Lade Inhalt...

Erstellung eines Marketingberichts über verschiedene Unternehmenstypen der Gesundheitsbranche in Berlin

Unternehmenstyp: Gesundheitsfitnessstudio (Marketing I)

Hausarbeit 2015 13 Seiten

BWL - Offline-Marketing und Online-Marketing

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Marktbeschreibung/Analyse
1.1 Lage und Standort des Unternehmens
1.2 Beschreibung der Zielgruppe
1.3 Kanäle im Rahmen der Kommunikationspolitik zur Erreichung der Zielgruppe
1.4 Synergieeffekt
1.5 Grundlegende Daten und Informationen zu den betreffenden Marktgebieten bzw. des Umfeldes
1.6 Beurteilung der vorab ermittelten Kennzahlen
1.7 Beschreibung von zwei Mitbewerbern

2 Zielformulierung und Budgetplanung für das Marketing
2.1 Marketingziel für das kommende Jahr
2.2 Berechnung des Jahresmarketingbudgets
2.2.1 Überblick über die Saisonen
2.2.2 Berechnung des Jahresmarketingbudgets anhand der Kombimethode
2.2.3 Verteilung des Jahresmarketingbudgets
2.3 Budgetbeurteilung

3 Jahresmarketingplan
3.1 Auflistung und Beschreibung der Aktionen
3.2 Auswahl der Werbeträger
3.3 Erstellung einer Detailerläuterung für eine einzelne Marketingaktion

4 Abschlussstatement

5 Literaturverzeichnis

1 Marktbeschreibung/Analyse

1.1 Lage und Standort des Unternehmens

In der nachfolgenden Tabelle werden der Standort und die Lage des Unternehmens dargestellt.

Tab. 1: Bestimmung des Standortes und Beschreibung der Lage (eigene Darstellung)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1.2 Beschreibung der Zielgruppe

Die Hauptzielgruppe des Gesundheitsfitnessstudios setzt sich aus Männern und Frauen ab dem mittleren Alter zusammen, die über genügend finanzielle Mittel verfügen und dazu bereit sind, diese in gesundheitsorientierte und/oder präventiv sportliche Aktivitäten, zu investieren. Die Zielgruppe ist daran interessiert Risikofaktoren, wie Stress, Bluthochdruck, Übergewicht und ähnliches, durch Fitnesssport sowohl präventiv zu mindern als auch bereits vorhandene Risikofaktoren zu reduzieren.

Der Gesundheitssport gewinnt im Alltag, durch den Anstieg der Prävalenz von Übergewicht und Adipositas, zunehmend an Bedeutung. Besonders in den jüngeren Altersklassen ist eine erhöhte Adipositasprävalenz zu verzeichnen (Mensink et al., 2013, S. 793).

Weiterhin belegten bereits im Jahr 2013 „die psychischen Erkrankungen mit 14,6 Prozent der Ausfalltage (DAK-Gesundheit, 2014, S. 18)“ den dritten Platz der Krankheitstage (DAK-Gesundheit, 2014, S.18), weshalb ein regelmäßiger sportlicher Ausgleich zum Alltag gehören sollte. Beide Risikofaktoren führen im Lebensverlauf zu weiteren Erkrankungen im Alter.

Der Sport soll demnach, neben der professionellen Beratung der Trainer, nicht nur Erkrankungen vorbeugen und reduzieren, sondern auch zu einem gesunderen Lebensstil, einem verbesserten Selbstwertgefühl und sozialer Anerkennung führen. Sowohl die professionelle und kompetente Beratung und Betreuung durch das Trainerteam als auch eine einwandfreie Ausstattung des Gesundheitsfitnessstudios sind mit höheren Mitgliedsbeiträgen verbunden, weshalb die Zielgruppe über die nötigen finanziellen Mittel verfügen sollte.

1.3 Kanäle im Rahmen der Kommunikationspolitik zur Erreichung der Zielgruppe

Die Zielgruppe soll durch Werbung sowie Online-Kommunikation auf das Unternehmen aufmerksam gemacht werden. Durch visuelle (Anzeigen in Zeitungen und Flyer) und auditive (Radio) Werbung können potenzielle Klienten unterschiedlicher Altersklassen erreicht werden, da die Reichweite sehr hoch und das Verbreitungsgebiet je nach Werbemittel und Werbeträger variierbar ist. Nachteile dieses Kommunikationskanals, für das Unternehmen, sind jedoch die hohen Kostenaufwendungen und die Schwierigkeit der spezifischen Zielgruppenwahl.

