen. Der genaue Ablauf mit den Regeln und die verwendeten Materialien müssen der Einrichtung abgestimmt wer- den.

Die pädagogische Arbeit der Kindertagesstätte und Kinderkrippe basiert auf dem Si- tuationsorientierten Ansatz. 1 Wesentlich für die Arbeit der Pädagogen sowohl in der gesamten Einrichtung, als auch in der Bärengruppe, ist jedes einzelne Kind mit sei- nen eigenen Möglichkeiten, die Welt zu entdecken und zu lernen. 2 Kinder sollen Freiraum finden, sich individuell entwickeln zu können. Die Partizipation (Mitbestim- mung) der Kinder ist der Kindertagesstätte wichtig, um ihre Selbstständigkeit und Verantwortungsbereitschaft zu fördern. 3 Die Kinder lernen Verantwortung zu tragen, in dem sie Aufgaben übernehmen. Sie müssen auch lernen rücksichtsvoll, respekt- voll und sozial den anderen Kindern gegenüber verhalten. In dem Beziehungsfeld erlernen die Kinder einen liebevollen, offenen, toleranten, Anteilnehmenden, demo- kratischen Umgang mit einem anderen Menschen. Diese werden auch von den Er- ziehern unterstützt.

In der Konzeption der Kindertagesstätte wird folgendes erwähnt: „Die sprachliche Bildung ist Bestandteil der ganzheitlichen Erziehung und ist eingebettet in die päda- gogische Konzeption der Kindertagesstätte. Viele der uns anvertrauten Kinder ver- bringen einen Großteil des Tages in unserer Einrichtung. Es entwickeln sich vertrau- ensvolle Beziehungen, die eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung der Sprache darstellen. Die Freude an der Sprache ist dabei sehr bedeutsam und be- stimmt die spätere Bereitschaft und Begeisterung sich mit dem Lesen und Schreiben auseinander zu setzen. Insbesondere für Kinder mit Migrationshintergrund, die Deutsch als Zweitsprache lernen, ist deine Förderung der deutschen Sprache von besonderer Bedeutung. Somit sehen wir die Sprachbildung und Sprachförderung als wichtigen Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit.“ 4 Hier wird deutlich, dass die Ein- richtung großen Wert auf die Sprache und das Sprechen der Kinder legt und die Kin- der in diesem Lernbereich unterstützen und fördern. Die Pädagogen treten als Sprachvorbilder auf und sind vertrauensvolle Begleiter, sowie Gesprächs- und Spiel- partner.

2.2 Gruppensituation

In der Bären Gruppe werden fünfundzwanzig Kinder betreut. Die Kinder sind zwischen zwei bis sechs Jahre alt. Elf Kinder sind weiblich und vierzehn männlich. Sonstige Merkmale: Zwillinge (D. und D.), Geschwister (N. und D., Y. und I.) und Flüchtlingskind (A.), unterschiedliche Nationalitäten.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Die Bärengruppe der Kindertagesstätte und Kinderkrippe besteht aus fünfundzwan- zig Kindern, elf Mädchen und vierzehn Jungen im Alter von zwei und sechs Jahren. Drei Kinder sind muslimisch, welche Lebensmittel die Schweinefleisch enthalten nicht verzehren dürfen. Bei religiösen Festen und Angeboten innerhalb der Gruppe dürfen alle Kinder daran teilnehmen. Da es eine Vormittagssgruppe ist, werden die Kinder mit wechselnder Gruppensituation (Früh-/Spätsystem) von 07:00 Uhr bis 13:00 Uhr betreut. Die meisten Kinder erscheinen gegen 08:00 Uhr, nach dem Frühdienst. Die Ankunftszeit der Kinder ist bis spätestens 09:00 Uhr.

Bis um 10:00 Uhr haben die Kinder die Möglichkeit ein offenes Frühstück einzuneh-men, sowie die Zeit im Freispiel zu nutzen. Es werden auch Angebote mit den Kin-dern durchgeführt, wo sie freiwillig daran teilnehmen können. Bei trockenem, als auch bei „nassem“ Wetter sind die Kinder auf dem Außengelände und spielen bis zum gemeinschaftlichen Abschlusskreis, der um 11:00 Uhr im Gruppenraum beginnt. Im Abschlusskreis beginnt mit einem „Namenslied“. Es wird gesungen, Angebote durchgeführt wie Kreis-, Finger-, Bewegungs-, Ratespiele etc. gespielt und anschlie-ßend ein Abschlusslied gesungen. Danach dürfen die Kinder frei spielen. Sie spielen „Tischspiele“ und halten sich auch meist am Mal-/Basteltisch, oder in der Bauecke auf. Die Kinder werden dann meist zwischen 12:30 Uhr bis 13:00 Uhr abgeholt.

[...]


1 Konzeption der Kindertagesstätte und Kinderkrippe (Entwurf), Stand: 27.01.2016. Im Folgenden kurz: Konzeption: S. 6

2 Konzeption: S. 14

3 Konzeption: S. 14

4 Konzeption: S. 17

Details

Seiten
16
Jahr
2016
ISBN (eBook)
9783668325685
ISBN (Buch)
9783668325692
Dateigröße
796 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v339768
Note
1
Schlagworte
Kindergarten Sozialpädadogik Didaktik Didaktische Planung Großplanung

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Didaktisch-methodische Planung zum Thema Bilderbuchkino „Beim Einkaufen“ (Kindergarten 2-4 Jahre)