Lade Inhalt...

Unterrichtsfeinplanung Thema „Einkaufen“ im Integrationskurs und Analyse des Lehrwerks „Schritte plus“ unter dem Aspekt des handlungsorientierten Lernens

von Ilka Irle

Unterrichtsentwurf 2017 34 Seiten

Deutsch - Deutsch als Fremdsprache / Zweitsprache

Leseprobe

Inhalt

I Die Teile des Portfolios – Einleitender Teil
Persönliche Daten
Beruflicher Werdegang
Berufliche Erfahrungen
Weiterbildung/Fortbildung

II Die Teile des Portfolios – Hauptteil
1. Arbeitsblatt
Zielgruppe
Unterrichtsmaterial
Seite
Lernziel
Lerninhalte
Abkürzungen
2. Arbeitsblatt/Unterrichtsfeinplanung (Tabelle)

III Die Teile des Portfolios – Hauptteil: Analyse von Unterrichtsmaterial
1. Arbeitsblatt: Wählen Sie einen Analyseschwerpunkt aus und erläutern Sie, warum Sie diesen gewählt haben
2. Arbeitsblatt / Analyse von Unterrichtsmaterial: Welche Angaben wurden im Lehrwerk gemacht zu:
1. Zielgruppe
2. Zielsetzung
3. Aufbau
4. Methodische Schwerpunkte
5. Methodische Ansätze
6. Welche Hinweise finden Sie zu dem von Ihnen gewählten Aspekt im
Lehrwerk und im Lehrerhandbuch?
3. Arbeitsblatt / Analyse von Unterrichtsmaterial: Wo, in welcher Art und in welchem Umfang wird der von Ihnen gewählte Aspekt behandelt und
umgesetzt?
4. Arbeitsblatt / Analyse von Unterrichtsmaterial: Wie schätzen Sie persönlich – aufgrund Ihrer Analyse – die Eignung des Unterrichtsmaterials hinsichtlich des von Ihnen gewählten Schwerpunktes für die Zielgruppe der Zugewanderten ein? Schließen Sie Ihre Einschätzung ggf. mit konkreten Hinweisen zu ergänzenden Übungen und Aufgaben aus anderen Unterrichtsmaterialien oder Lehrwerken ab

IV Die Teile des Portfolios – Abschließender Teil
1. Welche Lernziele und Lerninhalte der Zusatzqualifizierung waren für Sie besonders wichtig und aufschlussreich?
2. Welche Erfahrungen haben Sie bisher mit der Umsetzung der Lernerträge
aus der Zusatzqualifizierung im eigenen Unterricht gemacht? Welche Fragen haben sich ergeben?
3. Welche Kenntnisse/Erkenntnisse haben Sie erworben oder erweitert?
Welche Anregungen und Ideen haben Sie bekommen?
4. Woran wollen Sie weiterarbeiten?
5. Wie schätzen Sie allgemein Ihren Lernfortschritt ein?
Literatur

I Die Teile des Portfolios – Einleitender Teil

Persönliche Daten

selbst ausfüllen

Beruflicher Werdegang

selbst ausfüllen

Berufliche Erfahrungen

selbst ausfüllen

Weiterbildung/Fortbildung

selbst ausfüllen

II Die Teile des Portfolios – Hauptteil

1. Arbeitsblatt

Unterrichtsfeinplanung zu einer auszuwählenden Fertigkeit oder zu kombinierten Fertigkeiten und zu einem auszuwählenden Thema:

Thema: Einkauf

Zielgruppe

Heterogener Integrationskurs mit 15 Teilnehmern zwischen 25 und 45 Jahren; 8 Männer und 7 Frauen, die vier verschiedenen Nationalitäten angehören: 5 TN aus Syrien, 5 TN aus Eritrea, 3 TN aus Tunesien und 2 TN aus Russland. Die deutschen Sprachkenntnisse der Teilnehmer sind peripher. Alle TN haben vor dem Integrationskurs noch nie Deutsch gesprochen, aber eine schulische Ausbildung in ihrem Heimatland sowie bisher ca. 30 Stunden Unterricht im Integrationskurs absolviert. Bis auf 2 Ausnahmen sind die TN im Unterricht motiviert und kooperativ. Außerdem weisen die Teilnehmer keine Behinderung, Überaktivität oder andere Verhaltensauffälligkeiten auf.

