Lade Inhalt...

Auswirkung von Plagiaten. Wie kann man ihnen effektiv entgegenwirken und gibt es tatsächlich nur Nachteile?

Seminararbeit 2017 14 Seiten

BWL - Handel und Distribution

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung
1.1 Problemstellung
1.2 Ziel derArbeit
1.3 GangderArbeit

2 Definition Plagiate/Grundlagen

3 Theoretische Grundlagen
3.1 Stellenwert in der heutigen Wirtschaft
3.2 Auswirkungen in der heutigen Wirtschaft

4 Praktische Auseinandersetzung
4.1 Beispiel fur geschaftsschadigende Plagiate
4.2 Ansatze zur Bekampfung von Plagiaten
4.3 Nutzung und Umgang mit Plagiaten

5 Fazit
5.1 Zielerreichung
5.2 Ausblick

1 Einleitung

1.1 Problemstellung

Plagiate sind auf den heutigen Wirtschaftsmarkten weit verbreitet, nehmen immer mehr an Haufigkeit zu und richten graven Schaden an. Fur die Handler wirken Plagiate geschaftsschadigend und die Endverbraucher werden getauscht. Viele wissen daruber hinaus nicht wie sie Plagiate uberhaupt erkennen, geschweige denn sich davor schutzen konnen.[1]

1.2 Ziel der Arbeit

Diese Seminararbeit soil genauer darauf eingehen welche Auswirkungen Plagiate im weitesten und im engeren Sinne haben. Dies soil anhand von theoretischen, sowie praktischen Beispielen veranschaulicht werden. AuRerdem wird beleuchtet, ob Plagiate neben zahlreichen Nachteilen auch Vorteile mit sich bringen und welche dies gegebenenfalls sind. Des Weiteren soil ein Ansatz dafur gegeben werden, wie man Plagiaten effektiv entgegenwirken und sich davor schutzen kann.

1.3 Gang der Arbeit

Das zweite Kapitel wird genauer auf die Definition von Plagiaten eingehen, sowie wie sie zustande kommen und welche Vor- und Nachteile diese mit sich bringen. Welchen Stellenwert und welchen Einfluss bzw. welche Auswirkungen Plagiate einnehmen konnen wird in Kapitel drei anhand von theoretischen Grundlagen naher beleuchtet. Zusatzlich wird Kapital vier die Theorien aus Kapitel drei durch praktische Beispiele unterstutzen und daruber hinaus nochmal die Gelegenheit dazu geben die in Kapitel drei erwahnten Theorien zu uberdenken. Kapitel funf bildet das Fazit und rundet die Seminararbeit ab.

2 Definition Plagiate/Grundlagen

Eine Marke dient dazu, die Guter eines Herstellers eindeutig gegen andere abzugrenzen. Dazu zahlen alle Einflusse, die dem Kunden ein Bild der Marke vermitteln, wie zum Beispiel Begriffe, Farben Oder Logos.[2] Der Urheber einer Marke ist zugleich der Inhaber aller damit zusammenhangenden Rechte. Dazu gehoren unter anderem das Nutzungsrecht, sowie das Recht auf die Verbreitung und die Vervielfaltigung.[3]

Sobald eine Verletzung gegen das Urheberrecht, beziehungsweise eine Nachahmung der Marke und damit ein VerstoR gegen das Markenrecht vorliegt, kann von einem Plagiat gesprochen werden. Eine Imitation der Marke kann dabei sowohl vorliegen, wenn zum Beispiel das Logo exakt kopiert und auf einem anderen Produkt angebracht wird, als auch wenn ein Zeichen verwendet wird, welches dem Original nachempfunden ist und zu Verwechslungsgefahr fuhren kann.[4]

Die Entstehung eines Plagiates kann verschiedene Ausgangssituationen haben. Grundsatzlich muss das falschende Unternehmen eine Moglichkeit haben, genugend Informationen zu erhalten, urn ein Plagiat produzieren zu konnen. So ist es moglich, dass zuvor bereits eine Zusammenarbeit mit dem geschadigten Unternehmen stattgefunden hat.[5] Haufiger sind dagegen Wirtschaftsspionagen, welche bevorzugt auf Technologien und Wettbewerbsstrategien abzielen. Angreifer versuchen so, Trends zu erkennen und ihre eigene Stellung am Markt zu verbessern.[6]

Das Hauptproblem der Falschungen ist fur die Industrie der fehlende Umsatz. Die imitierten Produkte sind haufig gunstiger und werden daher bei der Konkurrenz gekauft.[7] Plagiate konnen aufgrund unsachgemaRer Produktion auRerdem Schaden verursachen. Um fur entstandene Schaden aufzukommen werden teils auch die Originalhersteller belangt. Dies ist besonders der Fall, wenn der Schaden zum Beispiel bei Maschinen durch ein defektes Ersatzteil verursacht wurde.

