Lade Inhalt...

Businessplan für ein Unternehmen im Bereich Personaltraining

Ein Fallbeispiel

Ausarbeitung 2019 48 Seiten

BWL - Unternehmensgründung, Start-ups, Businesspläne

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Executive Summary

2 Geschäftsidee und Leistungsbeschreibung
2.1 Leistungsangebot
2.2 Zielgruppe
2.3 Vorteile und Nutzen für Kunden
2.4 Wettbewerbsanalyse/ Vorteile und Abgrenzung gegenüber Konkurrenz
2.5 Patente und Schutzrechte

3. Unternehmen
3.1 Rechtsgeschäfte und gesetzliche Vorschriften
3.2 Rechtsform und Eigentumsverhältnisse
3.3 Geschäftssystem, Organisation, Organigramm
3.5 Personalplanung
3.5.1 Personalkosten/Entgeltfindung
3.5.2 Qualifikation/Anforderungsprofil an den Mitarbeiter
3.5.3 Mitarbeiter finden
3.6 Standort des Unternehmens und seiner Kunden
3.7 Realisierungsphase: Meilensteine als Tabelle (Siehe Anhang Bild 32 bis 35
3.7.1 Organisation
3.7.2 Verantwortungsbereich im Unternehmen
3.7.3 Anteile am Unternehmen
3.7.4 Eigene Qualifikation
3.7.5 Motiv für Unternehmensgründung

4. Markt und Wettbewerb
4.1 Marktforschung
4.2 Markt und Kundenpotenzial
4.3 Die Markt-Matrix
4.4 Kundenmatrix
4.5 Wettbewerbsanalyse und Selbstpositionierung
4.6 Marktpreis

5. Marketing und Vertrieb
5.1 Marketing-Mix
5.2 Kommunikationsmittel/-politik
5.3 Werbeplanung
5.4 Werbematrix

6. Absatzprognose und Absatzkurve
6.1 Angebot und Absatzkurve
6.2 Absatzmengen
6.3 Absatzprognose und Absatzkurve
6.4 Umsatzplanungen

