Lade Inhalt...

Vermarktung und Vertrieb in Sportmärkten

Hausarbeit 2017 24 Seiten

Gesundheit - Sport - Sportökonomie, Sportmanagement

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 ANALYSE DES VERMARKTUNGSPOTENZIALS
1.1 Kriterienkatalog
1.2 Markenbild
1.2.1 Markeneisberg
1.2.2 Einzigartigkeit des Clubs
1.2.3 Markenbild
1.3 Sponsoring Prozess
1.4 Analyse des Wettbewerbspotenzials
1.4.1 Vermarktungspotenzial der 3. Liga
1.4.2 Entwicklung der 3. Liga
1.5 Customer Fan Journey Map
1.5.1 Buyer-Persona
1.5.2 Map

2 OPTIMIERUNG UND AUSSCHÖPFUNG DER VERMARKTUNGSPOTENZIALE
2.1 Datenanalyse
2.2 Maßnahmenplan

3 SPONSORINGVERHANDLUNG

4 AUSBLICK: DER VEREIN DER ZUKUNFT
4.1 Zukunftsrelevante Themen
4.2 Abteilung Markenmanagement

5 LITERATURVERZEICHNIS

6 ABBILD UN GS- UND TABELLENVERZEICHNIS
6.1 Abbildungsverzeichnis
6.2 Tabellenverzeichnis

1 Analyse des Vermarktungspotenzials

In diesem Kapitel werden die Vermarktungs- und Vertriebspotenziale des Fußball- Drittligisten ״Sportkicker Rot-Weiß Mannheim e. V.“ analysiert. Des Weiteren werden die aktuellen und zukünftigen Potenziale dargestellt und Optimierungsansätze formu- Hert.

1.1 Kriterienkatalog

Die folgende Tab. 1 stellt einen Kriterienkatalog für die Vermarktung dar, der als Grundlage für Entscheidungen dienen soll.

Tab. 1: Kriterienkatalog (eigene Darstellung)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1.2 Markenbild

1.2.1 Markeneisberg

Der Markenwert baut auf dem Markenimage auf und besteht aus dem Markenbild und dem Markenguthaben. Der aktuelle Markenauftritt stellt die Spitze des Eisbergs dar und ist der Bereich, der vom Kunden/Fan wahrgenommen wird. Das Markenguthaben stellt die langfristigen positiven und negativen Erfahrungen, die mit der Marke gemacht wur­den, dar und repräsentiert den nicht sichtbaren Teil des Eisbergs (Esch, 2014b, s. 683­692). In Tab. 2 wird ein Markeneisberg des Fußballvereins ״Sportkicker Rot-Weiß Mannheim e. V.“ dargestellt.

Tab. 2: Markeneisberg (eigene Darstellung)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1.2.2 Einzigartigkeit des Clubs

RW Mannheim zeichnet sich durch eine Vielzahl durchgefühlter Aktionen aus, womit sich der Verein aus dem Wettbewerbsumfeld hervorhebt. Durch folgende Handlungen entstehen positive Assoziationen mit dem Verein, die ihn einzigartig machen:

- Der Club ist bekannt für seine Treue zur Industrie und Handwerk der Seilerei.
- Er setzt sich bereits seit den Siebzigern für bessere Arbeitsbedingungen in der Region ein und veranstaltete Benefizspiele zur Unterstützung von Benachteilig­ten
- Der Mitgliederzuwachs besteht überwiegend aus in Handwerks- und Industrie­betrieben tätigen Vereinsmitgliedern, die den Verein als soziale Stütze sehen
- Der Verein verfügt über eine interessante Geschichte des Slogans ״Willkommen auf der Insel“, die der Großteil der Fans kennt. Der Ort Neckarau befand sich auf einer Insel innerhalb des Mündungsdeltas. Ende des 13. Jahrhunderts verlegte der Neckar seinen Hauptarm nördlich der Mannheimer Innenstadt
- Der Club setzt sich für die Verbesserung der Lebenssituation von Kindern in Mannheim ein und spendet 5.000 Euro für das Projekt ״Aufwind Mannheim“
- Ebenfalls lässt der Verein die Sportkicker RW Mannheim-Trikots auf ״eBay“ für guten Zweck versteigern. Die Erlöse gehen an die KinderHelden Organisati­on, die Kinder mit erschwerten Startbedingungen fördert.
- Jährlich veranstaltet der Sportkicker RW-Mannheim gemeinsam mit ihrem Cha­rity Partner (Verein ״Hilfe im Kampf gegen Krebs“) das Benefiz-Event. Mit Hil­fe von Erlösen wird die Forschung des Uniklinikums Mannheim gegen Krebs fl- nanziell unterstützt.

