Lade Inhalt...

"Mein Tag" im Integrationskurs des Lehrwerks und Analyse des Lehrwerks "Schritte plus neu" unter dem Aspekt Binnendifferenzierung und Heterogenität

Planung einer Unterrichtseinheit

Unterrichtsentwurf 2017 27 Seiten

Didaktik - Deutsch - Deutsch als Fremdsprache

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Persönliche Daten und Beruflicher Werdegang

I. Unterrichtsfeinplanung, 1. Arbeitsblatt

II. Unterrichtsfeinplanung, 2. Arbeitsblatt

III. Analyse eines Lehrwerks, 1. Arbeitsblatt

III. Analyse eines Lehrwerks, 2. Arbeitsblatt

III. Analyse eines Lehrwerks, 3. Arbeitsblatt

III. Analyse eines Lehrwerks, 4. Arbeitsblatt

IV. Lernerfahrungen

Literaturverzeichnis

I. Unterrichtsfeinplanung 1. Arbeitsblatt

Unterrichtsfeinplanung zu einer auszuwählenden Fertigkeit oder zu kombinierten Fertigkeiten und zu einem auszuwählenden Thema:

Planung einer Unterrichtseinheit zum Thema „Mein Tag“ im Integrationskurs des Lehrwerks und Analyse des Lehrwerks „Schritte plus neu 1“ unter dem Aspekt Binnendifferenzierung und Heterogenität.

Erstellen Sie eine Unterrichtsfeinplanung in Form einer Lehrskizze für eine Unterrichtseinheit von 90 Minuten zu einem auszuwählenden

1) Thema:

Mein Tag

2) Zielgruppe:

Bei der Zielgruppe handelt es sich um einen heterogenen Integrationskurs mit 18 Teilnehmern (TN), die aus verschiedenen Ländern kommen und zwischen 21-53 Jahre alt sind. Von den 18 TN sind 10 davon Männer, die anderen sind Frauen. Die Sprachkenntnisse der TN liegen auf der Niveaustufe A1. Sie kommen aus Irak, Syrien, Jordanien, Bulgarien, Rumänien und aus der Türkei. Alle TN haben verschiedene Bildungshintergründe. Einige von ihnen haben schon in ihrem Heimatland studiert und besitzen bereits einen Hochschulabschluss. Andere haben vor langer Zeit die Mittelschule besucht und dann keine weitere Ausbildung mehr genossen. Aber es gibt auch TN, die es einfach nicht mehr gewohnt sind etwas Neues zu lernen. Besonders die Frauen haben kaum Zeit sich weder auf den Zweitspracherwerb noch auf die Hausaufgaben zu konzentrieren, weil sie zu Hause meistens die Rolle der Hausfrau übernehmen müssen.

Alle TN weisen Defizite beim Sprechen und Vorlesen auf. Auch die Groß- und Kleinschreibung der Buchstaben ist noch nicht automatisiert. Drei TN sind es noch nicht gewöhnt in der lateinischen Schrift zu schreiben. Einige TN können Deutsch sehr gut verstehen, haben aber Probleme mit der Aussprache und der Grammatik.

3) Unterrichtsmaterial:

- Niebisch, Daniela; Penning-Hiemstra, Sylvette; Specht, Franz; Bovermann, Monika; Pude, Angela: Schritte plus neu 1: Deutsch als Fremdsprache, Niveau A1/1, Kursbuch mit integriertem Arbeitsbuch und beigefügten Audio-CDs. Hueber Verlag, München, 2015.
- Kalender, Susanne; Klimaszyk, Petra; Krämer-Kienle, Isabel; Hueber Verlag, München, 2015: Schritte plus neu 1: Deutsch als Fremdsprache, Lehrerhandbuch.
- Tafel, Tafelstift, Ball, Würfel, Wanduhr, Bildkarten, Karteikarten und Fragekarten

4) Seiten:

- Foto-Hörgeschichte als Bildkarten aus dem Kursbuch für den Einstieg in den Unterricht (KB, S. 58-59)- die Fotos
- Kursbuch, Lektion 5 - Mein Tag, (KB, S. 58 - 61)
- Lehrerhandbuch - methodische Hinweise zur Lektion 5, (LHB, S. 88 - 97)
- Arbeitsbuch, Lektion 5, (AB, S. 56 - 61)

5) Lernziel/e:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können die inhaltliche und sprachliche Erschließung des Vokabulars und der Strukturen zum Ausdruck der Uhrzeiten mithilfe induktiver Erschließung der Regeln sowie kommunikative Anwendung von Wochentagen und Uhrzeiten anwenden.