7. Kostenplanung und Kostenrechnung
7.1 Kostenpläne
7.2 Versicherungen
7.3 Steuern

8. Kalkulation und Preisfindung

9. Finanzplanung
9.1 Kapitalverwendung und -beschaffung
9.2 Kapitalkosten

10. Kapitalbedarfsrechnung
10.1 Investitionen
10.2 Kapitalbeschaffung und Sicherheit

11. Gewinn und Verlustrechnung (GuV)

12. Liquiditätsplanung

13. Plan-Bilanz/ Jahresabschluss

14. Chancen und Risiken

Literaturverzeichnis

1 Executive Summary

Die Unternehmensgründerin Jacqueline Becklaß beabsichtigt im Kreis Soest den Aufbau des Unternehmens B-Train mit dem Kerngeschäftsfeld der Personaltrainings. Der Kern des Geschäftes besteht darin, den Kunden ein professionellen Service rund um das Personaltraining zur Verfügung zu stellen. Von einer umfassenden Planung, über die Umsetzung und Kontrolle aller relevanten Aktionen, um einen gewünschten und reibungslosen Ablauf dieser Phase zu gewährleisten, bis hin zur Organisation und Unterstützung während der Nachbereitungsphase. Das Leistungsportfolio umfasst sieben Leistungspakete aus denen die Klienten, die für die relevanten Angebote wählen können. Anschließend werden diese individuell auf die Kunden zugeschnittenen und bei Bedarf erweitert und ergänzt. Angesprochen werden zum einen Kunden, deren Wunsch es ist, die persönliche Fitness zu verbessern. Zum anderen gehören Personen jeder Altersklasse zur Zielgruppe, welche beabsichtigen Sport in Ihr Leben zu integrieren und zu einem wichtigen Bestandteil zu machen. Die Klienten sind mit der kompletten Planung, Organisation, Durchführung und Kontrolle häufig aufgrund fehlender Kompetenz, Ideen, Ressourcen oder auch Arbeitsbedingten Anforderungen überfordert beziehungsweise möchten diese Aufgabe in professionelle Hände geben. Insbesondere wenn das Programm zu streng festgelegten Zeiten oder Orten stattfindet. Der Nutzen für den Kunden liegt im Wesentlichen darin, dass eine Kompetente Person dieses Programm an die Kundenwünsche anpasst, plant, organisiert und managet. Damit wird dem Kunden ein reibungslos geplanter und auf den Kunden zugeschnittener Ablauf des Fitnessprogramms gewährleistet. Das Unternehmen wird als e.K. (Eingetragener Kaufmann) durch Home-Office ausgeführt. Alle anfallenden Geschäftsaufgaben werden zunächst von der Gründerin selbst ausgeführt. Unterstützende Aufgaben im Bereich Steuern werden durch einen Steuerberater abgedeckt. Auf Investitionen wird zunächst weitgehendst verzichtet. Es werden bereits verfügbare Mittel eingesetzt (PKW, EDV, Mobiltelefon) Der regionale Zielmarkt wird im Kreis Soest ausgehen vom Wohnsitz der Gründerin Jacqueline Becklaß in Störmede sein. Mit steigendem Geschäftsvolumen wird das Gebiet sukzessiv erweitert auf den Paderborner Fitnessmarkt. Kenntnisse über den Zielmarkt seiner relevanten Prozesse, Dienstleistungen, Marktteilnehmer sowie Kontakte zu Netzwerkpartner, potenziellen Kunden, Entscheidern und Meinungsbildnern im relevanten Marktumfeld sind aufgrund vorhandener praktischer Erfahrungen vorhanden und durch Recherchen fortlaufend überprüft und angepasst. Die Ergebnisse der Absatzprognose zeigen einen hohen Umsatz in den ersten Monaten, des ersten Jahres und dann einen Abfall in den Sommermonaten. Der Umsatz steigt zum Juli wieder an, sodass im ersten Jahr keine minus Zahlen verzeichnet werden. Mit einem Grundkapital von 8.000 Euro wird das Unternehmen B-Train als e.K. gegründet und ist zukünftig prädestiniert dazu erfolgreich in den Markt einzusteigen und einen hohen Wert aufzubauen.

2 Geschäftsidee und Leistungsbeschreibung

2.1 Leistungsangebot

Dieser Businessplan stellt Ihnen das Konzept zum Aufbau von B-Train vor. Das Leistungsportfolio umfasst folgende Bestandteile: Einzel-Training (Termine, Organisation, Service, gemeinsames Training) und Gruppentraining (Termine, Organisation, Service, gemeinsames Training, Specials). Diese Bereiche werden dann individuell mithilfe von sieben Leistungspaketen auf jeden Kunden abgestimmt und an den Kundenanforderungen inhaltlich und wertgemäß ausgerichtet. Diese beziehen sich auf das Trainings-komplett Paket über zehn Wochen, das Beratungs-Paket im Bereich Ernährung/ Trainingsplan, weiterhin das After-Personal Train Paket, Vermittlung von Servicepartnern, Fitness- Coaching und das zwei in ein Beratungs- Coaching. Viele verschiedene Trainingsformate sind für die professionelle Umsetzung der Leistungspakete nötig, um jeden Kunden und sein Arrangement als neues und einmaliges Projekt zu sehen. Sowohl die hohe Qualität der Trainingskonzepte als auch die beanstandungslose Umsetzung dieser, haben oberste Priorität. Im Einzelnen wird der komplette Prozess von dem ersten Beratungsgespräch über die Trainingsunterstützung bis hin zum Einlauf in den Automatismus innerhalb von 10 Wochen einhergehen. Die Geschäftsidee beruht auf den ansteigenden Trend der bewussten Ernährung und des gesunden Lebensstils. Die Idee des Personal-Trainings soll „unbewusst“ das Bedürfnis bei potenziellen Kunden wecken in einen vitaleren und gesünderen Lebensstil einzusteigen.