1.2.3 Markenbild

Im Jahr 1928 wurde ein Verein namens ״Fußballgesellschaft Seilwolff‘ von jungen Ar- beitem der Firma ״Seilwolff Wolff SIWO“ im Stadtbezirk Neckarau im Südwesten Mannheims gegründet. Im Jahr 1980 bekam der Verein einen neuen Namen, ״Sportki- eker RW Mannheim“ und die Farben Rot-Weiß. Nach 125 Jahren wurde die Firma ״Seilwolff Wolff SIWO“ geschlossen. Der Verein blieb hingegen bestehen und wurde zum Symbol der Arbeiter im Industriestadtteil.

Der Slogan ״Willkommen auf der Insel“ begleitet den Verein bereits seit mehreren Jah­ren und kommt durch die Geschichte der Namensgebung des Stadtteils durch den Fluss Neckar zustande. Der Ort Neckarau befand sich früher auf einer Insel innerhalb des Mündungsdeltas, da an dieser Stelle der Neckar in den Rhein mündete.

Heute hat der Verein rund 7.350 Mitglieder und ist bekannt für seine Treue zur Industrie und Handwerk der Seilerei. Er setzt sich für bessere Arbeitsbedingungen in der Region ein und engagiert sich für verschiedene soziale Projekte, wie beispielsweise ״Aufwind Mannheim“, ״Trikot-Versteigerung für guten Zweck“ sowie das jährliche Benefiz­Event in Zusammenarbeit mit dem Verein ״Hilfe im Kampf gegen Krebs“.

1.3 Sponsoring Prozess

Der Sponsoringprozess ist sowohl für den Sponsor als auch den Gesponserten von ho­her Bedeutung. Er stellt einen Rahmen dar, der die Schritte Planung, Organisation, Durchführung und Kontrolle umfasst. Damit wird das Ziel verfolgt sämtliche Aktivita- ten bestmöglich umzusetzen. In Tab. 3 wird der Sponsoringprozess des Vereins ״Sport- kicker Rot-Weiß Mannheim e. V.“ dargestellt und erläutert.

Tab. 3: Der Sponsoringprozess des Vereins ״Sportkicker Rot-Weiß Mannheim e. V. (modifiziert nach Riedmüller, 2011, s. 40-43)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Sponsoring ist für den Verein von essenzieller Bedeutung, da es eine stabile finanzielle Basis schafft. Für den organisatorischen Ablauf des Sponsoringprozesses ist bei RW Mannheim nur eine Person zuständig, der Geschäftsführer Torsten Heim. Im Sponso­ringbereich des Vereins fehlen eindeutig Strukturen. Gründe dafür sind die fehlenden Mitarbeiter sowie die finanziellen Mitteln. Dem Geschäftsführer ist es jedoch bewusst, dass Strukturen geschaffen werden sollen, um mehr Sponsoren akquirieren und dadurch die gesetzten Ziele erreichen zu können.

1.4 Analyse des Wettbewerbspotenzials

1.4.1 Vermarktungspotenzial der 3. Liga

Fans/Zuschauer

Fans und Zuschauer haben ein hohes Vermarktungspotenzial für Vereine und haben deshalb als Kommunikatoren und Multiplikatoren einen hohen Wert. Der Fan ist dank seiner aktiven Rolle ein erstklassiger Konsument. Abgesehen von Spielen konsumiert er verschiedene Produkte und Dienstleistungen, mit denen er seine Vereinszugehörigheit zum Ausdruck bringt. Er hat eine hohe Kaufkraft und ist aus diesem Grund auch für Sponsoren sowie Medienuntemehmen sehr interessant. Viel wichtiger ist aber sein Word-of-Mouth-Marketing, da er unbewusst in seinem Umfeld den Verein vermarktet.

[...]

Details

Seiten
24
Jahr
2017
ISBN (eBook)
9783668828407
ISBN (Buch)
9783668828414
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v448146
Institution / Hochschule
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement GmbH
Note
1,4
Schlagworte
Analyse des Vermarktungspotenzials Markenbild Sponsoring Prozess Analyse des Wettbewerbspotenzials Vermarktungspotenzial der 3. Liga Entwicklung der 3. Liga Customer Fan Journey Map Buyer-Persona Optimierung und Ausschöpfung der Vermarktungspotenziale Der Verein der Zukunft

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Vermarktung und Vertrieb in Sportmärkten