10 TN wohnen in Flüchtlingsunterkünften und haben keinen Rückzugsort zum Lernen. Der KL hat ihnen bereits Möglichkeiten vorgestellt, einen ruhigen Ort zum Lernen zu finden. Dazu gehört beispielsweise ein Raum in dem Gebäude der VHS, der extra hierfür zur Verfügung gestellt wird und an dem nicht gesprochen werden darf sowie die Stadtbibliothek, in der PCs und öffentliches WLAN zur Verfügung stehen.

Unterrichtsmaterial

- Niebisch, Daniela; Penning-Hiemstra, Sylvette; Specht, Franz; Bovermann, Monika: Schritte plus 1. Deutsch als Fremdsprache. Kursbuch + Arbeitsbuch mit Audio-CD zum Arbeitsbuch und interaktiven Übungen, Niveau A1/1 - 1. Auflage. Hueber Verlag, Ismaning 2009. Lektion 3, thematischer Schwerpunkt „Einkauf“.

- Klimaszyk , Petra ; Krämer-Kienle, Isabel: Schritte plus 1: Deutsch als Fremdsprache; Lehrerhandbuch; Hueber 2009, Ismaning.

Weiteres Unterrichtsmaterial:

- CD 1 zum Kursbuch; Audiodateien von der Hueber-Homepage
- Tafel, Kreide in mindestens zwei verschiedenen Farben
- Realien (Brot, Wasser, Salz, Joghurt, Apfel, Banane, anderes Obst, Tee, Reis)
- Post-Its zum Beschriften der Lebensmittel
- Wortschatzkarten
- Filzstifte
- Stifte
- Poster zur Foto-Hörgeschichte sowie Hilfsmittel zum Aufhängen (Klebeband, Magnete o.Ä., je nach Möglichkeit)
- CD-Spieler
- Kassenzettel
- Geld
- Overheadprojektor
- Folie mit vergrößertem Einkaufswagen
- Folienstift

Seite

Kurs- und Arbeitsbuch, Lektion 3, S. 30 – 32, 37, 108

Lehrerhandbuch, Methodische Hinweise zu Lektion 3, S. 32-38

Lernziel

Die TN können Lebensmittel und Lebensmittelgeschäfte benennen, selbständig einen Einkaufszettel schreiben, nach Lebensmitteln fragen und in einem Lebensmittelgeschäft die gelernten Lebensmittel einkaufen.

Lerninhalte

Wortschatz zum Thema „Einkaufen, Lebensmittel, Geschäfte“: „Lebensmittel, Supermarkt, Obst- und Gemüseladen, Bäckerei, Getränk, Mineralwasser, Tee, Kaffee, Wein, Bier, Brot, Wurst, Obst, Apfel, Banane, Birne, Orange, Gemüse, Tomate, Kartoffel, Milchprodukte, Käse, Joghurt, Sahne, saure Sahne, Fleisch, Fisch, Reis, Süßigkeiten, Post-its, …“

Redemittel zum Thema Lebensmittel/Einkaufen und Differenzierung der deutschen Supermarkt/Discounter-Landschaft wie: „Wo kaufen Sie ein?“; „Was kaufen Sie…?“, „Haben Sie auch Salz?“, „Ich brauche Salz.“, „Wo ist …?“ …

Grammatische Strukturen: Negativartikel, Ja-Nein-Frage, Nullartikel.

Abkürzungen

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

2. Arbeitsblatt / Unterrichtsfeinplanung (Lernziele, Lerninhalte, Unterrichtsphasen etc.)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

[...]

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Unterrichtsfeinplanung Thema „Einkaufen“ im Integrationskurs und Analyse des Lehrwerks „Schritte plus“ unter dem Aspekt des handlungsorientierten Lernens