2.2 Zielgruppe

Die Zielgruppe bezieht sich auf Kunden, die gewillt sind ihren Lebensstil zu verändern und in ein gesundes Leben einzusteigen. Dabei werden Personen jeder Altersklasse angesprochen, die das Bedürfnis haben ihren Körper zu definieren, sich gesund zu ernähren, aktiv und fitter zu werden, einen Ausgleich zum stressigen Alltag zu suchen oder effektiv Sport zu betreiben. Aufgrund von fehlender Motivation, falscher Ernährung oder zeitlichen Engpässen, treiben Menschen immer weniger Sport und achten nicht ausreichend auf ihre Ernährung beziehungsweise brechen den anstehenden Wandel vorschnell ab. Durch B-Train wird genau diese Gruppe angesprochen, um den Sport in den Arbeitsalltag zu integrieren, Beschwerden zu verbessern oder die Ernährung umzustellen, um einen weg in einen gesunden Lebensstil zu finden. Jeder einzelne wird in seinem Handeln unterstützt, motiviert und beraten. Weiterhin ist dieses Konzept besonders für Personen interessant die unter zeitlichen Engpässen und Inflexibilität leiden, denn das Konzept von B-Train verspricht eine 100% Flexibilität und Kundenbetreuung zu jeder Zeit.

2.3 Vorteile und Nutzen für Kunden

Vorteile und ein Nutzen für Kunden beziehen sich auf einen vollständigen, kompetenten und professionellen Service aus einer Hand. Höhere Qualität aufgrund vorhandener Erfahrung des Dienstleisters im Bereich Zahlreicher Fort-/ und Weiterbildungen bei der IHK. Unterstützung bei bürokratischen und administrativen Aufgaben. Budgetüberschreitungen können vermieden werden, da eine Orientierung am Budge stattfindet. Individuelle Stilrichtungen der Kunden sorgen für zugeschnittene Arrangements, die sich sowohl auf Menge, Dauer und Intensität der Trainingseinheiten beziehen als auch auf die dazu passende und auf den Kunden ausgerichtete Ernährung. Bei B-Train hat der Kunde den Vorteil, durch die individuell zugeschnittene Zeitaufteilung nicht an bestimmte Termine gebunden zu sein, sondern die Termine flexibel nach den Wünschen des Kunden ausgerichtet werden.

2.4 Wettbewerbsanalyse/ Vorteile und Abgrenzung gegenüber Konkurrenz

Ein absolut ungesättigter Markt und hohes Aufkommen unprofessioneller und Kostengünstiger Fitnessstudios veranlassen Personen dazu ihre Gesundheit in der Regel in die falschen Hände zu geben oder gar selbst zu organisieren. Aus diesen Gründen ist die Folge oft eine kurze Motivationsspanne und ein vorzeitiger Abbruch der Umstellung. Schnelle Gewichtsabnahmen und der sogenannte „Jo-Jo-Effekt“ sind weit bekannt und kommen nicht selten vor. Ein Vorteil gegenüber dieser Methode ist die Professionalität der Dienstleistung von B-Train, sowie flexible Zeitenplanung, durch die auch in den späteren Abendstunden die Möglichkeit zum Training abgesichert wird. Darüber hinaus hat man aufgrund der entgeltlichen Leistung einem externen Profi gegenüber, einen gesteigerten Qualitätsanspruch, der über dem Anspruch an sich selbst oder Verwandten und Freunden liegt und somit eine höhere Leistungsqualität wahrscheinlicher macht. B-Train wird sich durch die kompetente Gründerin, innovative Ideen, beanstandungslose Umsetzung und eine individuelle Kundenbetreuung vom Wettbewerb abheben. Dazu gehört ein unkomplizierter Umgang mit der Ansprechpartnerin, eine ständige Erreichbarkeit und Bearbeitung der Kundenanliegen. Das erweiterte Angebot der B-Trains soll zu einer Abgrenzung gegenüber Konkurrenten beitragen. Dazu zählen das Angebot des „Zeitliche-Flexibilität“, dessen beinhaltet, dass auch zu ungewöhnlichen Zeiten in professioneller Umgebung trainiert werden kann und somit die Motivation und die hohe Qualität bestehen bleibt. Als weiteres Paket ist das „Home-Train“ Paket zu benennen. Die professionelle Trainerin kann zu dem Kunden nach Hause geordert werden, um einen hohen Aufwand und weite Fahrten aus Sicht des Kunden zu verringern. Das letzte Paket bezieht sich auf das „Schöne-Wetter-Paket“ Indessen das individuelle Training an schönen Tagen nach draußen verlegt werden kann und somit nicht in einem stickigen Fitnessstudio oder Raum stattfinden muss. Weiterhin werden immer wieder die Kunden mit Online Personal-Trainern gelockt, die innerhalb von 10 Wochen den Kunden zur Wunsch Figur bringen sollen. Oft sind diese Online-Portale nur mit geringen Erfolgsquoten ausgestattet. Jeder Kunde benötigt einen verbalen und visuellen Ansprechpartner und einen Trainer, der sich auf jeden Kunden individuell einlässt. Auf dieser Grundlage kann sich der Trainer ein Bild von dem Kunden machen und das Trainingsprogramm individuell abstimmen und anpassen. In den Online- Massenabfertigungen sind vorgegebene Ernährungs- und Trainingspläne eingespeichert und die Kunden trainieren anhand abgespielter Videos. Durch das fehlende gegenüber kann nicht kontrolliert werden, ob der Kunde die Ausführung korrekt ausführt, wodurch gesundheitliche Schäden hervorgerufen werden können. Mithilfe von B-Train steht dem Kunden ein professioneller Trainer gegenüber, der sowohl die Ausführung kontrollieren kann als auch für weitere Motivation und Durchhaltevermögen sorgen. Des Weiteren können auf dieser Basis Übungen angepasst und verändert werden, sodass die Übungen individuell auf das Interesse und die Stärken der Kunden angepasst werden können. Auch im Bereich Ernährung sind die Geschmäcker jedes einzelnen Kunden variabel. Eine gesunde Ernährung treibt die Kosten oftmals stark in die Höhe, mithilfe von B-Train wird die gesunde Ernährung auf den Kunden und auch auf den Geldbeutel angepasst.

