Lade Inhalt...

Surfboardfinne ausgeführt als vollparametrisierter Labortragflügel

Transactions in Suffering Innovations T24 SI797

von Dipl.-Ing. Michael Dienst (Autor)

Wissenschaftlicher Aufsatz 2018 12 Seiten

Ingenieurwissenschaften - Schiffstechnik, Schiffsbau, Ozeantechnik

Zusammenfassung

Die Erfindung betrifft eine vollparametrisierte, standardisierte Tragfläche einer fluidisch wirksame Leit- und Steuertragfläche (eine Surfboard-Finne, nachfolgend „LAB-Fin“ benannt), deren Gestalt mit geringen deklaratorischen Mitteln beschreiben werden kann.
Die Laborfinne ist die konstruktive Basis einer Variantenbildung. Die Laborfinne ist im Sinne eines Probenkörpers mit Funktionselementen bespielbar. Die Laborfinne ist als Technik- und Technologiedemonstrator geeignet. Der Erfindung liegt die Idee einer fludmechanisch wirksamen Leit- und Steuertragfläche für kleine Seefahrzeuge zu Grunde, die durch einfache geometrische Elemente beschrieben und durch lediglich drei Parameter eindeutig definiert ist. Die Finne ist zur gestaltkompatiblen Montage an standardisierte Einbauflansche für Surfboards diverser Hersteller geeignet. Der Tragflügel der Surfboardfinne besitzt eine strömungsmechanisch wirksame und bauartbedingt, eine achssymmetrische Profilkontur. Die Surfboardfinne kann skaliert und parametrisiert werden derart, dass sie für diverse Anströmbedingungen fluidmechanisch wirksam und geeignet ist. Die die Konturen der Tragflügelprofile des Probenkörpers sind definitionsgemäß symmetrische Ellipsen.

Details

Seiten
12
Jahr
2018
ISBN (eBook)
9783668725232
ISBN (Buch)
9783668725249
Dateigröße
963 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v429332
Note
Schlagworte
surfboardfinne labortragflügel transactions suffering innovations si797

Autor

  • Dipl.-Ing. Michael Dienst (Autor)

    113 Titel veröffentlicht

Teilen

Zurück

Titel: Surfboardfinne ausgeführt als vollparametrisierter Labortragflügel