Lade Inhalt...

Anamnese, Beweglichkeitstestung, Beweglichkeitstraining und Koordinationstraining. Sportpraktische Ausführungen

Einsendeaufgabe 2016 19 Seiten

Gesundheit - Sport - Bewegungs- und Trainingslehre

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 PERSONENDATEN

2 BEWEGLICHKEITSTESTUNG

3 TRAININGSPLANUNG BEWEGLICHKEITSTRAINING

4 TRAININGSPLANUNG KOORDINATIONSTRAINING

5 LITERATURRECHERCHE

6 LITERATURVERZEICHNIS

7 TABELLENVERZEICHNIS
7.1 Tabellenverzeichnis

1 Personendaten

Tab. 1: Allgemeine Personendaten

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tab. 2: Allgemeiner Gesundheitszustand

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tab. 3: Normwerte der Gesundheitsparameter

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Als Ergänzung zu ihrem wöchentlichen Training möchte die Probandin ihre Beweglichkeit, sowie ihre Koordination verbessern. Die Werte vom Ruhepuls, Blutdruck & BMI liegen im Normbereich (Eifler, 2015, S. 179; World Health Organisation). Die Anamnese weist weiterhin keine gesundheitlichen Einschränkungen auf, wodurch die Beweglichkeitstestung ohne Einschränkung stattfinden kann.

2 Beweglichkeitstestung

Es wird eine Beweglichkeitstestung nach dem manuellen Beweglichkeitstest nach Janda (2000) vorgenommen. Die Durchführungen der jeweiligen Testübungen werden einzeln erläutert & folglich die Ergebnisse zusammengefasst dokumentiert.

Tab. 4 Beweglichkeitstestung

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tab. 5: Ergebnisse der Beweglichkeitstestung

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

3 Trainingsplanung Beweglichkeitstraining

Der zeitliche Verfügungsrahmen der Probandin lässt für das Beweglichkeitstraining eine Trainingshäufigkeit von 2 zusätzlichen Einheiten à 30 Min. (Minuten) pro Woche zu. Um das Trainingsziel zu erreichen, wird ein Mobilitätstraining mit einem Belastungsgefüge von 3 Sätzen und einer Dehndauer von 45 Sekunden (Sek.) bei statischer Dehnung für die Probandin festgesetzt. Diese Art der Dehnung erzielt bereits eine Verbesserung des vollständigen Bewegungsablaufes (Schönthaler & Ohlendorf, 2002). Bei aktiven Dehn- übungen führt die Person X die Bewegungen langsam und sicher über einen Zeitraum von 45 Sek. aus. Auch hierbei werden 3 Sätze ausgeführt. Zwischen allen Sätzen werden 10 Sek. Pause angesetzt. Das gesamte Beweglichkeitstraining wird nach dem eigentlichen Krafttraining der Probandin durchgeführt.

Die zuvor durchgeführte Beweglichkeitstestung wies einseitige Bewegungsdifferenzen bei M. iliopsoas & Mm. ischiocrurales auf. Hierauf wird ein Augenmerk in der Trainingsplanung gelegt. Um die Beweglichkeit ganzkörperlich zu steigern, werden alle großen Muskelgruppen im Trainingsplan berücksichtigt. Folglich wird genauer auf die Trainingsplanung eingegangen.

Tab. 6: Trainingsplanung Beweglichkeit

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

[...]

Details

Seiten
19
Jahr
2016
ISBN (eBook)
9783668519527
ISBN (Buch)
9783668519534
Dateigröße
875 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v374745
Institution / Hochschule
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement GmbH
Note
1,9
Schlagworte
Beweglichkeitstestung Beweglichkeitstraining Koordinationstraining

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Anamnese, Beweglichkeitstestung, Beweglichkeitstraining und Koordinationstraining. Sportpraktische Ausführungen