Lade Inhalt...

Six Senses Spa at Kempinski Hotel Barbaros Bay Bodrum

Analyse der Präferenzen der Gäste bezüglich gebuchter Anwendungen

Bachelorarbeit 2007 31 Seiten

Tourismus - Sonstiges

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung
1.1. Problemaufriss
1.2. Fragestellung
1.3. Methodik
1.4. Überblick über die Arbeit

2. Vorstellung des Unternehmens
2.1. Six Senses Spas- Balancing Senses
2.2. Six Senses Spa at Kempinski Hotel Barbaros Bay Türkei
2.2.1. Ausstattung und Angebot
2.2.2. Mitarbeiter- und Gästestruktur
2.2.2.1. Winterzeit
2.2.2.2. Sommerzeit

3. Was ist Wellness?
3.1. Vorstellungen von Wellness

4. Nutzung von Wellnessangeboten
4.1. Nutzung des Angebots im Six Senses Spa Bodrum

5. Welche Massagen bevorzugen Gäste allgemein?
5.1. Genutzte Anwendungen der verschiedenen Bereiche im SSS
5.2. Genutzte Anwendungen im Six Senses Spa

6. Gibt es Vorzüge bei der Therapeutenwahl?

7. Präferenzen bezüglich Tag und Zeit
7.1. Tagespräferenzen der Gäste für Anwendungen im SSS
7.2. Tageszeitpräferenzen der Gäste im Six Senses Spa

8. Zusammenfassung

9. Überlegungen für die Zukunft

10. Literaturverzeichnis

11. Anhang
11.1. Abbildungsverzeichnis
11.2. Abkürzungsverzeichnis

Abstract

Nowadays the idea of wellness is ubiquitously. Companies invest a lot of money to create new concepts. That leads to the result that the wellness guest can choose from a wide range of different offers. According to this fact, this paper deals with the question, which preferences wellness guests have concerning treatments. The object of investigation is the Six Senses Spa at Kempinski Hotel Barbaros Bay. To answer this research-aim a manual analysis of the booking schedule of August 2007 was done. Furher more a literature and internet search completed the information needed.

As assumed, the results show, that a wide range of offers does not mean that there is a large demand for different treatments. The guests revert to treatments they are used to. Therefore the classical full body massage is the most popular.

Keywords

- Six Senses Spa
- Wellness
- Wellnessurlaub
- Massagen
- Überangebot
- Nachfrage
- Kundenorientierung
- Kundenzufriedenheit
- Konsumgesellschaft
- Altbewährtes
- Rückkehr

1. Einleitung

1.1. Problemaufriss

Heutzutage ist der Begriff „Wellness“ allgegenwärtig. Im Wettbewerb um den zahlungskräftigen Wellness- Gast werden zunehmend Investitionen erheblichen Ausmaßes getätigt. Um sich am Markt behaupten zu können, entwickeln die konkurrierenden Einrichtungen immer aufwendigere Wellness- Konzepte. Dem Gast werden, neben den klassischen Massagen, verschiedene Anwendungen, angefangen bei Ayurveda über Farbtherapie, Klangschalen-Massage bis hin zu orientalischen Badeerlebnissen und Yoga angeboten. Dieses Überangebot führt dazu, dass die Nachfrageerwartungen des Gastes gestiegen sind. Somit werden die Anforderungen an die verbreitet offerierten Wellness- Angebote immer anspruchsvoller und differenzierter. Die Frage nach der Wirksamkeit exklusiver Anwendungen im Massage-, Beauty-, Bäder- und Fitnessbereich rückt immer mehr in den Vordergrund.

1.2. Fragestellung

Die während eines Praktikums gesammelten Erfahrungen der Autorin führen zu der These, dass der Wellness- Gast trotz eines vielfältigen Angebotes die ihm bekannten klassischen Anwendungen vorzieht. Besonderes Interesse widmet er dabei der schwedischen Ganzkörpermassage. Daher sollen in der vorliegenden Arbeit, abgeleitet aus dem Problemaufriss, der genannten These und in Bezug auf das Six Senses Spa at Kempinski Hotel Barbaros Bay Bodrum folgende Fragen geklärt werden:

Welche Präferenzen haben Wellness- Gäste gegenüber dem Six Senses Spa at Kempinski Hotel Barbaros Bay Bodrum im Hinblick auf die verschiedenen Anwendungen?

Bedeutet ein umfangreiches Angebot auch gleichzeitig eine umfangreiche Nachfrage?

Gibt es Präferenzen bezüglich der Tageszeit bei der Wahl von Anwendungen? Wenn ja, welche Ursachen gibt es dafür? Diesbezüglich wird auf Grund von Erfahrungen erwartet, dass es Präferenzen gibt und dass der Gast den Abend für Behandlungen bevorzugt.