2.5 Patente und Schutzrechte

Die Idee, bei Kunden in Ihrer Gesundheit und Fitness zu unterstützen, lässt sich nicht schützen. Bereits im Ersten Jahr nach der Unternehmensgründung von B-Train wird der Name als Marke geschützt. Sie soll für einen Wiedererkennungswert sorgen, mit der die Dienstleistung des Unternehmens auf dem Markt auftritt. Mit einer Eintragung der Marke in das Register beim Deutschen Patent- und Markenamt erwirbt die Gesellschafterin das alleinige Recht, die Marke für die geschützten Waren und Dienstleistungen zu benutzen. Gegen Verletzer des Markenrechts werden Unterlassungsansprüche bzw. Schadensersatzansprüche geltend gemacht. Die Eintragung in das Markenregister wird über die online Anmeldung erfolgen. Bei Überprüfung der bisherigen Markenexistenz, wurde in der Datenbank für Marken noch kein Treffer für die Form der Marke B-Train festgestellt. Somit existiert die Variante der Marke (in der Schreibweise und Farbe sowie in der Anordnung) noch nicht. Die Anmeldegebühr bei elektronischer Anmeldung (einschließlich der Klassengebühr bis zu drei Klassen) kostet ca. 300 € (vgl.www.dpma.de 2019) (siehe Tabelle „Markengebühren im Überblick in der Anlage). Die Agentur fällt in die Klasse 41 für Dienstleistungen von Fitnesstrainern.

3. Unternehmen

3.1 Rechtsgeschäfte und gesetzliche Vorschriften

Die Rechtsgeschäfte in der Firma werden durch schriftliche Verträge geschlossen. Ein Dienstvertrag wird erstellt und zwischen dem Auftragnehmer und -geber abgeschlossen. Festgehalten wird die Erbringung der individuell gewählten Leistungen der Auftraggeber. Die Verträge werden für potenzielle Kunden und Servicepartner transparent gestaltet, d.h. Kosten und Leistungen sind übersichtlich und verständlich im Vertrag gelistet. Leistungen, die nicht in dieser Vereinbarung festgehalten worden sind, gelten als Zusatzvereinbarungen. In den ausgehändigten AGBs der Firma sind diese und andere Punkte (Geltungsbereich, Zusatzleistungen, Pflichten der Kunden, Vergütung, Rücktritt & Kündigung, Haftung, Gegenrechte, Rechtsübertragung, Verjährung, Datenverarbeitung, allgemeine Bestimmungen) festgelegt.

