Lade Inhalt...

Methoden der Erwachsenenbildung - Beratung und Coaching, neue Dimensionen in der Bildung?

Seminararbeit 2006 16 Seiten

Pädagogik - Erwachsenenbildung

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Lebenslanges Lernen

3. Begriffsklärung
3.1. Beratung
3.2. Coaching

4. Die passgenaue Weiterbildung
4.1.1. Anforderungen an den Berater
4.1.2 Anforderungen an den Coach
4.2. Anwendungsgebiete

5. Lehr – Lernmethoden
5.1. Methoden des Coachings
5.1.1. Systematische Fragetechniken
5.1.2. Hypothesenbildung
5.1.3. Reframing
5.2. Methoden der Beratung
5.2.1. „Trait-Factor“ Ansatz
5.2.2. Klientenzentrierte – Ansatz
5.2.3. Kooperativer Beratungsansatz

6. Fazit

7. Literaturverzeichnis

1. Einleitung

Wirtschaftliche Organisationen befinden sich in einem ständigen, stets wachsenden Wettbewerb, resultierend daraus ist es für die Unternehmen am Markt wichtig kompetente Mitarbeiter zu haben. Dies bedarf, wegen der Schnelllebigkeit der Märkte, der vollen Ausschöpfung der Bildungspotentiale.

Die veränderten Rahmenbedingungen der Gesellschaft beeinflussen die Anforderungen an das Personal. Flexibilität, Motivation und Qualität der Mitarbeiter sind wichtiger denn je für den Erfolg der Unternehmung. Durch veränderte Arbeitsinhalte und Ablaufprozesse gilt es für das Personal stets neue Herausforderungen zu bewältigen.

Diesen hohen Anforderungen kann man nur durch ständiges am Ball bleiben, um den Anschluss nicht zu verlieren Rechnung tragen- Lebenslanges Lernen ist heutzutage unumgänglich. Der Weiterbildungsmarkt expandiert und in nahezu jeder Branche ist es Standart, dass die Mitarbeiter an Weiterbildunsprogrammen teilzunehmen haben.

Es gibt eine Unzahl an Weiterbildungsmöglichkeiten und zunehmend fällt es dem Einzelnen schwer in diesem Dschungel von Angeboten den Überblick zu behalten. Diese Arbeit wird sich mit einer Form der Erwachsenen- und Weiterbildung beschäftigen, die auf die individuellen Bedürfnisse des Einzelnen in der Bildung abzielt. Es handelt sich hierbei um die individuelle und persönliche Begleitung in Form von Beratung oder Coaching.

Ob Beratung und Coaching tatsächlich eine neue Dimension in der Bildung darstellen, versuche ich in dieser Arbeit zu ermitteln. Des Weiteren werde ich versuchen zu erläutern, wann und wo Beratung und Coaching überhaupt sinnvoll und wie es in der Praxis anwendbar ist.

2. Lebenslanges Lernen

Weiter- und Erwachsenenbildung haben in den letzten Jahren einen bislang ungeahnten Boom erfahren.[1] Lernen hört nach Schule, Ausbildung oder Studium nicht auf, denn Lernen ist das wesentliche Werkzeug zum Erlangen von Bildung und damit für die Gestaltung individueller Lebens- und Arbeitschancen.[2] Das Konzept um auf dem ständig im Wandel der Anforderungen stehenden Arbeitsmarkt weiterhin bestehen zu können, oder sich einfach nur weiterzubilden lautet lebenslanges Lernen.

Die Möglichkeiten sich weiterzubilden sind vielseitig und vielschichtig. Um ihre Mitarbeiter zu schulen, und somit dafür zu sorgen, dass diese stets auf dem aktuellen Stand sind und sich an Entwicklungstrends anpassen können, schicken Unternehmen sie zu Fortbildungen und Schulungen. Der Weiterbildungsmarkt bietet diverse Möglichkeiten der Mitarbeiterschulung.