Der Originalhersteller gelangt in diesen Fallen in Beweisnot. Doch die Nachteile wirken sich haufig nicht allein auf die Unternehmen aus. Ebenso sind je nach Art des Gutes haufig Sicherheitsrisiken mit der Nutzung des Plagiates verbunden. Nachgebaute Maschinen konnen beispielsweise nicht den Standards des Originals entsprechen Oder Ersatzteile nicht dieselbe Qualitat aufweisen.[8] Manchmal erweisen sich Plagiate jedoch auch als vorteilhaft. Dies wird in Kapitel vier naher erlautert.

3 Theoretische Grundlagen

3.1 Stellenwert in der heutigen Wirtschaft

In der heutigen Wirtschaft sind Plagiate allgegenwartig. Dabei ist nahezu keine Branche ausgeschlossen. Sowohl bei Mobeln Oder Dekorationsartikeln als auch bei Parfums und Maschinen werden zumeist die Premiumprodukte kopiert.[9] Der Trend ist ansteigend, das zeigt die zunehmende Anzahl der durch den Zoll beschlagnahmten Produkte. So fielen allein im Jahr 2014 beispielsweise 1,6 Millionen Korperpflegeprodukte darunter. Das waren ca. 54% mehr als im Jahr zuvor und stellte damit den starksten Anstieg aller Warengruppen dar. Den hochsten Gesamtschaden verzeichnet laut einer Umfrage der Maschinenbauverband VDMA. Der geschatzte Schaden in dieser Branche liegt bei etwa 7,9 Milliarden Euro im Jahr.[10]

[...]


[1] Vgl. http://www.faz.net/aktuell/stil/mode-design/produktpiraterie-die-lust-auf-die-faelschung- 13343329.html, Zugriff am 01.02.2017

[2] Vgl. http://www.webmasterpro.de/management/article/recht-plagiate-und-produktpiraterie-der- schutz-der-eignen-marke-und-massnahmen-gegen-die-faelschungen.html#goto-a-erlaeuterung-und- definition, Zugriff am 04.01.2017.

[3] Vgl. http://www.urheberrecht.de/#Der-Urheber-und-seine-Rechte, Zugriff am 20.01.2017.

[4] Vgl. Grigori, K. M., Markenrecht, 2014, S. 34.

[5] Vgl. Reuter, R., Sicherheit, 2008, S. 25.

[6] Vgl. http://www.webmasterpro.de/management/article/recht-plagiate-und-produktpiraterie-der- schutz-der-eignen-marke-und-massnahmen-gegen-die-faelschungen.html#goto-a-erlaeuterung-und- definition, Zugriff am 04.01.2017.

[7] Vgl. http://www.aktiv-online.de/nachrichten/detailseite/news/produktfaelschungen-kosten-die- industrie-milliarden-und-schaedigen-auch-die-verbraucher-8302, Zugriff am 15.01.2017.

[8] Vgl. Reuter, R., Sicherheit, 2008, S. 12-19.

[9] Vgl. http://www.capital.de/themen/die-zehn-dreistesten-plagiate-3954.html, Zugriff am 20.01.2017.

[10] Vgl. http://www.aktiv-online.de/nachrichten/detailseite/news/produktfaelschungen-kosten-die- industrie-milliarden-und-schaedigen-auch-die-verbraucher-8302, Zugriff am 15.01.2017.

Details

Seiten
14
Jahr
2017
ISBN (eBook)
9783668810310
ISBN (Buch)
9783668810327
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v442808
Institution / Hochschule
FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule
Note
1,7
Schlagworte
Plagiate Wirtschaft Geschäftsschädigung

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Auswirkung von Plagiaten. Wie kann man ihnen effektiv entgegenwirken und gibt es tatsächlich nur Nachteile?