Einführend zum Thema, soll erläutert werden, was der Begriff „Wellness“ bedeutet und was Menschen mit ihm in Verbindung bringen.

1.3. Methodik

Zur Beantwortung der zuvor genannten Fragen wurde in erster Linie der Buchungsplan August 2007 des Six Senses Spas at Kempinski Hotel Barbaros Bay Bay Bodrum verwendet. Dieser wurde Tag für Tag, nach bestimmten Gesichtspunkten, mit Hilfe von Excel-Tabellen und Diagrammen durch die Autorin ausgewertet.

Auf Grund der manuellen Auswertung der Buchungen und deren teilweise dazugehörigen Angaben, wie zum Beispiel die Therapeutenwahl, soll an dieser Stelle angemerkt werden, dass sich alle Angaben ohne Gewähr verstehen.

Des Weiteren erfolgte eine systematische Literaturrecherche im Katalog der FH- Joanneum Bad Gleichenberg und im Internet. Zur Vervollständigung der das Six Senses Spa betreffenden Informationen wurden Interviews seitens der Verfasserin durchgeführt.

1.4. Überblick über die Arbeit

Im Mittelpunkt der Betrachtung steht das Six Senses Spa at Kempinski Hotel

Barbaros Bay in Bodrum.

Beginnend mit einem kurzen Überblick über das Six Senses Spa wird

anschließend hinführend zum Thema die Definition des Begriffs „Wellness“

kritisch betrachtet. Es soll geklärt werden, was sich Menschen unter Wellness vorstellen und in welchem Rahmen sie es praktizieren.

In den Kapiteln vier und fünf soll analysiert werden, welche Angebote Gäste

in Wellness- Einrichtungen nutzen und welche Anwendungen sie bevorzugen.

Dabei werden nach Betrachtung der Ergebnisse einer

Repräsentativbefragung zum Thema Wellness und der Aussage einer in der

Tourismusbranche tätigen Autorin jeweils die Ergebnisse des Six Senses

Spas analysiert. Kapitel sechs und sieben erörtern die Tages- und

Tageszeitpräferenzen der Gäste im Hinblick auf die gebuchten

Anwendungen im Six Senses Spa.

In der Zusammenfassung werden noch einmal die wichtigsten Ergebnisse

dargestellt. Den Abschluss der Arbeit bildet Kapitel neun mit Überlegungen

für die Zukunft.

2. Vorstellung des Unternehmens

2.1. Six Senses Spas- Balancing Senses

“Six Senses is a Resort and Spa Management and Development Company established in 1988, which owns the award-winning Soneva Fushi in the Maldives and manages resorts under the brand names Soneva, Evason Hideaways and Evason” (www.sixsenses.com).

Six Senses Spas bilden das Kernelement in den verschiedenen Resorts, welche überwiegend in dem Ursprungsland Thailand lokalisiert sind, sich aber in den letzten Jahren auch im vietnamesischen, karibischen und europäischen Raum etabliert haben.

Momentan bestehen 21 Six Senses Spas und Resorts, viele weitere werden entwickelt oder sind bereits in Planung. Darüber hinaus gehört dem Unternehmen das Kreuzfahrtschiff Christina Onassis.

2.2. Six Senses Spa at Kempinski Hotel Barbaros Bay Türkei

2.2.1. Ausstattung und Angebot

Das Ende 2005 eröffnete Six Senses Spa im Kempinski Hotel Barbaros Bay, ist mit einer Gesamtfläche von 5.500 m2 eines der größten Europas (www.kempinski-bodrum.com).

Es verfügt über 16 farblich unterschiedlich gestaltete Behandlungsräume, einen großen Saunabereich, zwei türkischen Hamam aus Mamor, einen Indoorpool und Whirlpool, sowie ein voll ausgestattetes Fitnesscenter. Einen unvergesslichen Aufenthalt bietet die „Honeymoon Spa Suite“, ein privater, 500 m2 großer, außergewöhnlich schöner Spa- Bereich, den der Gast mieten kann.

„Die Kombination aus modernem Design und türkischer Herzlichkeit mit Einflüssen aus fernöstlicher Philosophie garantieren einen optimalen Rahmen für Entspannung und Erholung“ (www.kempinski-bodrum.com).

.

Das Spa Menü bietet neben den klassischen Massagen (Ganzkörpermassage, Rückenmassage), Körperanwendungen wie Bodywraps, verschiedene Gesichtsbehandlungen (z.B. Luxury Facial including Hot Stones), Kopf-, Hand- und Fussbehandlungen (z.B. Pediküre, Radiance Hand Treatmeant), sowie verschiedene spezielle Behandlungen (z.B. Reiki, Shirodara, Hopi Ear Candeling, Watsu).

