Lade Inhalt...

Vermittlung von Relativsätzen im Nominativ und Akkusativ (Unterrichtsentwurf Deutsch als Fremdsprache)

Unterrichtsentwurf 2016 13 Seiten

Didaktik - Deutsch - Deutsch als Fremdsprache

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Einführung

Zielgruppe

Didaktische Vorüberlegungen

Methodische Vorüberlegungen

Unterrichtskonzept in tabellarischer Form

Unterrichtsverlauf – detailliert –

Ausblick

Literatur

Anhang

Einführung

In der vorliegenden Arbeit wird ein Unterrichtskonzept für eine ca. 55 Minuten lange Unterrichtseinheit vorgestellt. Das Thema der Unterrichtseinheit soll dabei die Vermittlung von Relativsätzen im Nominativ und Akkusativ.

Nach der näheren Beschreibung der Zielgruppe folgen didaktische und methodische Vorüberlegungen, die auf Faktoren wie Vorwissen, Lernziel oder benötigte Materialien eingehen. Im Anschluss daran findet man ein Unterrichtskonzept in tabellarischer Form sowie eine detaillierte Beschreibung dazu. Am Ende gibt es einen Ausblick, wie man in der nächsten Unterrichtseinheit weiterverfahren könnte.

Zielgruppe

Es handelt sich um eine altersgemischte, homogene Lernergruppe aus 16 Personen, die einen Intensiv- Deutschkurs am Goethe Institut Tokyo belegt. Ebenso unterschiedlich wie das Alter der Lerner ist deren Lernziel. Studenten besuchen den Kurs mit der Absicht in Deutschland ein Auslandsstudium zu absolvieren. Angestellte benötigen Deutsch in ihrem Beruf und Hausfrauen und Rentner möchten ihr Deutsch wieder etwas auffrischen. Alle Lerner befinden sich im mittleren bis oberen A2-Bereich. Der Unterricht findet komplett auf Deutsch statt, Erklärungen in der Muttersprache werden nicht gegeben. Vergleiche zur Muttersprache können aber aufgrund der Homogenität der Lernergruppe gemacht werden.

Die Unterrichtsatmosphäre ist locker und freundlich, die Lerner sitzen in 4er Gruppen zusammen und kennen sich schon sehr gut.

Didaktische Vorüberlegungen

Lerninhalt

In dieser Unterrichtsstunde werden die Relativsätze im Nominativ und Akkusativ eingeführt und geübt. Es wird auf die Relativsatzstruktur und den Gebrauch der Relativsätze eingegangen. Auf die Einführung der Relativsätze im Dativ und Genitiv beziehungsweise mit Präpositionen wird zu diesem Zeitpunkt verzichtet.

Lernziel

Die Lerner kennen die Strukturen der Relativsätze im Nominativ und Akkusativ und können sie in geleiteten Aufgaben anwenden.

Begründung der Vermittlung der Relativsätze

Relativsätze sind in der deutschen Sprache die am häufigsten vorkommenden Attribute. Sie geben zusätzliche Informationen oder eine Erklärung zu ihrem Bezugswort, dem vorhergegangenen Nomen. Man könnte zwar auch ohne Relativsätze den gleichen Inhalt vermitteln, z.B. mithilfe von Adjektivphrasen oder Adverbien oder einfach durch zwei Hauptsätze. Relativsätze kommen aber sowohl in der gesprochenen als auch in der geschriebenen Sprache im Alltag sehr oft vor, so dass die Lerner bereits früh auf dieses Grammatikphänomen stoßen. Daher ist die Vermittlung der Relativsätze unabdingbar.

Besonders in diesem Fall – es handelt sich um japanische Lerner, die die Relativsatzstruktur nicht aus ihrer Muttersprache kennen – muss ein Schwerpunkt auf die Vermittlung der Relativsatzstruktur gelegt und verhältnismäßig viel Zeit eingeplant werden.