Das Feinziel ist das Üben und das Festigen des erworbenen thematischen Wortschatzes zum Themenbereich „Tagesablauf‘, mithilfe einer kommunikativen Anwendung anhand eines Spiels.

6) Lerninhalte:

Die TN ermitteln die Regeln zur Anwendung von „am“ und „um“ zum thematischen Wortschatz „Tagesablauf“ und „Tageszeiten“, indem sie diese mithilfe von Beispielen und Formulierungshilfen erschließen.

Die TN üben das zuvor erschlossene grammatische Phänomen, indem sie dieses mithilfe der Fragekarten in einem Spiel anwenden.

Die TN reaktivieren ihr Wortfeld zu den Freizeitaktivitäten, indem sie ihre Vermutungen zum Thema Alltag und Freizeit einschalten und so das Vokabular wiederholen und festigen.

Die TN schulen ihre Hörverstehenskompetenz durch einen Hörtext, indem sie die Uhrzeiten von dem Text entnehmen.

II. Unterrichtsfeinplanung 2. Arbeitsblatt

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

III. Analyse eines Lehrwerks 1. Arbeitsblatt

Wählen Sie einen Analyseschwerpunkt aus und erläutern Sie, warum Sie diesen gewählt haben.

Den Analyseschwerpunkt für die Lehrwerkanalyse setze ich auf die Heterogenität und Binnendifferenzierung, da ich diesen Punkt in den Integrationskursen für sehr wichtig halte. Zudem werde ich aufzeigen, wie sowohl das Lehrwerk als auch das Lehrerhandbuch mit A1- TN in Integrationskursen verfahren und welche Differenzierungshinweise es gibt.

Die Besonderheiten der Integrationskurse sind Heterogenität, Verschiedenartigkeit und Uneinheitlichkeit der TN. Die TN unterscheiden sich hinsichtlich Muttersprache, Nationalität, Traditionen, Lebenssituationen, Motivation, Fähigkeiten, Ausbildung, Schulabschlüsse und Lernvoraussetzungen. Diese Merkmale unterscheiden die TN im Prozess des Zweitspracherwerbs voneinander. Es ist sehr schwer für eine Lehrkraft oder ein Lehrwerk, diese Differenzierung auszugleichen.

Die Heterogenität ist ein Hauptmerkmal von allen Integrationskursen. Die schwierige Aufgabe einer Lehrkraft und eines Lehrwerks ist es, die negativen Effekte der Heterogenität zu minimieren und die positiven Effekte der Heterogenität zu nutzen.

Die Binnendifferenzierung wird in der Pädagogik als eine Methode zur individuellen Förderung einzelner Lernender bezeichnet und umfasst alle didaktisch-methodischen Maßnahmen innerhalb eines gemeinsamen Klassenunterrichts. Die Ziele sind die Förderung der individuellen Begabungen und Interessen der TN und die Optimierung des Unterrichts trotz der großen Unterschiede in einer Lerngruppe. Der wichtige Vorteil ist, dass die Lernenden voneinander profitieren und gegenseitig mehr voneinander lernen können. Durch die entsprechende Binnendifferenzierung kann die Lehrkraft gewährleisten, dass jeder TN einen Lernfortschritt macht.

Wenn das Lehrwerk die drei Aspekte der Heterogenität und Binnendifferenzierung, wie Motivation, Progression und Integrationserfolg der TN berücksichtigt, haben die TN einen großen Vorteil beim Lernen. Die konkrete Umsetzung der Binnendifferenzierung erfolgt durch die Bildung von kleineren Arbeitsgruppen, durch Projektarbeit oder durch das Stationenlernen.

