Lade Inhalt...

Besteuerung digitaler Geschäftsmodelle im internationalen Steuerrecht. Lösungskonzepte der EU

Seminararbeit 2019 22 Seiten

BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern

Zusammenfassung

Die Arbeit thematisiert die Besteuerung digitaler Geschäftsmodelle im internationalen Steuerrecht. Die Digitalisierung schreitet unaufhaltbar voran und stellt nahezu jeden denkbaren Bereich auf den Kopf, so dass auch das internationale Steuerrecht sich dieser Entwicklung nicht entziehen kann. Auf eindrucksvoller Weise haben insbesondere amerikanische Tech-Riesen es geschafft, ihre digitalen Geschäftsmodelle mittels aggressiver Steuerplanung so zu gestalten, dass sie nahezu keine Steuern entrichten mussten.

Diese Steuergestaltungen offenbaren somit Schwachstellen heutiger Besteuerungskonzepte, die es nun zu lösen gilt. Dieser Aufgabe widmet sich seit Jahren die OECD. In ihren bisherigen Arbeiten konnte sie zwar die Probleme, die die digitale Wirtschaft mit sich bringt, identifizieren, jedoch keine konkreten Lösungsvorschläge bieten. Dies änderte sich jedoch mit der aktuellen Veröffentlichung, die vier Vorschlage vorstellt, um der Digitalisierung gerecht zu werden. Zudem beschäftigte sich auch die EU mit der Digitalisierung und stellte zwei Lösungskonzepte vor. Diese Arbeit beschäftigt sich mit den insgesamt sechs Vorschlägen, um diese kritisch hinterfragen.

Details

Seiten
22
Jahr
2019
ISBN (eBook)
9783346051226
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v506095
Institution / Hochschule
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Note
1,3
Schlagworte
Steuern Steuerrecht Digitalisierung BEPS OECD EU

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Besteuerung digitaler Geschäftsmodelle im internationalen Steuerrecht. Lösungskonzepte der EU