Lade Inhalt...

Instrumente und Methoden der Personalführung. Eine kritische Analyse der Möglichkeiten, Grenzen und aktuellen Herausforderungen

Schwerpunkt Gastronomiemanagement

Hausarbeit 2017 14 Seiten

BWL - Personal und Organisation

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Einführung in die Thematik
1.1 Problemstellung
1.2 Zielsetzung und Aufbau der Arbeit

2 Grundlagen der Personalführung
2.1 Der Führungsbegriff
2.2 Aufgaben der Führungskraft

3 Die Theorien, Instrumente und Methoden der Personalführung
3.1 Theorien der Personalführung
3.2 Führungsinstrumente
3.2.1 Führungsinstrumente für einzelne Mitarbeiter
3.2.2 Führungsinstrumente für Führungskräfte
3.2.3 Führungsinstrumente für Mitarbeitergruppen
3.2.4 Führungsinstrumente zur Unterstützung von Kooperationsverhältnissen
3.3 Methoden der Personalführung
3.3.1 Management by Objectives
3.3.2 Management by Delegation
3.3.3 Management by Exception

4. Aktuelle Herausforderungen, Möglichkeiten und Grenzen der Instrumente der Personalführung für die „xxx“
4.1 Herausforderungen der Führungsinstrumente
4.2 Möglichkeiten und Grenzen der Führungsinstrumente

5 Schlusswort

Literaturverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: Managementregelkreis

Abbildung 2: Maslowsche Bedürfnispyramide

1 Einführung in die Thematik

1.1 Problemstellung

Personalführung ist eine Herausforderung für jede Führungskraft. Führungskräfte befinden sich in einem ständigen Konflikt zwischen den vorgegebenen Unternehmenszielen und den Erwartungen der Mitarbeiter. Dass die übergeordneten Ziele des Unternehmens und der eigenen Abteilung erreicht werden, möchte die Führungskraft, dass ihre Mitarbeiter anstehende Aufgaben gut erledigen und einen Beitrag dazu leisten.[1]

Hierbei steht die Frage im Mittelpunkt, welche Führungsinstrumente eingesetzt werden können, um die Mitarbeiter zielgerichtet zu motivieren, den Zusammenhalt im Team zu fördern, gute wirtschaftliche Ergebnisse zu erreichen und die Kundenzufriedenheit zu steigern.

1.2 Zielsetzung und Aufbau der Arbeit

In der vorliegenden Arbeit sollen Möglichkeiten, Grenzen und die aktuellen Herausforderungen verschiedener Führungsinstrumente für das Unternehmen „xxx“ aufgezeigt werden.

Zu Beginn wird der Begriff Führung erläutert und erklärt, um weiterführend auf ausgewählte Methoden der Personalführung und Führungsinstrumente einzugehen. Im zweiten Teil der Arbeit werden die Möglichkeiten, Grenzen und aktuellen Herausforderungen der Personalführung anhand des Restaurants „xxx“ aufgezeigt.

2 Grundlagen der Personalführung

Zunächst werden grundlegende Begriffe der Personalführung genauer erklärt und erläutert.

2.1 Der Führungsbegriff

„Führung ist ein Phänomen unserer Alltagswelt, das in allen menschlichen Gemeinschaften zu beobachten ist.“[2]

Der Begriff Führung lässt sich in fünf Merkmale kategorisieren:[3]

1. Es existieren mindestens zwei Personen (Führungskraft und Geführter).
2. Es findet eine soziale Interaktion statt.
3. Die Interaktionsbeziehung verläuft asymmetrisch.
4. Die Einflussnahme der Führungskraft läuft zielorientiert.
5. Die Interaktion ist dynamisch.