Die Online-Kommunikation ermöglicht ebenfalls eine hohe Reichweite zur Erreichung potenzieller Kunden. Hier können die spezifischen Zielgruppen besser erreicht werden, in dem unterschiedliche Arten der Online-Kommunikation, wie Online-Marketing oder Social Media Marketing, eingesetzt werden. Auch hier entstehen Kostenaufwendungen für das Unternehmen, diese können jedoch weniger hoch, als beispielsweise bei den Printmedien, sein.

Beide Kommunikationskanäle sollten kombiniert eingesetzt werden, um das Unternehmensimage möglichst schnell und wirtschaftlich zu stärken.

1.4 Synergieeffekt

In der nachfolgenden Tabelle werden alle Unternehmenstypen mit ihren Zielgruppen und den jeweiligen Kommunikationskanälen dargestellt, in die die Sportsbusiness Investoren im Raum Berlin investieren möchten.

Tab. 2: Übersicht aller Unternehmenstypen und ihrer Zielgruppen und Kommunikationskanälen

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Aus der oben dargestellten Tabelle wird deutlich, dass alle fünf Unternehmenstypen Überschneidungen bezüglich der Zielgruppen und den entsprechenden Kommunikationskanälen aufweisen. Dies stellt jedoch keinerlei Nachteile für die einzelnen Unternehmen dar, da der Gesundheitssport für die Bevölkerung immer attraktiver wird. Weiterhin hat jedes Unternehmen eine spezielle Ausrichtung, was die Umsetzung des Sportangebots betrifft. Aufgrund dessen, das alle Unternehmen zu einer Investorengruppe gehören, verringert sich der Konkurrenzkampf und es ergeben sich sogar Synergieeffekte. So können beispielsweise alle Unternehmen ihre geplanten Aktionen in einem Werbeträger veröffentlichen, sodass trotz eines gemeinsamen Werbeträgers die gewünschten Zielgruppen, die sich ähneln, erreicht werden und zeitgleich für jedes einzelne Unternehmen eine Kostenersparnis resultiert. Aus diesem Grund soll am Jahresanfang ein Flyer erstellt werden, der die geplanten Aktionen in den Saisonen Winter und Frühjahr für alle fünf Unternehmen zusammenfasst.

1.5 Grundlegende Daten und Informationen zu den betreffenden Marktgebieten bzw. des Umfeldes

Die Kennzahlen Einwohnerzahl, Kaufkraftindex und die Arbeitslosenquote wurden für die Stadt Berlin ermittelt. Weiterhin wurde die Einwohnerzahl für den Standort des Unternehmens, Berlin Charlottenburg- Wilmersdorf, sowie für die Bezirke Siemensstadt (Berlin Spandau) und Moabit (Berlin Mitte), die ebenfalls im Marktgebiet liegen, erfasst. Die nachfolgende Tabelle stellt die Kennzahlen dar.

Tab. 3: Kennzahlen zu den in den Marktgebieten liegenden Stadtteil, Bezirken sowie gesamt Berlin (eigene Darstellung)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1.6 Beurteilung der vorab ermittelten Kennzahlen

Tab. 4: Kennzahlen in Bezug auf Deutschland (eigene Darstellung)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Beurteilung der Kennzahlen 4,4% der deutschen Bevölkerung lebt in Berlin, davon sind rund 9% in Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf, rund 0,4% im Bezirk Siemensstadt (Berlin Spandau) und rund 2,1% im Bezirk Moabit (Berlin Mitte) wohnhaft. 11,5% der Berliner Bevölkerung wohnen in den Marktgebieten des Gesundheitsfitnessstudios.

Der Kaufkraftindex Berlins liegt unter dem Kaufkraftindex des Bundesdurchschnitts, was bedeutet, dass die Kaufkraft im Vergleich zum Bundesdurchschnitt schwächer ist. Das heißt, dass die Einwohner, zum Bundesdurchschnitt, weniger finanzielle Mittel zur Verfügung haben.

