Lade Inhalt...

Theorien der Erwachsenenbildung

Seminararbeit 2002 13 Seiten

Sozialpädagogik / Sozialarbeit

Leseprobe

Inhalt

1. Zur Entwicklung der Erforschung der Erwachsenbildung

2. Verschiedene Konzepte der Weiterbildungsforschung

3. Die Schwerpunkte der Weiterbildungsforschung

4. Theorien der Erwachsenenbildung

5. Literaturverzeichnis

1. Zur Entwicklung der Erforschung der Erwachsenbildung

Mit dem Thema Erwachsenenbildung wird sich wissenschaftlich seit etwa 1910 beschäftigt. Es entstand das Bedürfnis bei den „ ...in der Erwachsenenbildung Tätigen nach empirischer und theoretischer Selbstdarstellung und Selbstreflexion... „)[1].

Systematisch Forschungsarbeit gibt es aber erst seit den 50er und 60er Jahren des letzten Jahrhunderts. Verschiedene Forschungsansätze werden unterschieden und die zu betrachtenden Themen erweitern sich. Der am Ende der Weimarer Zeit entstandene Forschungsansatz wird wieder aufgegriffen. In ihm werden bildungstheoretische Reflexion, bildungspraktische Fragen und sozialempirische Methoden zu einer zusammenfassenden Vorgehensweise verbunden. Am Anfang der 70er Jahre entwickelt sich die Erforschung der Weiterbildung qualitativ. „Berufliche Fortbildung und Umschulung, Nachholen und Fortsetzen schulischer Bildungsgänge und allgemeine Erwachsenenbildung gelten seitdem als Aufgaben, die der Weiterbildungsbereich bewältigen soll.“[2] Gleichzeitig werden Lehrstühle für Erwachsenenbildung eingerichtet und durch die Einführung des Diplomstudienganges Erziehungswissenschaften bekommt „... die Bearbeitung von Fragestellungen zum Lehren und Lernen mit Erwachsenen ein eigenes Gewicht.“[3] Da die Erwachsenenbildung seit 1970 zu einem Thema der Bildungspolitik gemacht wurde, wurde auch mehr Wert auf die Diskussion der Forschungsproblematik gelegt und die Wertigkeit bei der Erforschung der Erwachsenenbildung wurde verstärkt.

2. Verschiedene Konzepte der Weiterbildungsforschung

Es gibt drei Gruppen von Forschungskonzeptionen. Das sind die vorwiegend praxisorientierte, die vorwiegend entwicklungsorientierte und die vorwiegend theorieorientierte Forschung.[4] Im folgenden möchte ich die theorieorientierte Forschung erläutern.

Der Grund für die theorieorientierte Forschung besteht darin, dass praxis- und entwicklungsorientierte Forschung auf Dauer nicht ohne Grundlagenforschung durchzuführen sind. Für die produktorientierte Forschung ist die Klärung der Grundlagenprobleme die Voraussetzung. Folgende Grundlagenprobleme werden von der Weiterbildungsforschung bearbeitet:

- anthropologische Voraussetzungen für das Lernen von Erwachsenen,
- die Geschichte des Lernen Erwachsener und der institutionalisierten Erwachsenbildung,
- Bildungsökonomie und Bildungsverwaltung des Weiterbildungsbereiches,
- Prozess der Internationalisierung der Weiterbildung.

Da die Anforderungen der Weiterbildungsforschung nach vorwiegend praxis- und entwicklungsorientierter Forschung sehr hoch sind, ist es kein Wunder, dass es kaum theorieorientierte Forschung gibt. Trotzdem ist eine Grundlagenforschung notwendig, die nicht in erster Linie nur auf den jetzigen Weiterbildungsbereich ausgerichtet ist. Es sind „... bildungstheoretische und sozialgeschichtliche Untersuchungen nötig, die das Zeitbedingte und Veränderbare, die Impulse und Begrenzungen für das Lernen Erwachsener aufdecken.“[5]

[...]


[1] Enno Schmitz u. Hans Tietgens (Hrsg.): Enzyklopädie Erziehungswissenschaften, Band 11 Erwachsenenbildung, Klett Verlag 1995, S. 28

[2] a.a.O.

[3] a.a.O.

[4] Die Erläuterungen zur praxis- und zur entwicklungsorientierten Forschung sind nachzulesen in: Enno Schmitz u. Hans Tietgens (Hrsg.): Enzyklopädie Erziehungswissenschaften, Band 11 Erwachsenenbildung, Klett Verlag 1995, S. 29 - 31

[5] Enno Schmitz u. Hans Tietgens (Hrsg.): Enzyklopädie Erziehungswissenschaften, Band 11 Erwachsenenbildung, Klett Verlag 1995, S. 31

Details

Seiten
13
Jahr
2002
ISBN (eBook)
9783638123204
ISBN (Buch)
9783638777124
Dateigröße
470 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v3747
Institution / Hochschule
Hochschule Mittweida (FH) – Fachbereich Sozialarbeit/Sozialpädagogik
Schlagworte
Theorie Erwachsenenbildung

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Theorien der Erwachsenenbildung