In einem Unternehmen gibt es sowohl Mitarbeiter mit Führungsaufgaben als auch Mitarbeiter ohne Führungskompetenzen. Führungskräfte werden Mitarbeiter genannt, die die Führung beziehungsweise das Management des Unternehmens übernehmen.[4] Die Führungskräfte eines Unternehmens sorgen insbesondere dafür, dass alle untergeordneten Führungskräfte und Mitarbeiter ohne Führungsaufgaben, ihre Anstrengungen auf das Erreichen der Unternehmensziele richten. Um unternehmerische Anforderungen und Ziele mit den Bedürfnissen und Interessen der Mitarbeiter in Einklang zu bringen, setzt gute Führung eine reibungslose Kommunikation und einen lückenlosen Dialog voraus.

Die Führung unterliegt verschiedenen Einflussfaktoren. Der Vorgesetzte eines Unternehmens wird durch Faktoren wie zum Beispiel Führungsstil, Erfahrung, Persönlichkeit und Autorität beeinflusst. Mitarbeiter unterliegen Einflussfaktoren wie Erwartungen, Erfahrungen, Persönlichkeit und Alter. Durch Faktoren wie Abläufe, Organisation und der betrieblichen Ertragslage werden Rahmenbedingungen im Betrieb bestimmt. Um die Unternehmensziele zu erreichen, bemüht sich eine Führungskraft, ihre Mitarbeiter zu motivieren, mit hoher Einsatzbereitschaft und überzeugenden Leistungen an der Erreichung der gemeinsamen Ziele mitzuwirken.[5]

2.2 Aufgaben der Führungskraft

Eine Person, die eine leitende Stelle in einem Unternehmen oder in einer Organisation hat, wird als Führungskraft bezeichnet.[6] Die Führungskraft soll mit dem Team bzw. den Mitarbeitern bestimmte Ziele und Ergebnisse erreichen oder eine bestimmte Dienstleistung in einer spezifischen Qualität erbringen. Aus dem Managementkreis (Abbildung 1) lassen sich konkrete Aufgaben, welche diese grundsätzlich Zielsetzung nach sich zieht, ableiten.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 1: Managementkreis

Quelle: Hofabauer, H. & Krauer A., 2014, S. 7.

Der Management Prozess wird durch den Managementkreis dargestellt.[7] Der äußere Ring beschreibt, welche Schritte nacheinander notwendig sind, um eine Aufgabe zu bearbeiten: Ziele setzten, Planung, Entscheidung, Realisierung, Kontrolle. Die gesetzten Ziele müssen immer so formuliert sein, dass diese im Rahmen der Erfolgskontrolle messbar sind. Im Kreiszentrum stehen Aspekte des Führungshandelns wie Kommunikation, Information und Koordination, welche eine Führungskraft braucht, um jeden Schritt der Aufgabe umzusetzen. Psychologische und zwischenmenschliche sowie strukturelle und organisatorische Faktoren beeinflussen den Regelkreis.

3 Die Theorien, Instrumente und Methoden der Personalführung

„Personalführung bedeutet die Anleitung von Personen durch einen Leistungsträger zur Erfüllung übertragender Aufgaben beziehungsweise einer legitimierte Beeinflussung des Verhaltens anderer Organisationsmitglieder zur Verwirklichung vorgegebener Organisationsziele.“[8] Im übertragenden Sinne bedeutet Personalführung somit eine systematische Führung der Mitarbeiter eines Unternehmens, um alle vorgegebenen Unternehmensziele zu erreichen. Um die Personalführung möglichst effizient und effektiv zu gestalten, ist es von Vorteil, durch erklärende Theorien und durch die Vereinfachende Management- und Führungslehre die richtigen Führungsinstrumente für das jeweilige Unternehmen auszuwählen.[9]

3.1 Theorien der Personalführung

Neben der generellen Einstellung der Menschen zur Arbeit ist weiterführend zu klären wonach Mitarbeiter ihr Verhalten ausrichten. Um eine Perspektive aufzuzeigen, die erklärt, warum Mitarbeiter ein bestimmtes Verhalten aufweisen, wird im Folgenden, die „Bedürfnispyramide“ nach Maslow (Abbildung 2) erläutert.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 2 – Maslowsche Bedürfnispyramide

Quelle: http://www.pflege-kurse.de/1admin/viethenabb8.jpg (Abgerufen am 18.12.2016).