Gemäß der Six Senses Philosophie, jedes Spa der lokalen Kultur anzupassen, jedoch auch die Einflüsse des Ursprungslandes beizubehalten, findet der Gast im Angebot sowohl Behandlungen mit Kese Scrub oder Sea Salt and Olive Oil im traditionell türkischen Bad (Hamam), als auch verschiedene Anwendungen aus Thailand (z.B. Thai Massage, Thai Facial). Zu einem ganzheitlichen Erlebnis werden darüber hinaus die verschiedenen Six Senses Journeys, welche aus einer Zusammenstellung von verschiedenen Anwendungen bestehen und zwischen 1,5 bis 7 Stunden dauern. Die Sensory Journey, eine Massage mit vier Händen, stellt dabei eine Eigenkreation der Six Senses Spas dar. Vervollständigt wird das vielfältige Angebot durch Yoga und Personal Training im Fitnesscenter.

2.2.2. Mitarbeiter- und Gästestruktur

2.2.2.1. Winterzeit

In der Winterzeit sorgen rund 15 inländische Mitarbeiter für die Spa- Besucher, welche zu 80% ebenfalls aus der Türkei stammen. Viele von ihnen wohnen in der Umgebung und verfügen über eine Spa- Mitgliedschaft, welche eine freie Nutzung der Spa- Gegebenheiten ermöglicht (Behandlungen ausgeschlossen). Die Altersstruktur reicht von jung bis alt.

Zum Gästemagnet wird das ausschließlich zur Winterzeit angebotene Detox- Programm. Dieses dient hauptsächlich zur Entgiftung und beinhaltet neben verschiedenen Sporttätigkeiten wie Nordic Walking, eine auf das Programm abgestimmte Ernährung und spezielle sanfte Massagen mit Eis, die die Entschlackung unterstützen sollen.

Man darf jedoch nicht vergessen, dass die Winterzeit (Oktober bis April) in der Türkei als Nebensaison gilt und die Gästeanzahl somit sehr gering ist. Die Anzahl der täglichen Behandlungen liegt zwischen 1 und 10 (persönliches Interview, 09. September, 2007).

2.2.2.2. Sommerzeit

In der Sommerzeit sorgen durchschnittlich 30 Mitarbeiter für das Wohlergehen der Gäste. Im Gegensatz zur Winterzeit ist das Team in der Zeit von Mai bis September zu 50% mit Therapeuten und Rezeptionisten verschiedener Nationalitäten besetzt. Es erfolgt eine Anpassung an die veränderte Gästestruktur. Demnach stammt nur noch rund ein Drittel der Besucher aus der Türkei, ein weiteres Drittel aus Russland und Kasachstan, zwei Neuntel aus dem englisch- und ein Neuntel aus dem deutschsprachigen Raum (persönliches Interview, 09. September, 2007).

Die Anzahl der täglichen Behandlungen beträgt bis zu 80.

3. Was ist Wellness?

Einige der heute plötzlich als Retro- Trends über uns hereinbrechenden Gesundheitsmoden geben Auskunft über den Ursprung des Wellness- Trends. Das Hamam zum Beispiel, das arabisch-türkische Bad, das derzeit eine Reinkarnation als Wellness- Tempel erlebt, bringt die Ursprünge – und den Kern – der Wellness- Welt auf den Punkt. Eine Welt aus Wasser, leisen Geräuschen, schönen architektonischen Formen mit Liebe zum Detail, in der Zuwendung und Verwöhnung durch Massage und rituelle Wassergüsse ausgeübt wird (Horx & Gaspar, o.D., S. 5).

In den 50er Jahren wurde „Wellness“ zu einem Schlagwort für eine neue Gesundheitsbewegung in den USA unter der Federführung von Dr. Halbert Dunn. Seine Absicht: Krankheiten erst gar nicht entstehen lassen, sondern durch bewusste Lebensweise vorzubeugen und die Vitalpotenziale ausschöpfen. In den 70er Jahren griffen einige US-Ärzte Dr. Dunn’s Gedanken auf, warben mit dem Begriff „Wellness“ für präventive Alternativen und einen gesunden Lebensstil (Dorn-Petersen, o.D.).

[...]

Details

Seiten
31
Jahr
2007
ISBN (eBook)
9783638052498
Dateigröße
628 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v92436
Note
1,0
Schlagworte
Senses Kempinski Hotel Barbaros Bodrum Gesundheitsmanagement Tourismus

Autor

Zurück

Titel: Six Senses Spa at Kempinski Hotel Barbaros Bay Bodrum