Die Arbeitslosenquote in Berlin liegt bei 10,7%. Sie liegt über dem Bundesdurchschnitt, dessen Arbeitslosenquote 6,3% ist. Die Arbeitslosigkeit in Berlin ist demzufolge höher als im Bundesdurchschnitt ist.

Die wirtschaftliche Situation in Berlin ist als eher schwach anzusehen, da die hohe Arbeitslosigkeit und die niedrige Kaufkraft zu einer Armut tendiert. Die Einwohner könnten deshalb schwer zu überzeugen sein, ihre finanziellen Mittel in eine Dienstleistung zu investieren, die nicht mit sofortigen Erfolgen gekennzeichnet ist.

1.7 Beschreibung von zwei Mitbewerbern

Das Fitnessstudio XY gehört zu den XY Sportstudios in Berlin und liegt in 1,6 km Entfernung zum gewählten Standort des Gesundheitsfitnessstudio. Die Zielgruppe umfasst alle Altersklassen, die durch sportliche Aktivität an der Erhaltung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit interessiert sind. Ein umfangreiches Angebot soll nahezu jedem Kunden, auch Kindern und Jugendlichen, ein passendes Programm bieten, welches durch qualifizierte Mitarbeiter gestützt wird. Vorteile des Studios sind das vielfältige Angebot bestehend aus Fitness- und Gesundheitssport, Kursen, Rehabilitationssport, Ernährungsberatung und einem Wellness-Bereich. Eine Besonderheit ist die betriebliche Gesundheitsförderung. Die Stärken dieses Studios sind nicht nur das Angebot und die Ansprache aller Altersgruppen, sonder auch die Öffnungszeiten am Wochenende (9:00 Uhr bis 19:00 Uhr), wodurch ein variables und individuelles Training möglich wird. Bemerkenswert ist ebenfalls der Kurs „Hip Hop Kids“, wodurch Kindern und Jugendlichen Spaß am Sport vermittelt wird. Durch die Teilnahme an Kursen entstehen weiterhin soziale Kontakte, sodass die Motivation zum Sporttreiben gestärkt wird. Nachteilig ist jedoch das Kursprogramm anzusehen, da gerade für die jüngeren Mitglieder wenig Abwechslung in den Abendstunden geboten wird.

Der zweite Mitbewerber ist das EMS-Studio YZ am Schloss Charlottenburg, das 1,4 km vom gewählten Standort für das Gesundheitsfitnessstudio entfernt ist. Die Zielvorstellung dieses Unternehmens ist die Ansprache aller Altersklassen, die den Wunsch haben sich fit zu halten, jedoch wenig Zeit zur Verfügung haben, um ein konventionelles Fitnessstudio aufsuchen zu können. Die Strategie umfasst also ein Trainingskonzept an nur einem Gerät, das mit einem geringen Zeitaufwand verbunden ist. Die Stärken dieses Konzepts sind kurze Trainingszeit on 20 Minuten mit nur einem Training pro Woche und ein individuelles intensives Training, das durch die intensive Personal Coaching- Betreuung gestützt wird. Schwächen dieses Studios sind zum Einen ein hoher Kostenaufwand, da für eine Einheit rund 20€ investiert werden müssen und zum Anderen eine geringe Möglichkeit der Abwechslung während des Trainings. Ebenfalls wird die Möglichkeit der Entstehung von neuen sozialen Kontakten durch das Personal Coaching reduziert.

[...]

Details

Seiten
13
Jahr
2015
ISBN (eBook)
9783668633674
ISBN (Buch)
9783668633681
Dateigröße
604 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v412170
Institution / Hochschule
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement GmbH
Note
1,1
Schlagworte
Marketing Marketingbericht Berlin Marktbeschreibung Gesundheitsbranche Kommunikationspolitik Synergieeffekte Marktgebiet Budgetplanung Jahresmarketingbudget Kombimethode Jahresmarketingplan Marketingaktion Aktionen

Autor

Zurück

Titel: Erstellung eines Marketingberichts über verschiedene Unternehmenstypen der Gesundheitsbranche in Berlin