Die Bedürfnispyramide von Maslow stellt eine hierarchische Ordnung der menschlichen Bedürfnisse dar, bei der die Gesamtheit menschlicher Motive zu fünf Bedürfnisgruppen zusammengefasst wird.[10]

Die Grundannahme dieses Modells ist es, dass das Streben nach Befriedigung von Bedürfnissen die Ursache von der menschlichen Motivation ist.[11] Diese Bedürfnisse haben jedoch eine unterschiedliche Dringlichkeit, somit werden höherwertige Bedürfnisse erst dann verhaltenswirksam, wenn das jeweilige geringwertigere Beispiel zu einem Mindestmaß erfüllt ist.

Für die Unternehmensführung ist es problematisch, dass sich Bedürfnisse der Selbstverwirklichung und soziale Bedürfnisse nicht genau voneinander abgrenzen lassen. Für die Personalführung ist es demzufolge wichtig, die richtigen Führungsinstrumente, die die Bedürfnisse der Mitarbeiter erfüllen und somit ihre Motivation erhöhen, auszuwählen.[12]

3.2 Führungsinstrumente

Auf Managementtheorien der Personalführung bauen Instrumente und Methoden der Personalführung auf. Viele Führungskräfte haben den Anspruch, das eigene Handeln in verschiedenartigen Führungssituationen optimal zu gestalten, fortlaufend zu verfeinern und einen vertrauensbildenden und zugleich souveränen eigenen Führungsstil zu praktizieren. Der Einsatz verschiedenartiger zeitgemäßer Führungsinstrumente dient dazu, je nach Situation, Mitarbeitervoraussetzungen und Unternehmensumfeld angemessen zu handeln.[13]

Die verschiedenen Führungsinstrumente können in folgende vier Bereiche klassifiziert werden.[14]

1. Führungsinstrumente für einzelne Mitarbeiter,
2. Führungsinstrumente für Führungskräfte,
3. Führungsinstrumente für Mitarbeitergruppen und
4. Führungsinstrumente zur Unterstützung von Kooperationsverhältnissen

[...]


[1] Vgl. Kunz, G., 2014, S. 7.

[2] Weibler, J., 2012, S. 1.

[3] Vgl. Berhel, J., 2000, S. 5.

[4] Vgl. Gonschorrek, U., 2001, S. 65.

[5] Vgl. Kunz, G., 2014, S. 7.

[6] Vgl. Hofbauer, H. & Kauer A., 2014, S. 6.

[7] Vgl. Hofbauer, H. & Kauer A., 2014, S. 6 f.

[8] Kußmaul, H., 2008, S. 41.

[9] Vgl. Gonschorrek, U., 2001, S. 19.

[10] Vgl. Gonschorrekt, U., 2001, S. 19.

[11] Vgl. Kußmaul, H., 20018, S. 42 f.

[12] Vgl. Hutzschenreuter, T., 2009, S. 276.

[13] Vgl. Kunz, G., 2014, S. 14.

[14] Vgl. Weiand, A., 2011, S. 110 ff.

Details

Seiten
14
Jahr
2017
ISBN (eBook)
9783668643116
ISBN (Buch)
9783668643123
Dateigröße
620 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v413231
Institution / Hochschule
Internationale Berufsakademie der F+U Unternehmensgruppe Heidelberg
Note
1,7
Schlagworte
Führungsbegriff Führungskraft Instrumente und Methoden der Personalführung Personalführung Gastronomie Personalführung in der Gastronomie Führungsinstrumente Methoden der Personalführung Objectives Delegation Exception Führungsstile

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Instrumente und Methoden der Personalführung. Eine kritische Analyse der Möglichkeiten, Grenzen und aktuellen Herausforderungen