Für die Analyse von Unterrichtsmaterial habe ich „Schritte plus neu 1 (Niveau A1) und Schritte plus neu 3 (Niveau A2)“, Kurs- und Arbeitsbücher gewählt. Sie sind der erste und der dritte Band aus insgesamt sechs Bänden bestehenden Reihe. Meiner Meinung nach orientiert sich dieses Lehrwerk explizit an dem Konzept eines heterogenen und binnendifferenzierten DaZ-Unterrichts, was ich in meiner Analyse zu beweisen versuche.

III. Analyse eines Lehrwerks 2. Arbeitsblatt

Welche Angaben wurden im Lehrwerk gemacht zu:

1. Zielgruppe

Das gesamte Lehrwerk „Schritte plus neu“ richtet sich an Deutschlernende der Grund- und Mittelstufe mit und ohne Vorkenntnisse. Der Inhalt des Lehrwerkes ist für Lernende, die einen längeren Aufenthalt in einem deutschsprachigen Land planen oder bereits in einem deutschsprachigen Land leben, geeignet. Das gesamte Lehrwerk ist für Erwachsene und Jugendliche gedacht, weswegen die Themen sowohl ältere als auch junge TN anspricht. Durch die langsame Progression ist dieses Lehrwerk ideal für die TN, die noch keine Fremdsprache gelernt haben.

2. Zielsetzung

Das ganze Lehrwerk aus dieser Reihe orientiert sich am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen und bereitet die TN auf die offiziellen DaZ-DaF Prüfungen für Zuwanderer vor. Die sechs Bände der Lehrwerkreihe „Schritte plus neu“ führen zu folgenden Niveaustufen: „Schritte plus neu 1“ und „Schritte plus neu 2“ ^ Niveaustufe A1, „Schritte plus neu 3“ und „Schritte plus neu 4“^· Niveaustufe A2, „Schritte plus neu 5“ und „Schritte plus neu 6“ ^ Niveaustufe B1.

Alle Themen in diesem Lehrwerk sind handlungsorientiert ausgerichtet, um den TN die Integration und die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben im deutschen Alltag zu erleichtern. Dadurch haben die TN die Möglichkeit anhand von alltagsrelevanten Themen zu üben, wie sie sich in bestimmten Situationen, wie z.B. beim Einkaufen, bei der Arbeits- und Wohnungssuche oder bei Arztbesuchen, sprachlich äußern können. Das Ziel des Lehrwerks ist, sowohl alltags- als auch berufsrelevante Lebensbereiche aufzuzeigen, die von den Zuwanderern in privaten oder beruflichen Situationen bewältigt werden sollen. Anliegen ist es den TN zu befähigen, sich selbständig zu orientieren.

3. Aufbau

Jeder Band aus der Reihe „Schritte plus neu“ besteht aus zwei übersichtlich strukturierten Teilen, einem Arbeitsbuch und einem Lehrbuch, die jeweils in sieben Lektionen untergliedert sind. Jedem Band sind 2 CDs beigefügt. Außerdem gibt es für die Lehrkräfte auch ein Lehrerhandbuch mit methodisch-didaktischen Unterrichts- und verschiedenen Gründen Übungsvorschlägen.

[...]

Details

Seiten
27
Jahr
2017
ISBN (eBook)
9783668496880
ISBN (Buch)
9783668496897
Dateigröße
530 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v371382
Institution / Hochschule
Akademie Klausenhof gGmbH
Note
135 von 150
Schlagworte
DaZ DaF Portfolio Integrationskurse Unterrichtsfeinplanung Interkulturelles Lernen Zusatzqualifizierung BAMF Schritte Plus Neu Lehrskizze Binnendifferenzierung HeterogenitätLehrwerkanalyse Lehrkräfte Lehkräfte in Integrationskursen Mein Tag Selbsteinschätzung

Teilen

Zurück

Titel: "Mein Tag" im Integrationskurs des Lehrwerks und Analyse des Lehrwerks "Schritte plus neu" unter dem Aspekt Binnendifferenzierung und Heterogenität