Gesetzliche Vorschriften

Die B-Train Personal Trainerin – Jacqueline Becklaß e.K, wird von der Gründerin als Gewerbe angemeldet. Mit der Anmeldung beim Gewerbeamt wird das Finanzamt, die Berufsgenossenschaft, das statistische Landesamt, die Handwerkskammer und das Handelsgericht (Amtsgericht) informiert. Die Kosten für die Anmeldung liegen im Kreis Soest bei 20€ (vgl. Soest 2019). Außerdem fällt eine Pflichtmitgliedschaft der Industrie und Handelskammer an, die Gebühren liegen bei ca. 120€. Die IHK -Mitgliedschaft erfolgt im Regelfall durch das Gewerbeamt (vgl. Für Gründer 2019). Von der Beitragspflicht wird sich die Gründerin Jacqueline Becklaß befreien lassen. Ohne Eintrag in das Handelsregister kann das Unternehmen für zwei Jahre freigeschrieben werden und für weitere zwei Jahre, wenn ein Gewinn von 25.000€ pro Jahr nicht überschritten wird.

3.2 Rechtsform und Eigentumsverhältnisse

B-Train wird von der Jungunternehmerin Jacqueline Becklaß im Jahr 2019 in Form einer e.K. am Standort Geseke/ Störmede gegründet. Die Gründerin hat sich für die e.K. entschieden, da sich die Rechtsform für eine dauerhafte Zusammenarbeit, ebenso wie für kurzfristige Zusammenschlüsse eignet. Die e.K. ist eine Rechtsform, die geeignet ist für Gründer, die allein starten und keine erhöhten Haftungsrisiken erwarten. Die Rechtsform besteht aus einer natürlichen Person und kann für alle gesetzlich zugelassenen gewerblichen Tätigkeiten verwendet werden. Die Haftung erfolgt unbeschränkt mit dem Geschäfts- und dem Privatvermögen des Inhabers. Die e.K. muss sich nicht im Handelsregister eintragen lassen, wenn die Höhe des Betriebsvermögens über einem Grenzwert von 10.000 Euro liegt. Weiterhin liegt die Grenze des Jahresumsatzes bei 250.000 Euro. Wird dieser Bereich überschritten, so ist der Kaufmann dazu verpflichtet sich in das Handelsregister eintragen zu lassen. Die e.K ist die häufigste Unternehmensform, die in Deutschland auftritt. (Vgl. Startingup O.J) Dadurch, dass der Inhaber alleiniger Geschäftsführer des Unternehmens ist, entsteht der Vorteil, dass der Kaufmann schnell handeln kann, da er entscheidungsberechtigt ist. Weiterhin entfallen Streitigkeiten über die Führung des Unternehmens oder die Gewinnaufteilung und die Gründungsformalitäten sind minimal. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Gewinne uneingeschränkt dem Unternehmer gehören und keine Bilanzierungspflicht existiert. Unternehmer werden als „Istkaufleute“ bezeichnet und unterliegen den Bestimmungen des HGB und der GewO. Als Einzelunternehmer ist kein Mindestkapital erforderlich. (Vgl. Businesson.de O.J) Allerdings müssen Anmeldekosten mit einer geringen Kostenpauschale von 20,00€ getragen werden (Vgl. Clever- Selbststaendig O.J).

3.3 Geschäftssystem, Organisation, Organigramm

Geschäftssystem- Wertschöpfungskette des Unternehmens B-Train

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Außerdem steht den Kunden noch eine weitere Phase zur Verfügung:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Existierende Kontakte können relativ schnell ausgebaut werden. Diese sind Grundlage für ein stetiges, überschaubares Wachstum. Um Risiken zu minimieren, wird in den ersten zwei Jahren von nennenswerten Investitionen abgesehen. Es soll relativ wenig Kapital gebunden sein. Falls Anschaffungen langfristig dem Unternehmen dienender Vermögensgegenstände notwendig werden sollte, wird die Option einer Nutzung gegen Gebühr (Miete) oder Leasing bevorzugt, um hohe Verbindlichkeiten zu verhindern, liquiditätstechnische Flexibilität zu gewährleisten, höhere Planungssicherheit und Kalkulationssicherheit zu erreichen. Grundsätzlich wird die Strategie verfolgt, sich ausschließlich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren. Aus diesem Grund ist zumindest mittelfristig eine Kooperation mit Partnern in angrenzenden Geschäftsfeldern beabsichtigt, um hier Supportprozesse auszulagern und Synergieeffekte zu erzielen.

