Lade Inhalt...

Qualitätsmanagement und -zertifizierung, Investition und Produktion in der Fitnessbranche

Einsendeaufgabe 2015 16 Seiten

BWL - Investition und Finanzierung

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

EINORDNUNG AUSBILDUN GSBETRIEB

1 QUALITATSMANAGEMENT UND QUALITATSZERTIFIZIERUNG
1.1 Definition Qualitatsmanagement und Qualitatszertifizierung
1.2 Personalanforderungen fur gerategestutztes Training nach der DIN 33961:2014
1.2.1 Personaleinsatzplan
1.2.2 Qualifikationsstufen
1.2.3 Soll/Ist-Vergleich
1.3 Einsehbarkeit der Trainingsflache
1.3.1 Grundriss
1.3.2 Einsehbarkeit

2 INVESTITION
2.1 Kapitalwertmethode
2.2 Interne Zinsfufimethode

3 INVESTITION
3.1 Finanzierungsinstrumente Kraftausdauerzirkel
3.2 Basel HI

4 PRODUKTION UND LOGISTIK
4.1 Arbeitsproduktivitat
4.2 Besonderheit exteraer Faktor
4.3 Bestandteile Abwicklungszeit und Mafinahmen

5 LITERATURVERZEICHNIS

6 ABBILDUNGS- UND TABELLENVERZEICHNIS
6.1 Tabellenverzeichnis
6.2 Abbildungsverzeichnis

Einordnung Ausbildungsbetrieb

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1 Qualitatsmanagement und Qualitatszertifizierung

1.1 Definition Qualitatsmanagement und Qualitatszertifizierung

Qualitatsmanagement wird nach der DGQ e.V. wie folgt definiert: „...Gesamtheit der qualitatsbezogenen Tatigkeiten und Zielsetzungen eines Unternehmens.“

Qualitatsmanagement orientiert sich an den legitimen Bedurfnissen der Kunden, ist pro- zessorientiert und bezieht alle Mitglieder der Organisation mit ein.

AuBerdem ist es Fuhrungsaufgabe, sowie die stetige Verbesserung. ( Darstellung in der Nahphase der DHfPG am 28.10.2015 in Stuttgart)

Qualitatszertifizierung ist im weitesten Sinne das „In Kenntnis setzen“ bzw. „benach- richtigen“ uber Qualitat von Dienstleistungen oder von Produkten.

Qualitatszertifizierung soil nachweisen, dass gewisse Anforderungen oder Normen ein- gehalten werden. Zertifizierung druckt, beispielsweise uber ein Siegel, das Einhalten festgelegter Standards aus.

Die folgende Tabelle soil einen Uberblick uber die Unterschiede und die Gemeinsam- keiten zwischen Qualitatsmanagement und Qualitatszertifizierung genauer erlautern:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1.2 Personalanforderungen fur gerategestutztes Training nach der DIN 33961:2014

Da der Ausbildungsbetrieb nicht die Anforderungen gemaB der DIN 33691 erfullt, wird fortan von einem fiktiven Fitnessstudio ausgegangen.

Tab. 3: Fiktives Fitnessstudio (eigene Darstellung)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1.2.1 Personaleinsatzplan

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1.2.2 Qualifikationsstufen

Tab. 5: Qualifikationsstufen (eigene Darstellung)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1.2.3 Soll/Ist-Vergleich

Soll-Wert Trainerwochenstunden fur die GroBe der Anlage (1.500 - 2.499 qm)

= 140 Wochenstunden Ist-Wert:

- Filialleitung (Grun) 40 Wochenstunden
- Stellvertretende Filialleitung (Rot) 35 Wochenstunden
- Student Fitnesstraining (Blau) 34 Wochenstunden
- Student Fitnessokonomie (Gelb) 32 Wochenstunden = 40+35+34+32 = 141 Personalwochenstunden Soll-Forderung ist erfullt.

Variante 1:

Soll-Forderung: 100% der Wochenstunden werden durch Qualifikationsstufe 3 abge- deckt.

1st: 142 Personalwochenstunden

Stufe 3 oder hoher (Filialleitung und Stellvertretende Filialleitung) insg. 75 Wochen­stunden = 53,2 %

Stufe 2 (Studenten) insg. 66 Wochenstunden = 46,8 %

Soll-Forderung wird nicht erfullt.

Variante 2:

Soll-Forderung: Mind. 30% der Wochenstunden werden durch Qualifikationsstufe 3 ab- gedeckt und hochstens 70% werden durch Qualifikationsstufe 2 abgedeckt.

1st: 141 Personalwochenstunden

Stufe 3 oder hoher (Filialleitung und Stellvertretende Filialleitung) insg. 75 Wochen­stunden = 53,2 %

Stufe 2 (Studenten) insg. 66 Wochenstunden = 46,8 %

Beide Soll-Forderungen werden erfullt.

1.3 Einsehbarkeit der Trainingsflache

1.3.1 Grundriss

Abb. 1: Grundriss des Fitnessstudios (eigene Darstellung)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Es befinden sich 34 Ausdauergerate und 31 Kraftgerate, von denen 12 in einem separa- ten Freihantelbereich untergebracht sind, auf der Trainingsflache.

1.3.2 Einsehbarkeit

Der Aussichtspunkt, der sich in der Mitte der Trainingsflache befindet, gewahrleistet demjeweiligen Trainer eine Einsehbarkeit von 100%.

2 Investition

2.1 Kapitalwertmethode

Anschaffungspreis Brutto: 84.000 €

Anschaffungspreis Netto: 70.588,24 €

Nutzungsdauer: 4 Jahre Liquidationserlos: 35.500€

Kalkulationszinssatz: 8%

K0 = -70.588,24 + (30.100-13.800)/(l+0,08)Al+(31.200-17.400)/(l+0,08)A2+(44.500- 26.100)/(l+0,08)A3+(49.900-25.100)/(l+0,08)A4+35.500/(l+0,08)A4 =15.264,44 €

Da die Berechnung nach der Kapitalwertmethode positiv ausfallt, sollte die Investition durchgefuhrt werden.

2.2 Interne ZinsfuBmethode

Tab. 6: Berechnung Kapitalwerte (eigene Darstellung)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

[...]

Details

Seiten
16
Jahr
2015
ISBN (eBook)
9783668300569
ISBN (Buch)
9783668300576
Dateigröße
568 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v340195
Institution / Hochschule
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement GmbH
Note
2,3
Schlagworte
Fitnessbranche BWL Qualitätsmanagement Zertifizierung Investition Produktion Logistik

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Qualitätsmanagement und -zertifizierung, Investition und Produktion in der Fitnessbranche