Lade Inhalt...

Die Rolle der max. Sauerstoffaufnahme bei Walkingtests in der Leistungsdiagnostik

Hausarbeit 2006 16 Seiten

Sport - Bewegungs- und Trainingslehre

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1.Einleitung
1.1. Der Walking Test als leistungsphysiologisches Prüfverfahren
1.2.Aufgaben von Leistungsprüfverfahren
1.3. Was ist vor einem Leistungsprüfverfahren zu beachten?
1.4. Fragestellung der Arbeit

2. Hauptteil
2.1. Testbeschreibungen des RFWT und des 2km Walking Tests
2.1.1. Der Rockport Fitness Walking Test
2.1.2. Der 2 Km Walk Test
2.2. Wissenschaftliche Studien
2.2.1. Studien zum Rockport Fitness Walking Test
2.2.1.1. Aussagekraft des Rockport Fitness Walking Tests
2.2.1.2. Aussagekraft des RFWT bei sportlich aktiven
2.2.2. Studien zum 2 Km Walking-Test
2.2.2.1. Vergleich verschiedener Streckenlängen
2.2.2.2. Aussagekraft des 2 Km Walking Tests bei übergewichtigen

3.Schlussteil
3.1.Zusammenfassung der Ergebnisse

4.Anhang

6. Abbildungsverzeichnis

7. Literaturverzeichnis

1.Einleitung

1.1. Der Walking Test als Leistungsphysiologisches Prüfverfahren

Das Walken ist heutzutage eine beliebte Sportart, der Menschen in ihrer Freizeit nachgehen um ihre Ausdauer zu verbessern. So können sie von der positiven Gesundheitsfördernden Wirkung körperlicher Betätigung im Ausdauerbereich profitieren, gleichzeitig wird durch die Walking Technik dabei der Bewegungsapparat geschont. Diem (2002, S.16-20)

Mit dem Walken kann man vor allem seine Ausdauer Trainieren. Für ein zielorientiertes und möglichst effektives Training zur Verbesserung der Ausdauer ist ein Walking Test sinnvoll. Ein solcher Test gibt Aufschluss über Trainingsfortschritte oder den Leistungszustand ganz zu Beginn eines Trainings. Er hilft die richtigen Trainingsmaßnahmen zum erreichen eines Trainingszieles setzen zu können. Entsprechend einer Zielformulierung können dann auf Grundlage des Testergebnisses Trainingspläne erstellt werden. Bös (1996, S.82-83)

Ein Test ist ganz allgemein definiert, ein nach einer genauen Methode vorgenommener Versuch oder eine Prüfung zur Feststellung der Eignung einer Person oder einer Sache. Wermke M. (2005, S. 1033). Es handelt sich dabei um ein Wissenschaftlich begründetes Verfahren zur Untersuchung von Persönlichkeitsmerkmalen.

Der Walking Test ist also ein Test über die Ausdauerleistungsfähigkeit. Bei der aeroben Ausdauer, um die es beim Walking Test geht, kommt der maximalen Sauerstoffaufnahmekapazität VO2 max. die größte Bedeutung zu. Hohmann, Lames, und Letzelter (2002, S.59)

So gibt es, um die maximale Sauerstoffaufnahme zu erfassen für die verschiedenen Walking Tests geschlechtsspezifische Gleichungen, sog. Regressionsformeln, die über die Parameter Alter, BMI, Zeit und Herzfrequenz indirekt die VO2max bestimmen. Das Ergebnis einer solchen Formel spiegelt den Wert der VO2max wieder, der Auskunft über den Fitnesszustand gibt. Zur gleichen Aussage kommen im Rahmen einer Studie auch Laukkanen, Kukkonen-Harjula, Oja, Pasanen, und Vuori. (1999)

Man kann also sagen, dass ein Walking Test ein Test zur indirekten Messung der VO2max über eine Regressionsformel ist.

1.2.Aufgaben von Leistungsprüfverfahren

Nach Hohmann et al. (2002, S. 141) hat die Leistungsdiagnostik in der Praxis zwei Hauptaufgaben. Zum einen die Identifikation von Stärken und Schwächen durch das Erheben des Ist-Wertes. Zum anderen die Kontrolle des Trainingserfolges durch den laufenden Ist Soll-Wert Vergleich.