Organisation

Das Unternehmen wird im März 2019 gegründet. Jacqueline Becklaß wird als Geschäftsführerin tätig sein. Sie wird mit reduzierter Stundenzahl (25Std.) in ihrem derzeitigen Angestelltenverhältnis weiterarbeiten, um privatanfallende Kosten abdecken zu können. Bei genügend Einnahmen wird sie Vollzeit im Unternehmen tätig sein. Die Gründerin sind in der Fitnessbranche, in die das Unternehmen eingeordnet werden kann, nicht neu. Jacqueline Becklaß befindet sich als gelernte Erzieherin, im letzten Trimester des Bachelor- Studiums „Sozialpädagogik und Management“ an der FHM in Bielefeld. Sie konnte jahrelang in der Fitnessbranche im Clever-Fit- Salzkotten als Trainerin/ Coach und Kursgeberin Erfahrungen sammeln, Kontakte knüpfen und eigenständig organisieren, Für die Gründerin soll das Unternehmen zum vollwertigen Lebensinhalt werden. Die Aufgaben innerhalb der Agentur sollen ab der Gründung aufgrund von Erfahrungsstand und Kompetenzen folgendermaßen aufgeteilt werden:

Organigramm:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Jacqueline Becklaß kümmert sich um die kaufmännische „Abwicklung“ und das operative Controlling sowie die logistischen Unternehmungen, die Personalplanung und das QM. Weiterhin wird sie sich um die Akquisition, die Verwaltung, die Produktion, den Kundendienst und den Nachkontakt kümmern. Vorerst wird Jacqueline Becklaß aus ihrem Home-Office im Raum Geseke/Störmede agieren. Bei wichtigen Kundengesprächen und Terminen ist sie vor Ort, da sie mit den Kunden arbeitet und als Ansprechpartner dient. Sobald das Unternehmen genug Gewinn erwirtschaftet, wird sie sich nach Büroräumlichkeiten im Raum Paderborn umsehen.

3.5 Personalplanung

In den Ersten Jahren wird auf Personal verzichtet. Wenn das Unternehmen genug Gewinn erwirtschaftet wird Personal für Büro und Verwaltung antizipiert. So entfallen Personalkosten. Lediglich werden Termine mit einem Steuerberater vereinbart, wodurch eine Pauschale von 1.000,00€ jährlich für den Steuerberater vorgemerkt sind. Diese Termine werden aber individuell und nach Bedarf aufgeführt, sodass die Bearbeitung der Steuern mit dem Pauschalbetrag in dem Liquiditätsplan aufgeführt sind. Wie im Liquiditätsplan zu sehen ist, werden im ersten Jahr ca. 40 € Privatentnahme monatlich, kalkuliert. Im zweiten Jahr werden 75€ angesetzt und im dritten Jahr 100€. Da die Gesellschafterin in ihrem Angestelltenverhältnis bleibt, werden die Arbeitsstunden mit bis zu 20 Std in der Woche kalkuliert. Feste Arbeitszeiten wird es nicht geben, die ständige telefonische Erreichbarkeit und flexible Arbeit sind ein Merkmal des Unternehmens. Wichtig ist, dass die Gesellschafterin in der Woche ab ca. 12 Uhr voll berufstätig im Unternehmen (Home-Office) sein wird. An zwei Tagen wird sie vormittags durchgehend telefonisch erreichbar sein, abhängig vom Arbeitsplan im Hauptberuf. Die Verantwortung und alle Anteile liegen bei den Gründerperson Jacqueline Becklaß. Aufgabenbereiche, für deren Abdeckung nicht die notwendige Kompetenz oder erforderliche Ressourcen vorhanden sind, werden durch externe Berater oder Dienstleister übernommen.

3.5.1 Personalkosten/Entgeltfindung

Siehe Punkt 3.5

3.5.2 Qualifikation/Anforderungsprofil an den Mitarbeiter

Notwendige Kriterien für zukünftige Bewerber sind Organisatorisches/-Verhandlungs- Geschick, Kreativität, Einfühlungsvermögen, Freude an der Arbeit mit Menschen und gute ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, sowie einen Trainerschein der Lizenz klasse-B.

3.5.3 Mitarbeiter finden

Bei der Personalsuche nutzt die Agentur Partner wie z.B. die Bundesagentur für Arbeit, private Arbeitsvermittlung oder den regionalen und überregionalen Stellenmarkt in Zeitungen, Jobportale im Internet und Social Media (Facebook, Instagram, XING usw.)

