Lade Inhalt...

Klinische Psychologie. Psychische Störungen, Entstehung und Aufrechterhaltung, Diagnostik

Einsendeaufgabe 2020 27 Seiten

Psychologie - Klinische u. Gesundheitspsychologie, Psychopathologie

Zusammenfassung

Psychische Störungen werden nicht als grundlagenwissenschaftliche
feststehende Entitäten, sondern für die Praxis sinnvolle Konstrukte nach dem
jeweiligem aktuellen Stand der Forschung, definiert. Dies beinhaltet, dass sich
die Definitionen von psychischen Störungen ändern können.1
Hinsichtlich der Diagnose einer psychischen Störung sind vier Kriterien zu
beachten. Als erstes Kriterium gilt psychisches Leid oder Leidensdruck auf
Seiten der betroffenen Person, was zudem ihr soziales Umfeld betreffen kann.
Ebenso sind eine potentielle Selbst- oder Fremdgefährdung sowie eine Ich-
Syntonie oder Ich-Dystonie (wird die Problematik als selbstverständlicher Teil
der Person oder als fremd erlebt) zu nennen. Die Ich-Syntonie gilt insbesondere
als Merkmal von Persönlichkeitsstörungen, die es den Betroffenen erschwert,
die Problematik der eigenen Persönlichkeit wahrzunehmen.2

Details

Seiten
27
Jahr
2020
ISBN (eBook)
9783346335609
ISBN (Buch)
9783346335616
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v984771
Institution / Hochschule
SRH Fernhochschule
Note
1,0
Schlagworte
psychische Störungen dysfunktionale kognition schirophrenie risikofaktoren schutzfaktoren soziale unterstützung diagnostik störungsmodelle studien biopsychosoziales modell diatheses-stress-modell

Autor

Zurück

Titel: Klinische Psychologie. Psychische Störungen, Entstehung und Aufrechterhaltung, Diagnostik