Lade Inhalt...

Rogier van der Weydens "Die Kreuzabnahme" vor 1443. Biografie, Bildbeschreibung und Vergleich zu Joos van Cleve

Ist das Gemälde tatsächlich ein Werk von Rogier van der Weyden, oder kann man es seinem Lehrmeister Robert Campin zuschreiben?

Hausarbeit 2015 50 Seiten

Kunst - Kunstgeschichte

Zusammenfassung

In allen vier Evangelien wird erwähnt, wie Joseph von Arimathäa Pontius Pilatus darum bitte, Jesus beerdigen zu dürfen. Jedoch wird die Kreuzabnahme selbst in den Evangelien nur kurz zur Sprache gebracht, wie eben aus dem Johannes-Evangelium zitiert (noch kürzer wird es in den anderen drei Evangelien dargestellt). Trotzdem ist sie in der Bildenden Kunst eine überaus beliebte Darstellung und kann auch schon auf frühmittelalterlichen Tafelmalereien betrachtet werden.

Zu Anfang gestaltete sich die Kreuzabnahme-Gruppe minimalistischer als in der darauffolgenden Zeit: Jesus war meist mittig vor dem Kreuz dargestellt, Maria zu seiner Rechten seine Hand küssend und Johannes zu seiner Linken. Später kamen noch Joseph von Arimathäa und Nikodemus hinzu. Bei Rogier van der Weydens Kreuzabnahme sind noch weitere Personen dargestellt, die später näher erläutert werden sollen.

Details

Seiten
50
Jahr
2015
ISBN (eBook)
9783668998995
ISBN (Buch)
9783668999008
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v494529
Institution / Hochschule
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg – Kunstgeschichte
Note
3,0
Schlagworte
Altniederländer Rogier van der Weyden Die Kreuzabnahme Kreuzabnahme van der weyden altniederländische malerei Museo del Prado Madrid Kunstgeschichte Kunst Hausarbeit

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Rogier van der Weydens "Die Kreuzabnahme" vor 1443.  Biografie, Bildbeschreibung und Vergleich zu Joos van Cleve