Lade Inhalt...

Konzeption und Implementierung eines Online-Shop-Systems auf Open Source-Basis

Praktikumsbericht / -arbeit 2004 16 Seiten

Informatik - Wirtschaftsinformatik

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Aufgabestellung

2 Beschreibung der Thematik – Canapé als Beispiel für kleine Unternehmen im Umgang mit E-Commerce

3 Konzeption eines einfachen Canapé Online-Shops
3.1 Erfolgreiche Online-Shop
3.2 Meine Konzeption für den Online-Shop Canap
3.3 Implementierung des Online-Shops

4 Ausblick

5 Literatur

6 Anhang

Abkürzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildungsverzeichnis

Abbildung1 Online-Shop West

Abbildung2 Griechenland Online

Abbildung3 Gestaltung meines Online-Shops

Abbildung4 Eingangsseite des Canapé Online-Shops

Abbildung5 Produktübersicht

Abbildung6 Suchen

Abbildung7 Suchergebnissen

Abbildung8 Produktseite

Abbildung9 AGB’s

Abbildung10 Warenkorb

Abbildung11 Bestellen

1 Aufgabenstellung

Das Internet hat sich mit der Entwicklung der Informationstechnologie zu einem Weltmarkt entwickelt. Mittlerweile stellt es einen Wirtschaftsfaktor dar. Um sich von der Konkurrenz abzuheben, sind immer mehr Online-Shops entstanden. Denn der Schwerpunkt des Wettbewerbes liegt heutzutage nicht mehr nur auf der Qualität bzw. der Funktion der Produkte, sondern auch auf den Leistungen in Kundenservice und -bindung. Nach und nach streben immer mehr Unternehmen danach, nicht allein den Erlös zu steigern, sondern auch die Kosten zu reduzieren und neue Wege einer besseren Kundenbindung zu finden.

Meine Aufgabe in diesem Praktikum lautet: Konzeption und Implementierung eines Online-Shop-Systems auf Open-Source-Basis. Das Praktikum soll die Phasen der Einführung einer E-Commerce-Lösung von der Anforderungsdefinition über die Lösungsauswahl bis zur eigentlich Implementierung durchlaufen. Um einen funktionellen Online-Shop aufzubauen muss man mehrere bestehende Online-Shops bzw. die im Internet angebotenen Open-Source-Shop-Systeme vergleichen und die Strategie des E-Commerce[1] beherrschen.

2 Beschreibung der Thematik – Canapé als Beispiel für kleine Unternehmen im Umgang mit E-Commerce

Fast jeder, der in Saarbrücken wohnt, kennt die Canapé – Creatives Einrichten, Creatives Licht – Kunstgewerbe & Wohnaccessoires GmbH. Sie ist ein kleines Zwischenhandelsunternehmen. Bis jetzt hat sie eine kreative Homepage mit dem Kontakt, einem Lageplan und Bildern von Produkten der geführten Marken. Im Vergleich mit anderen Unternehmen in dieser Branche fehlt es eine wichtige Lösung in E-Commerce auf ihrer Website. D.h. eine Kundenorientierte Kommunikation. Diese Kommunikation kann durch einem Online-Shop verwirklicht werden. Im Wesentlichen ist der Online-Shop ein Dienstleister, der bestimmte Produkte oder Service anbietet, Kontakte mit Kunden durch das Internet abschließt und Aufträge online abwickelt. Damit wäre Canapé für ihre Kunden nicht mehr ort- und zeitgebunden. Mit dem „24 Hours Shop“ können die Kunden nämlich jeder Zeit vom heimischen PC aus schnell die gewünschten Produkte finden.

In diesem Praktikumsbericht wird die Konzeption eines einfachen Shop-Modells für Canapé dargestellt. Ich möchte Ihnen in diesem Bericht außerdem erläutern, wie die anderen Unternehmen ihre Produkte im Netz präsentieren, welche Open-Source-Shop-Systeme das Internet anbietet und welche Struktur und Funktionen mein Online-Shop besitzt.

3 Konzeption eines einfachen Canapé Online-Shops

Bevor man beginnt eine solche Konzeption zu stellen, sollte man sich möglichst viele andere Online-Shop Anbieter anschauen. Es lohnt wirklich ein paar Shops zu vergleichen, um heraus zu finden welche Shops aus welchen Gründen ansprechend sind, welche Funktionen man hier und da vermisst.

Zunächst gehe ich von den zwei ausgewählten erfolgreichen Online-Shops in Abschnitt 3.1 aus und stelle die wichtigen Faktoren eins Online-Shops dar. Darauf folgt es in Abschnitt 3.2 meine Konzeption eines einfachen Shop-Modells. Auf die verschiedenen Open-Source-Shop-Systeme gehe ich schließlich in Abschnitt 3.3 bei der Implementierung der Konzeption ein.

3.1 Erfolgreiche Online-Shops

- Tabakindustrie

Unternehmen: West unter www.west.de

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb.1 Online-Shop West[2]

Seitdem feststeht, dass Tabakfirmen zukünftig nicht mehr für ihre Produkte werben dürfen, besteht der Sinn der Online-Präsentation von Tabakfirmen in erster Linie nicht darin, Nichtraucher zum Raucher zu bringen, sondern Raucher an eine bestimmte Marke zu binden. Deswegen ist das extravagante Logo der Marke wie es auch in anderen Medien präsentiert wird die Ausgangsbasis für die Gestaltung des West-Online-Shops. Darüber hinaus fließt in die Website auch das Sponsorenengagement von West ein. Weiterhin bietet die Seite einen Music-Club (West Nachtclub) und Radio-Shows (West Player) an. Außerdem gibt es die Möglichkeit, neben E-Cards kostenlose E-Mail- und SMS-Dienste zu nutzen. Deutlich sind die Zielsetzungen einer Kundenbindung und eines regelmäßigen Besuches des Users auf der Website.

- Reiseagentur

Unternehmen: Griechenland Online unter www.griechenland.com

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 2 Griechenland Online[3]

[...]


[1] „(=elektronischer Handel) Sammelbegriff für die automatisierte Abwicklung von Handelstransaktionen oder Dienstleistungen über globale Datennetze.“ Supply Chain Management Taschenwörterbuch, IDS Scheer AG, Germany 2000, S.23

[2] http://www.west.de [20. 07. 2004]

[3] http://www.griechenland.com [20. 07. 2004]

Details

Seiten
16
Jahr
2004
ISBN (eBook)
9783638345828
Dateigröße
2.6 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v34323
Institution / Hochschule
Universität des Saarlandes – Wirtschaftsinformatik
Note
1,3
Schlagworte
Konzeption Implementierung Online-Shop-Systems Open Source-Basis Praktikum

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Konzeption und Implementierung eines Online-Shop-Systems auf Open Source-Basis