3.6 Standort des Unternehmens und seiner Kunden

Das Unternehmen wird zu Beginn vom Home–Office ausgeführt. Aus diesem Grund fallen keine Mietkosten für Räumlichkeiten an. Der Hauptsitz ist in Geseke/Störmede im Kreis Soest. Bei entsprechendem Kapital findet eine Standorterweiterung im Kreis Paderborn statt. Die Anfangslage bietet großes Potential. Der Kreis Soest weist eine Einwohnerzahl von 301.655 und 277 Einwohner je km² auf, umfasst sieben Städte, darunter touristisch attraktive Städte wie Lippstadt (67.812 Einwohner), Soest (47.436 Einwohner) und Warstein (25.041 Einwohner). Die Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten, liegen im Raum Geseke/ Störmede. Ein Sportplatz ist vom Standpunkt aus zu Fuß erreichbar, weiterhin liegt ein Sport-Spielplatz im 2 Kilometer entfernten Geseke und es sind viele ruhige Laufwege in der ländlichen Umgebung gegeben. Geseke/Störmede liegt an der B1. Südlich bei Steinhausen ist die Autobahnauffahrt zur A44 (Dortmund-Kassel). Bei Ahden befindet sich der Flughafen Paderborn-Lippstadt. Der Bahnhof Geseke liegt an der Bahnstrecke Hamm– Warburg. Dies ermöglicht ein starkes Verkehrsnetz. Im Kreis Soest findet sich eine Mischung aus Industrie und Dienstleistung, dies bietet eine hohe Kundenfrequenz. Größere Fitnesslinien wie z.B. „New-Fit24“, „Fit4Fun“, oder „Clever Fit“ sind Namen in der Fitnessbranche im Kreis Soest. In Kooperation mit B-Train können sie Synergieeffekte bringen. Das Gebiet rund um Geseke ist eine offene Nische für die Fitnessbranche. Die nächste Konkurrenz befindet sich in Lippstadt (Personal Trainer all inclusive). Kundentermine werden vorwiegend in den privaten Räumen der Kunden stattfinden, um diese in ihrem gewohnten Umfeld kennenzulernen. So entsteht ein erster Eindruck zum Stil der Kunden und der erste Schritt einer vertrauten und effektiven Zusammenarbeit wird geschaffen.

3.7 Realisierungsphase: Meilensteine als Tabelle (Siehe Anhang Bild 32 bis 35

Der Meilensteintabelle 2019 ist zu entnehmen, dass die Meilensteine des Vorjahres hauptsächlich vom Aufbau des Unternehmens geprägt sind. Von der Entwicklung des Businessplan, Website und Designs über die Finanzierung bis hin zur Anmeldung. Über das gesamte Jahr der Vorbereitung wird das Netzwerk ausgebaut und über Mund-zu-Mund Propaganda das Netzwerk erweitert. Ab September 2019 wird die Marketingkampagne gestartet, um das Netzwerk auszuweiten und erste Termine festzulegen. Im Januar 2020 wird mit dem ersten Kundenauftrag gerechnet. Diese sollen im Jahr 2020 weiter ansteigen, sodass im November 2020 das zehnte Komplett-Paket verkauft wird. Weiterhin wird wie im Vorjahr im September 2020 eine weitere Werbekampagne gestartet. Im Jahr 2021 werden die im Vorjahr erworbenen Ressourcen weiter ausgebaut, sodass durch die Marketingstrategie im November 2021 das 30. Komplett-Paket verkauft werden kann. Fortführend wird auch im Jahr 2021 eine Marketingkampagne gestartet. Durch die bis dahin erreichte Finanzen sollen ab Oktober 2021 Investitionen geplant werden, die im Januar 2022 eingesetzt werden. Das Home-Office Büro soll besser ausgestattet werden und mehr Raum für Möglichkeiten bieten. Weiterhin wird im September 2022 der Verkauf des 50. Komplett- Pakets angestrebt. Gleichzeitig wird ab September 2022 wieder eine neue Marketingkampagne für das Jahr 2023 gestartet.

[...]

Details

Seiten
48
Jahr
2019
ISBN (eBook)
9783346106001
ISBN (Buch)
9783346106018
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v514865
Institution / Hochschule
Fachhochschule des Mittelstands
Note
1,7
Schlagworte
businessplan unternehmen bereich personaltraining fallbeispiel

Autor

Zurück

Titel: Businessplan für ein Unternehmen im Bereich Personaltraining