Lade Inhalt...

"Nathan der Weise" im Kontext der Aufklärung

Eine literaturwissenschaftliche Untersuchung zum Toleranzgedanken im Drama Lessings

Hausarbeit 2016 16 Seiten

Germanistik - Literaturgeschichte, Epochen

Zusammenfassung

Diese Hausarbeit setzt sich mit dem Drama „Nathan der Weise“ von G. E. Lessing auseinander. Dabei wird die sogenannte Ringparabel im Fokus der Betrachtung stehen. Das Ziel soll es sein, die Ringparabel im Kontext der Aufklärung zu untersuchen und den aufklärerischen Gehalt des Dramas herauszustellen. Da dies aufgrund der Komplexität der Materie nicht in allen Facetten geschehen kann, wird in der Hausarbeit einzig die religiöse Toleranz Aspekt der Untersuchung sein.

Um das Vorhaben so transparent und übersichtlich wie möglich zu realisieren, wird die Hausarbeit in drei Kapitel gegliedert. Im ersten Abschnitt erfolgt eine kurze Darstellung des historischen Kontextes, welcher für das Verständnis der Hausarbeit von elementarer Bedeutung ist. Der Begriff der Aufklärung soll in einem ersten Schritt erläutert werden, wobei wesentliche Ideen dieser geistigen Strömung genannt werden. Daraufhin folgt eine Annäherung an die Ringparabel. So sollen Quellen beziehungsweise literarische Vorlagen, derer sich Lessing während des Schreibprozesses bediente, aufgedeckt werden. Der Inhalt der Ringparabel wird kurz dargestellt, sodass im Anschluss daran Interpretationsansätze verständlich und textbezogen gegeben werden können. Im letzten Kapitel der Hausarbeit schließlich wird erörtert, inwiefern das Drama Lessings Ideen im Verständnis der Aufklärung vermittelt.

Details

Seiten
16
Jahr
2016
ISBN (eBook)
9783668617889
ISBN (Buch)
9783668617896
Dateigröße
474 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v387745
Institution / Hochschule
Humboldt-Universität zu Berlin – Institut für deutsche Literatur
Note
1,3
Schlagworte
Nathan der Weise Lessing Aufklärung Toleranzgedanke Ringparabel Religion

Autor

Zurück

Titel: "Nathan der Weise" im Kontext der Aufklärung