1.3.Was ist vor einem Leistungsprüfverfahren zu beachten?

Um diese Beiden Hauptaufgaben jeder systematischen Trainingsplanung und Steuerung erfüllen zu können, so Hohmann et al. (2002, S.141), braucht es im Vorfeld einen Prioritätenkatalog der festlegt welche Merkmale in einem Test erfasst werden sollen (z.B.: die maximale Sauerstoffaufnahme).

Außerdem braucht es, so Hohmann weiter, aussagekräftige Kontrollverfahren. Das heißt Verfahren mit denen die Ist-Werte erhoben werden können. (Dies könnte zum Beispiel. ein Walking Test sein, der die Validität dank einer adäquaten Regressionsformel erfüllt).

Und schließlich braucht es für eine sinnvolle Leistungsdiagnostik auch Vergleichsnormen, um zu wissen wie ein errechneter Ist-Wert überhaupt einzustufen ist.[1]

Grundsätzlich ist bei der Durchführung eines Leistungsphysiologischen Tests zunächst aber unbedingt darauf zu achten, dass dieser sowohl die Haupt-, als auch die Nebengütekriterien erfüllt. Weineck (1996, S. 51-53)

Wie unter anderen auch Weineck (1996, S. 51-53) schreibt sind die Hauptgütekriterien die Validität, die Reliabilität und die Objektivität.

Nebengütekriterien die einzuhalten sind, sind die Vergleichbarkeit, die Nützlichkeit und das Kriterium, dass der Test ökonomisch sein soll.

Der Validität soll im Rahmen dieser Arbeit noch besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden, da nur bei einem Test der das Kriterium der Validität mit seiner Regressionsformel durch die indirekte Messung der VO2 max. erfüllt, auf den Fitnesszustand geschlossen werden kann, so auch Oja, Laukkanen, Pasanen, Tyry, und Vuori (1991.

1.4. Fragestellung der Arbeit

Fischer (1999, S.40), schreibt folgendes:

„Die maximale Sauerstoffaufnahme ist in der sportmedizinischen Leistungsdiagnostik eines der wichtigsten Kriterien zur Beurteilung der Ausdauerleistungsfähigkeit.“

Und Bös (1996 S. 112) schreibt darüber, dass die Bestimmung der VO2max die Messung der kardiovaskulären Leistungsfähigkeit ist. Da eine direkte Bestimmung der VO2max eine sehr aufwändige und teure Messung darstellt und ein Laboratorium mit ausgebildetem Personal voraussetzt so Bös (1996, S. 112) weiter, wurden verschiedene Messmethoden der indirekten VO2max Bestimmung entwickelt, zum Beispiel verschiedene Walking Tests. Alle diese Tests weisen eine mehr oder minder gute Aussagekraft zur Messung der VO2max auf.

Ein Walking Test kann das Hauptgütekriterium der Validität nur erfüllen, wenn ihm eine geeignete Regressionsformel zugrunde liegt. Mit Sicht auf die gesamte Bevölkerung sind viele Tests in ihrer Zuverlässigkeit und validen Messung der VO2 max. limitiert. Bös (1996 S. 112-113)

In meiner weiteren Arbeit werde ich zum einen den Rockport Fitness Walking Test und 2 Km Walking Test beschreiben und anhand verschiedener Studien dahingehend untersuchen, in welchen Fällen ein Test ein zuverlässiges und valides Instrument der VO2 max.- Messung ist.

[...]


[1] Siehe Abb. B im Anhang.

Details

Seiten
16
Jahr
2006
ISBN (eBook)
9783638525350
ISBN (Buch)
9783638752473
Dateigröße
1.1 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v58299
Institution / Hochschule
Universität Wien – Institut für Sportwissenschaften
Note
1,00
Schlagworte
Rolle Sauerstoffaufnahme Walkingtests Leistungsdiagnostik Leistungsphysiologische Prüfverfahren

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Die Rolle der max. Sauerstoffaufnahme bei Walkingtests in der Leistungsdiagnostik