Lade Inhalt...

Marketing 1. Marktbeschreibung eines EMS-Studios

Einsendeaufgabe 2017 17 Seiten

BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Marktbeschreibung / -analyse
1.1 Allgemeine Informationen über den Unternehmenstyp
1.2 Lage und Standort des Unternehmens
1.3 Bestimmung von zwei Marktgebieten
1.4 Makroumfeldanalyse und Abschätzung des Marktpotenzials
1.4.1 Kaufkraft
1.4.2 Arbeitslosenquote
1.4.3 Altersverteilung in Berlin
1.4.4 Einwohnerzahl in meinem Marktgebiet
1.4.5 Marktpotenzial in meinem Marktgebiet
1.5 Wettbewerbsanalyse
1.5.1 Ladycompany-Fitness für Frauen GmbH
1.5.1.1 Stärken
1.5.1.2 Schwächen
1.5.1.3 Vergleich mit eigenem Unternehmen
1.5.2 Fitness Company
1.5.2.1 Stärken
1.5.2.2 Schwächen
1.5.2.3 Vergleich mit eigenem Unternehmen
1.6 Beurteilung der Marktanalyse

2 Marketingplanung
2.1 Budgetplanung
2.2 Kommunikationspolitik
2.2.1 Direktmarketing
2.2.2 Social-Media-Marketing
2.3 Werbeplanung
2.4 Kostenkalkulation / Budgetvergleich bei der Werbeplanung
2.5 Synergieeffekte im Rahmen der Kommunikationspolitik

3 Abschlussstatement

4 Literaturverzeichnis

5 Abbildungs- und Tabellenverzeichnis
5.1 Abbildungsverzeichnis
5.2 Tabellenverzeichnis

1 Marktbeschreibung / -analyse

Nach Witt (2007, S. 42) soll die Marktanalyse Aufschluss geben, welche Marktchancen ein neu zu gründendes oder bereits bestehendes Unternehmen mit einem bestimmten Produkt oder einer bestimmten Dienstleistung hat und mit welcher Marketingkonzeption die Marktchance am besten genutzt werden kann. Um die Wirtschaftlichkeit und Rentabilität des geplanten Unternehmens zu liefern, müssen Umsatz-, Kosten- und Gewinnprognosen eine notwendige Datenbasis sein (Witt, 2007, S. 42).

1.1 Allgemeine Informationen über den Unternehmenstyp

Um ein Ziel zu erreichen, braucht man Informationen von bestimmten Zielgruppen. Eine Hauptzielgruppe beschreibt eine Gruppe von Menschen, die gleichen oder ähnlichen Interessen verfolgen und mindestens ein gleiches Merkmal zeigen, wie z.B. Alter, Beruf (Zimmermann, 2002, S. 82). Es ist wichtig, dass der Unternehmer sich auf besondere Bedürfnisse dieser Zielgruppe einstellt und diese auch vorweisen kann. Je besser man über die Bedürfnisse Bescheid weiß, desto besser kann man die gezielte Gruppe ansprechen. Unsere Hauptzielgruppen sind alle Leute ab 35 die berufstätig sind und wenig Zeit für ein Fitnessstudio haben und ihre Schmerzen wie z.B. Rückenschmerzen lindern zu wollen. Und auch von jüngeren Generation sind wir nicht abgeneigt, sofern sie es leisten können bzw. von ihren Eltern unterstützt werden. Unsere Stärken sind eindeutig die persönliche Betreuung und Zeitersparnis im Training. Die Trainingszeit beträgt gerade mal 20 Minuten.

Tab. 1: Produkt-, Preis- und Distributionspolitik

Abbildung in dieser leseprobe nicht enthalten

1.2 Lage und Standort des Unternehmens

Das EMS-Studio liegt in Berlin Friedrichshain Grünberger Str. 62. Friedrichshain ist ein Ortsteil im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, dass heute eines der attraktivsten Wohnviertel in Berlin und eine begehrte Wohngegend für Menschen mit ein bisschen mehr Geld im Geldbeutel ist. Friedrichshain ist ein Familienbezirk sowie Szene- und Partyviertel, in das auch die Touristen kommen (Berlin.de, 2016). Das Studio befindet sich neben zahlreichen Cafés und Bars, dadurch gestaltet sich die Parkplatzsituation schwierig.

1.3 Bestimmung von zwei Marktgebieten

Für die Analyse der Marktgebiete wurde die „Zeit-Distanz-Methode“ gewählt. Es ist weiterhin zu berücksichtigen, dass die Anfahrtszeiten in der Hauptverkehrszeit sich wesentlich erhöhen und in Abhängigkeit vom gewählten Verkehrsmittel stehen (Zimmermann, 2002, S. 44). Das Einzugsgebiet für potentielle Kunden des Unternehmens wurde in zwei Marktgebiete unterteilt.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 1: Marktgebiet 1 und Marktgebiet 2 (OpenRouteService)

Maßstab: 2 km Hellgrün: Marktgebiet 1: 7 Minuten

Gelb: Marktgebiet 2: 14 Minuten Rot: Marktgebiet 2: 15 Minuten

Blau: mein Studio (EMS Fitnessstudio fitbox, Grünberger Str. 62, Berlin)

Braun: Mitbewerber 1 (Ladycompany-Fitness für Frauen, Revaler Str. 33, 10245 Berlin)

Schwarz: Mitbewerber 2 (Fitness Company, Rüdersdorfer Str. 71, Berlin)

1.4 Makroumfeldanalyse und Abschätzung des Marktpotenzials

1.4.1 Kaufkraft

Unter Kaufkraft versteht man das frei zur Verfügung stehende Nettoeinkommen der Bevölkerung, welches für eigene Konsumzwecke verwendet werden kann. Die Kaufkraft in Deutschland steigt im Jahr 2017 um 1,7 Prozent. In Berlin ist eine positive Entwicklung festzustellen, nämlich um 2 % mehr pro-Kopf-Kaufkraft (Lichtner, 2016, S. 2). Der Kaufkraftindex im Stadtkreis Berlin liegt bei 91,7%, damit beträgt die Kaufkraftsumme bei 71.773 Mio. € (Lichtner, 2016, S. 3).

1.4.2 Arbeitslosenquote

Die Arbeitslosigkeit in Berlin ist im März 2017 im Vergleich zu Februar 2017 um 5.000 Einwohner zurückgegangen, nämlich im März waren 175.000 Menschen arbeitslos, damit liegt die Arbeitslosenquote bei 9,4%, sie sank von Februar bis März um 0,2 Punkte (BerlinerZeitung, 2017).

1.4.3 Altersverteilung in Berlin

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 2: Altersverteilung in Berlin Dezember 2016 (Statistik-Berlin-Brandenburg, 2016, S. 11)

[...]

Details

Seiten
17
Jahr
2017
ISBN (eBook)
9783668825789
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v443052
Institution / Hochschule
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement GmbH
Note
2,6
Schlagworte
#dhfpg #marketing #sport #DeutschehochschulefürPräventionundGesundheitsmanagement #marktbeschreibung #marketingplanung #budgetplanung DhfpG Deutsche Hochschule für Präventation und Gesundheitsmanagement Marketing Marketingplanung Budgetplanung BWL

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Marketing 1. Marktbeschreibung eines EMS-Studios