Das Spektrum umfasst Vorträge, Seminare, Workshops bis hin zum Blended-Learning, welches eine Verknüpfung von Präsenzveranstaltungen mit E-Learning beschreibt.

Doch stoßen all diese Methoden ab einem gewissen Punkt an ihre Grenzen, nämlich dann wenn es um die individuelle Betreuung und Problemlösungen geht. Denn all diese Verfahren sind auf die Lerngruppe als Ganzes ausgerichtet, in der es nicht genug Zeit gibt individuelle Problemstellungen zu berücksichtigen.

Aber gerade durch die Unzahl an Bildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten wird die persönliche Beratung und individuelle Begleitung immer wichtiger. Deswegen wird in jüngster Zeit eine neue Form der Lernhilfe auf dem Weiterbildungsmarkt angepriesen. Zwei Schlagwörter aus diesem Bereich sind Beratung und Coaching.

3. Begriffsklärung

Diese zwei Begrifflichkeiten werden in der Umgangssprache häufig synonym verwendet, aber für diese Arbeit ist es wichtig die beiden Begriffe voneinander abzugrenzen.

3.1. Beratung

Der Beratungsbegriff ist breit angelegt, so kann man grundlegend zwischen der klinisch-psychologischen Beratung und, der für uns zu thematisierenden, pädagogisch-psychologischen Beratung unterscheiden. Je nach dem Kontext der Beratung z.B. „Eheberatung“ oder „Weiterbildungsberatung“ sind die Grenzen zur Therapie im psychologischen Sinne fließend.[3]

Die pädagogisch-psychologische Beratung ist zwischen Berater und Ratschlagsuchendem kooperativ angelegt.[4] Es wird in einer sozialen Interaktion zwischen mindestens zwei Personen, also in Kooperation, nach Lösungen bzw. Lösungsmöglichkeiten für ein zuvor definiertes Problem gesucht. Dies bedeutet, dass der Fokus schon zu Beginn des Beratungsprozesses zielgerichtet auf die Lösung eines Problems ausgerichtet ist.

Es besteht eine begriffliche Verbindung des Wortes Beratung mit dem Wort „Rat“. Somit ist Beratung im weitesten Sinne eine Form von professioneller Hilfestellung bei einem Problem.[5] Berater in der Weiterbildung sind Entscheidungshelfer. Der Berater stellt sein Wissen zur Verfügung, trifft aber selbst keine Entscheidungen, sondern führt lediglich zur Entscheidungsfindung hin.

Ziel einer Beratung ist im allgemeinen Sinne eine Verhaltensmodifikation, eine Änderung (Neugenerierung) des Verhaltens.[6] Beraten zielt deshalb auf Handlungs- und Entscheidungskompetenzen ab - der Berater versucht dem Ratsuchenden durch Lernhilfen ein Werkzeug an die Hand zu geben, um sich selbst zu helfen. Durch die Beratung sollen Lernprozesse in Gang gesetzt werden, durch deren Hilfe Problemlösefähigkeiten und neue Einsichten vermittelt werden.

[...]


[1] Vgl. Haubrock, Alexander,1992, S. 38f

[2] Vgl. Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) URL: http://www.bmbf.de/de/411.php

[3] Vgl. Haubrock, Alexander, 1992, S. 41

[4] Vgl. Pallasch, Waldemar[Hrsg.], 1992, S. 10

[5] Vgl. Haubrock, Alexander, 1992, S. 41

[6] Vgl. Lüttge, Dieter, 1981, S.15

Details

Seiten
16
Jahr
2006
ISBN (eBook)
9783638865449
Dateigröße
368 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v79611
Institution / Hochschule
Universität Konstanz
Note
1,7
Schlagworte
Methoden Erwachsenenbildung Beratung Coaching Dimensionen Bildung

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Methoden der Erwachsenenbildung  -  Beratung und Coaching, neue Dimensionen in der Bildung?