Lade Inhalt...

Inklusion in der Schule. Prinzipien für einen Unterricht von heterogenen Lerngruppen

mit einem besonderen Blick auf den Sportunterricht

Hausarbeit 2018 37 Seiten

Pädagogik - Inklusion

Zusammenfassung

Wie kann ein gemeinsamer Unterricht mit heterogenen Gruppen gelingen? Dabei werden weitere Aspekte - wie die Umsetzbarkeit von gemeinsamem Unterricht und Grenzen inklusiver Gestaltung - zu überprüfende Sachverhalte dieser Arbeit sein.

Die Inklusion als Leitidee hat vielfältige Ziele, die im Hinblick auf die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen in manchen Lebenslagen nicht gänzlich erfüllt wurden, in anderen wiederum ist ein Fortschritt zu verzeichnen. Die Ziele eröffnen teilweise erhebliche Herausforderungen oder gar Risiken, sodass Inklusion zu einem nicht immer unproblematischen Vorhaben wird. In allen Teilen der Gesellschaft und des Bildungssystems zieht Inklusion, wie jede Veränderung, Folgen nach sich. Es kann sogar dazu führen, dass sich die Situation von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Unterstützungsbedarfen – nach einer sich zunächst einstellenden Verbesserung – sogar verschlechtern kann.

Ein Grundsatz des Schulunterrichts stellt die Förderung der leistungsstärkeren Schüler bei gleichzeitiger Forderung der leistungsschwächeren Schülerinnen und Schüler1 dar. Alle Schüler sollen Freude am Lernen und Erfahren für sie neuer Inhalte haben, wobei die differenzierten sozialen Voraussetzungen und kulturellen Herkünfte als bereichernd erfasst werden sollen.

Details

Seiten
37
Jahr
2018
ISBN (eBook)
9783346277701
ISBN (Buch)
9783346277718
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v944016
Institution / Hochschule
Universität Bielefeld – Fakultät für Erziehungswissenschaft
Note
1,7
Schlagworte
Inklusion Unterricht Sportunterricht Sport

Autor

Zurück

Titel: Inklusion in der Schule. Prinzipien für einen Unterricht von heterogenen Lerngruppen