Vorwissen

In der Muttersprache der Lerner (Japanisch) gibt es keine Relativsätze, sondern Relativsätze und Nebensätze generell werden ausschließlich als vorangestellte Attribute verwendet. Allerdings ist den Lernern, die alle Englisch als erste Fremdsprache gelernt haben, die Nebensatz-und Relativsatzstruktur aus dem Englischen bekannt, so dass sie dieses Phänomen nicht zum ersten Mal sehen. Außerdem werden einige Konjunktionen bereits am Anfang vom A2-Kurs eingeführt. So sind den Lernern z.B. Nebensätze mit „weil“, „wenn“ oder „als“ schon bekannt.

Weiterhin haben die Lerner schon im A1-Kurs den Nominativ und Akkusativ gelernt. Sie kennen also die richtigen Artikel bei der Verwendung beider Fälle.

Trotzdem sind die Lerner nicht besonders vertraut mit dieser Struktur und können hier nicht aus ihrer Muttersprache übertragen. Das ist ein Grund, wieso die Relativsatzstruktur ausgiebig geübt werden muss.

Dauer

Die Unterrichtseinheit dauert 55 Minuten. Der Sprachkurs der Lernergruppe findet zweimal wöchentlich statt und umfasst 4 Unterrichtseinheiten je 45 Minuten. Es gibt eine 15-minütige Pause in der Mitte, die jedoch von der Lehrperson flexibel verschoben werden kann, wenn es für eine Unterrichtseinheit sinnvoll erscheint.

Methodische Vorüberlegungen

Für diese Unterrichtseinheit wird ein ausreichend großer Raum mit einer Tafel und Kreide oder einem Whiteboard und Marker benötigt. Außerdem muss die Lehrperson einen Ball oder einen anderen Gegenstand zum Werfen sowie Magnete zum Befestigen an der Tafel vorbereiten. Es sollte genügend Platz zwischen den Tischen sein, so dass man einen Kreis zum Ballwerfen bilden kann.

Die Lehrperson muss die folgenden Lehrmaterialien für die Einheit im Voraus vorbereiten. Für die Einführungsphase muss die Lehrperson Teilsätze, bestehend aus Haupt-und Nebensätzen auf Tonpapier schreiben und auseinanderschneiden. Es sollte darauf geachtet werden, dass das Relativpronomen farblich markiert wird. Außerdem könnte die Lehrperson Plakate mit den Relativpronomen „der“ „die“, „das“ für die Tabelle vorbereiten. Alternativ kann man die Tabelle aber auch schriftlich an die Tafel zeichnen.

Für die Übung am Ende, die zur Festigung der Relativsätze gedacht ist, muss die Lehrperson zwei Kopien A und B vorbereite, auf denen jeweils unterschiedliche Personen mit zwei Hauptsätzen vorgestellt werden.

Bei der Unterrichtseinheit ist keine Vokalentlastung vorgesehen, zumal der Wortschatz den Lernern aus dem Alltag und aus den Lektionen zuvor bekannt sein sollte. Die Lerner sollen ihre Aufmerksamkeit ausschließlich auf die neue Grammatikstruktur wenden.

Als Sozialform wird abwechselnd Gruppenarbeit und die Vermittlung/Übung im Plenum gewählt. Von Einzelarbeit wird hier abgesehen, da die Hausaufgaben einige Übungen in Einzelarbeit zur Grammatik vorsehen, in denen sich die Lerner in Ruhe mit der neuen Struktur befassen können. In der eingeschränkten Zeit im Unterricht wird daher Wert auf kooperative Sozialformen gelegt.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

[...]

Details

Seiten
13
Jahr
2016
ISBN (eBook)
9783668550612
ISBN (Buch)
9783668550629
Dateigröße
917 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v377000
Schlagworte
vermittlung relativsätzen nominativ akkusativ unterrichtsentwurf deutsch fremdsprache

Autor

Zurück

Titel: Vermittlung von Relativsätzen im Nominativ und Akkusativ (Unterrichtsentwurf Deutsch als Fremdsprache)